English
Velociped anrufen
nachOben

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Neue Radreisen in dieser Saison

Bayern: 5 Flüsse Rundtour

Dauer:
7 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis:
ab 563,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen
  • Im Deggendorfer Land
  • Radstrecke im Deggendorfer Land
  • Rathaus von Amberg © Tourist Information Amberg
  • Maibaum © Bayern Tourismus Marketing GmbH
  • Nürnberg Albrecht-Dürer-Haus © Uwe Niklas
  • Alter Kanal zwischen Berching und Plankstetten © Tourismusbüro Stadt Berching
  • Regensburg Dom St. Peter © Regensburg Tourismus GmbH
  • Donaudurchbruch bei Kelheim
  • © S.Gruber, Landratsamt Tirschenreuth
  • Altmühltal Hängebrücke bei Essing
  • Pause bei Schwandorf © Landratsamt Schwandorf, S. Gruber
  • Nürnberg Kaiserburg © Uwe Niklas
  • Nürnberg Heilig Geist Spital © Christine Dierenbach, Stadt Nürnberg
  • © S.Gruber, Landratsamt Cham
  • Stadt Kelheim
  • Berching
  • Befreiungshalle Kelheim
  • Kelheim
  • Altmühltal Hängebrücke bei Essing
  • Haidplatz in Regenburg © Regensburg Tourismus GmbH
  • Nürnberg Blick auf die Kaiserburg © Uwe Niklas
  • © Ch. Taumer
  • Regensburg Brücktor mit schönen Blick auf die Stadt © Regensburg Tourismus GmbH
  • Hopfenlandschaft bei Kelheim © Bayern Tourismus Marketing GmbH
  • Kloster Weltenburg bei Kelheim
  • Nürnberg Weinstadel © Uwe Niklas
  • Steinerne Brücke und Dom © Regensburg Tourismus GmbH Peter Ferstl

Reisebeschreibung

Radlerhose trifft Lederhose.

Auf nach Bayern: Ins Land der Gemütlichkeit und Gastlichkeit, ins Land der unzähligen Brauereien, aber auch ins Land der Geschichte und des Barock. Die fünf Flüsse Vils, Naab, Donau, Altmühl und Pegnitz sind Ihre Wegbegleiter. Nehmen Sie sich Zeit für die schönen alten Städte, die kleinen verträumten Dörfer und die abwechslungsreichen Landschaften. Erleben Sie die raue Liebenswürdigkeit der Oberpfalz, den Charme Mittelfrankens und die Köstlichkeiten der bayerischen Küche. Kehren Sie ein in zünftige Biergärten und gönnen Sie sich ein anständiges Bier. Die unverbrauchte Naturlandschaft besticht durch ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit. Es erwartet Sie ein faszinierendes Mosaik aus romantischen Flusstälern, markanten Felsformationen, weichen Wald- und Hügellandschaften, Höhlen und lichten Wacholderheiden. Die häufig anzutreffende, imposante Kulisse von Burgen, Burgruinen, Renaissance- und Eisenhammerschlössern prägen die Landschaft und sind Zeuge einer lebhaften Vergangenheit. All das ist Bayern – vielfältig und liebenswert! Eine Genuss-Reise per Rad!

1. Tag Nürnberg Anreise

Nürnberg – tausend Jahre Geschichte: Die alte Reichsstadt mit imposanter Kaiserburg, berühmten Kirchen und Museen zieht Touristen aus nah und fern an. Inmitten der Halbmillionen-Metropole sind Bürgerhäuser, stolze Kirchen, die Burg und der fünf Kilometer lange Mauerring wiedererstanden.Ein würdiger Beginn Ihrer Radreise. Ihr Leihrad, falls gebucht, steht in Ihrem Anreisehotel bereit.

2. Tag Nürnberg - Berching ~ 35 bis 80 km

Je nach Ehrgeiz und Motivation kann die erste Tagesetappe zu einem sanften Einstieg oder gleich zu einer eher anspruchsvollen Strecke werden.Wer sich für die längere Etappe entscheidet, startet in Nürnberg per Rad und rollt am denkmalgeschützten Ludwig-Donau-Main-Kanal nach Berching (ca. 80 km). Das Radeln entlang des ehemaligen Treidelweges ist das reinste Naturvergnügen und der "Alte Kanal" scheint hier mit der Natur eine Symbiose einzugehen.Wer es lieber etwas ruhiger angeht, steigt in Nürnberg in die S-Bahn, lässt sich bequem ein Stück aus der Stadt hinauskutschieren (womit die Etappe bis auf zirka 35 Kilometer verkürzt werden kann) und pedaliert hernach gemächlich am beschaulichen Ludwig-Donau-Main-Kanal nach Berching.Aternativ steht noch die Route entlang des "großen" Main-Donau-Kanals mit zirka 60 Kilometer zur Wahl.Ihr Etappenziel, die 1.100 Jahre alte Stadt Berching, ist mit ihrer vollständig erhaltenen Stadtmauer mit 13 Türmen "authentisches" Mittelalter.

