Zum Inhalt

Historische Städte, kulinarische Genüsse und edelste Radwege in Belgien

Fahrradurlaub in Belgien

Belgien ist bekannt für feinste Schokolade, schmackhaftes Bier und die Erfindung der Pommes frites. Auf unseren Radreisen entdecken Sie Flandern, den nördlichen Teil des Landes, der einen unerschöpflichen Reichtum an Naturschönheiten birgt und eine Vielzahl von Kunstwerken, Kulturerbstätten sowie kulinarische und andere Höhepunkte für Sie bereit hält. Städte wie Antwerpen, Brügge, Brüssel, Gent, Leuven und Mechelen sind nur eine entspannte Fahrradetappe voneinander entfernt. Die Region ist deshalb wunderbar geeignet, um mit dem Rad erkundet zu werden. Eine perfekte Ergänzung bieten unsere Touren per Rad und Schiff, bei denen Sie sowohl Flandern als auch den südlichen Teil der Niederlande bis Amsterdam kennenlernen.

Unsere Radreisen in Belgien

So schön ist es in Belgien

Gemütlich im Flachen Rad fahren
Radeln Sie durch Belgiens nördlichen Teil Flandern, der sich hervorragend für Radreisen eignet. Von Brüssel nach Brügge radelt man auf flach verlaufenden Radwegen, oder steigen Sie aufs Schiff und radeln ab und an nebenher.

Kleines Land, ganz groß
Drei Sprachen, drei Regionen und viel Kunst
Belgien ist eines der kleinsten Länder Europas und offiziell dreisprachig – man spricht Französisch, Niederländisch/Flämisch und Deutsch - und gliedert sich in drei Regionen - Flandern, Wallonie und Brüssel. Brüssel ist die Hauptstadt des Landes und gleichzeitig Sitz der Europäischen Union.
Kulturschätzen wie der flämischen Malerei von Pieter Bruegel dem Älteren, Peter Paul Rubens und Jan van Eyck oder von den Surrealisten des frühen 20. Jahrhunderts, bspw. von René Magritte werden sie immer wieder begegnen, genauso wie den weltberühmten belgischen Comics: Tim und Struppi von Hergé, Lucky Luke von Morris und die Schlümpfe von Peyo. Besuchen Sie in Brüssel das Comic-Museum! Und natürlich das Wahrzeichen der Stadt, das Atomium, sowie die Statue Manneken Pis, die sogar wechselnde Kostüme trägt.

Die flämischen Städte Brügge, Gent und Antwerpen werden als „Goldenes Dreieck“ bezeichnet. Städte wie Antwerpen, Brügge, Brüssel, Gent, Leuven und Mechelen sind nur eine entspannte Fahrradetappe voneinander entfernt.

Pommes!
Belgien ist bekannt für feine Schokolade und Pralinen, Waffeln, Biere und die besten Pommes frites der Welt. Wussten Sie, dass Belgien das Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch der Welt an Pommes frites ist? Probieren Sie unbedingt welche und dazu eine der zahlreichen Soßen an einer der Fritten-Buden und -Kioske: Frietkot oder Friterie werden sie genannt. Auch bei den Bieren herrscht die Vielfalt vor. Es gibt Abtei- und Trappistenbiere, eher säuerliche Biere wie Lambics und Fruchtbiere wie Kriek (Kirsche).

Belgische Naturschönheiten
Der Naturpark Hohes Venn ist genauso beeindruckend wie die Küstenlandschaft an der belgischen Nordsee oder das Tal der Maas. Flandern, der nördliche Teil des Landes, birgt einen unerschöpflichen Reichtum an Naturschönheiten.

Ihre Belgien-Expertin

Gerne helfe Ich Ihnen bei Ihrer Reiseplanung

Janina Lang

Kundenberatung