3. Tag Berching - Kelheim 55 km

Abwechselnd pedalieren Sie heute an "Altarmen" der Altmühl entlang, wo Seerosen die Wasseroberfläche zieren, artenreiche Ufervegetation sich ausbreitet und abgestorbene Bäume aus dem Altwasser herausragen. Über den beliebten Ausflugsort Beilngries und die "Chinesenstadt" Dietfurt gelangen Sie in die "Dreiburgenstadt" Riedenburg und in das malerische Essing, welches eines der beliebtesten Fotomotive des ganzen Altmühltals besitzt: Den zweistöckigen Bruckturm mit seiner 46 Meter langen Holzbrücke. Auch Sie sollten Ihre Kamera zücken!Am 700 Meter langen "konservierten" Abschnitt des Ludwig-Main-Donau- Kanals rollen Sie durch eine wunderschöne Ahornallee. In flacher Manier geht es dann vorbei an der bekannten Tropfsteinhöhle Schulerloch (15.000 Jahre alte Felszeichnungen), welche von der Urdonau ausgespült wurde. Ihr Ziel, die sehenswerte, historische Wittelsbacher Stadt Kelheim, weiß zu gefallen. Ein schattiges Plätzchen, ein kühles Weisses und eine deftige Brotzeit oder ein Schmankerl aus der Region finden Sie im herrlichen Biergarten der Schneider Brauerei.

4. Tag Kelheim - Regensburg ~ 35 km

Ein einzigartiges Naturerlebnis erwartet Sie! Da heute "nur" eine kurze Radetappe vor Ihnen liegt, bleibt noch genügend Zeit für eine Schifffahrt durch die wildromantische Weltenburger Enge mit Donaudurchbruch und Besuch des berühmten Klosters Weltenburg (fakultativ). Dann folgen Sie der Donau, die nun zu Ihrem Wegbegleiter wird, stadtauswärts. Im Kurort Bad Abbach, der bereits seit 1465 für seine Schwefel- und Moorbäder bekannt ist, locken schöne Biergärten und Gaststätten zur ersten Erfrischung.

Entlang bewaldeter Steilhänge – die zwar fast das Flussufer erreichen, aber eben nur fast – cruisen Sie durch das ausladende Donautal nach "Castra Regina", wie die Römer ihr Legionslager an der Donau, dem heutigen Regensburg, nannten. Den weithin beherrschenden Mittelpunkt bildet der Dom St. Peter, das bedeutendste Bauwerk der Gotik in Bayern. Bei einem Spaziergang über das holprige Kopfsteinpflaster kann man sich kaum satt sehen an all den historischen Gebäuden: Stadtburgen, Geschlechtertürme, romantische Hauskapellen und nicht zuletzt die Steinerne Brücke.

5. Tag Regensburg – Amberg ~ 65 km

Sie verlassen Regensburg und radeln eingerahmt von Wiesen, Wäldern und Feldern die Naab entlang. An beiden Uferseiten ragen bis zu 100 Meter hohe Jurafelsen über das liebliche Tal. Bei der Burgruine von Kallmünz kündigt sich schließlich wieder ein Flusswechsel an: Hier mündet die Vils in die Naab.Nun ist "Freie Fahrt" entlang der Vils angesagt! Auf der alten Eisenbahnlinie "Haselmühl Schmidmühlen" rauschen Sie durch Wald- und Wiesenpassagen durch das reizvolle Vilstal. Wer kulturbeflissen ist, sollte beim Hammerherrenschloss in Theuern noch einmal eine Pause einlegen, bevor es weitergeht in die alte Hauptstadt der Oberpfalz, nach Amberg.

6. Tag Amberg – Hersbruck ~ 45 km

Nach einem flachen Abschnitt wird es heute noch einmal etwas hügeliger. Sie erreichen die 1.000 Jahre alte "Bergstadt" Sulzbach-Rosenberg, die auf mächtigen Felsen gebaut wurde und auf eine über tausendjährige Montan-Tradition zurückblickt. Danach durchqueren Sie eine der waldreichsten Gegenden Deutschlands. Der Radweg führt Sie durch das wunderschöne Landschaftsschutzgebiet der "Hersbrucker Schweiz", das Assoziationen zum Land der Eidgenossen weckt. Die Stadt Hersbruck war jahrhundertelang Zentrum des Hopfenbaus u. Handels, wovon heute noch die Aufzugsgauben als Dachnasen an den restaurierten Fachwerkhäusern zeugen. Junges Leben in alten Mauern; so könnte man Hersbruck in wenigen Worten beschreiben.

7. Tag Hersbruck – Nürnberg und anschließend Abreise ~ 35 km

Sie verlassen Hersbruck durch das berühmte Wassertor und machen sich auf ins Pegnitztal mit seiner fast unberührten Flusslandschaft. Schloss Henfendfeld grüßt von den Anhöhen und auch Lauf an der Pegnitz, das Eingangstor der Frankenalb, ist einen Besuch wert.Durch herrlich grüne Baumalleen und ausgedehnte Parkanlagen erreichen Sie schließlich Nürnberg. Genüsslich können Sie sich hier vor Ihrer Abreise noch einmal dem bayerischen Brauchtum Nummer Eins – dem Bier bzw. Radler – und einer der deftig-bayerischen Spezialitäten hingeben. Sie haben es sich verdient! Gerne buchen wir Ihre Verlängerungsnächte in Nürnberg, ansonsten müssen Sie noch heute Lebewohl sagen.

Preise & Leistung

Reise
Bayern: 5 Flüsse Rundtour
Reise-Nr:
00025
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
7 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
563,00 €
im EZ:
Kat.A:
705,00 €
Tourenrad:
70,00 €
Elektrorad:
160,00 €
 
Saison-Zuschlag:
22.04.2018 – 07.07.2018
Kat.A:
34,00 €
Saison-Zuschlag:
08.07.2018 – 18.08.2018
Kat.A:
64,00 €
Saison-Zuschlag:
19.08.2018 – 22.09.2018
Kat.A:
34,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Zuschlag Halbpension
119,00 €
Reiseleistungen
  • Ab 6 Personen Sondertermine möglich
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur 5-Flüsse Radtour

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise 5-Flüsse. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

 

Anreisemöglichkeit per Bahn

Nürnberg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unser Partnerhotel erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt . Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter ww.bahn.de bzw. unter www.hvv.de

 

Bahnauskunft

Auskunft HVV

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Je nach Unterkunft direkt beim Hotel oder in öffentlichen Garagen für zirka € 13,—/Tag. Unbewachte, öffentliche Gratisparkplätze beim Wöhrder See bzw. der Wöhrder Wiese, ca. 1,5 km entfernt.

Beschaffenheit der Radwege:

Der Radweg führt über Wald und Wirtschaftswege, asphaltiert oder gekiest. Zumeist autofrei und ohne wesentliche Steigungen (außer vor Sulzbach-Rosenberg). Ansonsten ist diese Tour Natur pur und für Groß und Klein geeignet. Der Radweg ist durchgehend markiert.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Unisex Nuvinci stufenlos schaltbar OHNE Rücktritt  Unisex 7-Gang mit Rücktrittbremse, Unisex E-Bike (OHNE Rücktrittbremse) *160,—*) begrenzte Stückzahl. Gegen Aufpreis können wir Ihnen auch Räder mit 21-Gang-Kettenschaltung und Freilauf zur Verfügung stellen. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Hinweise

Reiseunterlagen nur in Deutsch verfügbar. Ortstaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten. Vegetarische Verpflegungswünsche und Allergikerkost müssen bereits bei Buchung als Kundenwunsch angemeldet werden. Keine Garantie.

 

 

 

Reisehighlights

Nürnberg

Nürnberg hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die keine Langeweile aufkommen lassen: Vom Germanischen Nationalmuseum, dem Albrecht-Dürer-Haus, dem Neuen Museum für Kunst und Design bis zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände bieten über 30 Museen Ausstellungen zu verschiedenen Themen an.

 

Wer eine Besichtigungstour unter freiem Himmel bevorzugt, kann sich für einige der vielen Baudenkmäler Nürnbergs entscheiden. Besonders beeindruckend ist die historische Kaiserburg. Auch die Kirchen und Brunnen sind einen Besuch wert.

Nürnberg Sehenswürdigkeiten

Ludwig-Donau-Main-Kanal

Der Ludwigskanal, oder Ludwig-Donau-Main-Kanal wie er offiziell heißt, wird in Nürnberg und Umgebung einfach nur "Der Alte Kanal" genannt. Ein romantisches Relikt, übrig geblieben aus Zeiten der Industrialisierung, heute aber wichtiger Bestandteil der Naherholung. In unseren Tagen nutzen nicht nur Wanderer, Jogger, Nordic Walker und Radfahrer die kilometerlangen Treidelwege für ihre Aktivitäten, auch bei vielen "Nicht-Sportlern" ist er beliebtes Ausflugsziel.

Ludwig-Donau-Main-Kanal

Kehlheim

Seit der Altsteinzeit leben Menschen in der Kelheimer Gegend, Kelten und Germanen, Römer und Bajuwaren haben hier Spuren hinterlassen. Im Mittelalter erlebte die Stadt eine Blütezeit.

Mittelalterliche Stadttore, verspielte Renaissancefassaden, der alte Kanalhafen aus dem 19. Jahrhundert, Kapellen und Kirchenruinen, um die sich Legenden ranken: Kelheims Straßen halten viele Geschichten bereit für den, der sich die Zeit nimmt, sie zu entdecken.

Auch rund um Kelheim gibt es spannende Sehenswürdigkeiten: zum Beispiel den Archäologiepark Altmühltal, das malerische „Klösterl“ oder die Benediktinerabtei Weltenburg.

Kelheim

Berching

Malerisch in das Sulztal eingebettet, gilt der staatlich anerkannte Erholungsort als Oberpfälzer „Kleinod des Mittelalters“. Die herrliche Altstadt verzaubert mit ihrem vollständig erhaltenen Mauerring aus dem 15. Jahrhundert, den 13 wehrhaften Türmen und den vier Stadttoren. Mit dem gemütlichen Stadtbach, den weiten Plätzen und engen Gassen lädt Berching zu einem beschaulichen Bummel durch vergangene Zeiten ein. Kaum eine andere Stadt Süddeutschlands besitzt ein so geschlossenes mittelalterliches Stadtensemble. Prächtige Bürgerhäuser, die St. Lorenzkirche mit Altarbildern der Albrecht-Altdorfer-Schule und eine reich ausgestattete barocke Stadtpfarrkirche zeugen von der langen Kaufmanns- und Handwerkertradition.

Berching

Regensburg

UNESCO-Welterbe Regensburg

Es gibt in Mitteleuropa keine Stadt, die wichtige politische, wirtschaftliche und religiöse Entwicklungen des hohen Mittelalters in ihrem noch vorhandenen Baubestand so exzeptionell und so dicht widerspiegelt wie Regensburg. Die transkontinental tätigen Patrizierfamilien Regensburgs, deren Märkte Kiew, Nowgorod, London, die Champagne, Oberitalien und Byzanz waren, manifestierten ihren Reichtum in den bis heute erhaltenen prächtigen, durch Geschlechtertürme ausgezeichneten Handelshäusern des 11. – 14. Jahrhunderts. Sie stifteten außerdem gewaltige Kirchenbauten, die sowohl architektonisch wie von ihrer original erhaltenen Ausstattung her zu den herausragenden Baulichkeiten ihrer Zeit gehören. Der Regensburger Dom ist das einzige Beispiel französischer Kathedralgotik östlich des Rheins, das im Mittelalter im Wesentlichen vollendet und in seiner Originalsubstanz erhalten ist. Der Bestand an mittelalterlicher Glasmalerei ist einzigartig in Deutschland. Regensburg besitzt die beiden größten Bettelordenskirchen Deutschlands. Sie prägen durch ihre monumentalen Dimensionen und ihre pendantartige Stellung im östlichen und westlichen Bereich der Altstadt das Stadtbild entscheidend mit. In ihrem inneren und äußeren Erscheinungsbild seit dem Mittelalter unverändert, lassen sie in für Deutschland einzigartiger Weise die religiöse, soziale und architekturgeschichtliche Bedeutung der Bettelordensbewegung im 13. Jahrhundert erkennen.

Regensburg Sehenswürdigkeiten

Amberg

Voller Geschichte und historischer Kulisse präsentiert sich Amberg als moderne Stadt mit breit gefächertem Kulturangebot. Amberg besticht mit mittelalterlichem Stadtkern, mit Stadtmauer, Türmen, Toren sowie einem einzigartigen Wassertorbau. Mit dem ehemaligen Landesgartenschaugelände und dem Mariahilfberg liegen zwei qualitätsvolle Naherholungsgebiete mitten in der Stadt.

Amberg

Auswahl enthält 267 Reisen
Detailsuche