Velociped anrufen
nachOben

Sportliche Tour: Für aktive Radler mit normaler bis guter Kondition

Geführte Gruppenreise: Nette Leute kennenlernen und gemeinsam mit dem Reiseleiter touren

Neuseeland 17 Tage

Dauer:
17 Tage
Reiseart:
geführt
Level:
schwer
Preis:
ab 3.650,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen

Reisebeschreibung

Dem Fernweh folgen.

Sie wollen nicht weniger als das Paradies? Dann brauchen Sie nicht weiter zu suchen! Unsere 17-tägige Fahrradreise auf der Nord- und Südinsel Neuseelands ist paradiesisch. Machen Sie sich auf einen Rausch der Sinne gefasst! Der Faszination der Naturwunder werden Sie nachspüren, sei es im Fahrradsattel und zu Fuß, sei es im Begleitbus oder bei einer der vielfältigen Freizeitmöglichkeiten (Bungee Jumping, Jetboot- Touren, Helikopter-Rundflug...), die Neuseeland so berühmt gemacht haben. Genießen Sie aber auch Stille und Einsamkeit, köstliches Essen und feine Weine. Nach 17 Tagen werden Sie sich fragen, wie es nur möglich ist, dass es soviel Schönheit an einem einzigen Ort der Erde geben kann.

Sie werden bei der Reise über die Nord- und Südinsel „fast“ alle berühmten Naturwunder Neuseelands ansteuern und kennenlernen und dabei insgesamt ca. 2.500 km zurücklegen. Dies alles in 17 Tagen nur mit dem Fahrrad zu bewältigen, ist nicht möglich, und so haben wir die flexible Möglichkeit geschaffen, größere Zwischenetappen gemeinsam im Begleitbus zu überbrücken, wobei Sie die landschaftlich schönsten Strecken selbstverständlich im Fahrradsattel genießen. Die Strassen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland. Sie werden ca. 740 km radeln, können jedoch jederzeit in den Begleitbus einsteigen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass besonders die ersten Tage ruhig angegangen werden sollten, denn Überanstrengung könnte Ihren Urlaub verderben!          

1. Tag Ankunft in Auckland

Nach der Ankunft am späten Vormittag werden Sie zum Hotel gebracht. Sie haben ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Sie übernachten im Hotel »Grand Chancellor«, das sich durch seine Lage im Herzen der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt, auszeichnet.

(Fahrstrecke vom Flughafen zum Hotel: ca. 21 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

2. Tag Von Auckland nach Te Aroha

Im Begleitbus fahren Sie nach Clevedon. Hier besteigen Sie zum ersten Mal das Rad und fahren auf der eindrucksvollen Küstenstraße bis Miranda. Der Bus bringt Sie anschliessend nach Te Aroha am Fusse der Kamai Berge. Der Nachmittag steht Ihnen dann zur freien Verfügung. Der kleine Ort hat einige lohneswerte Attraktionen, z.B. das kleine Museum Tearoha oder ein Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege die ganz in der Nähe Ihrer Unterkunft beginnen . Die »Mountain Lodge« liegt in der Nähe des kleinen Thermalbades und nur ca. 5 Gehminuten vom Mokena Geysir. Wir empfehlen Ihnen diese am Nachmitag oder Abend zu besuchen (optional).

Radstrecke (56 km): Start: Clevedon, Ende: Miranda

(Fahrstrecke per Bus: ca. 168 km, Fahrzeit: ca. 2 Stunden)

3. Tag Von Te Aroha nach Rotorua

Heute starten Sie direkt von der Unterkunft mit dem Rad. Die Route führt auf einer ruhigen und wenig befahrenen Landstrasse entlang des Kamai-Mamaku Forest Parks bis nach Te Poi (40km). Wer hier heute die Radtour beenden will, kann die restlichen 18km bis nach Tapapa auf Landstrassen durch leicht hüglige Landschaft vom Bus aus genießen. Der kurze Transfer nach Rotorua lässt Ihnen genug Zeit das ‘Geothermale Wunderland’ dieses für die Maorikultur so wichtigen Ortes zu erkunden. Rotorua mit seinen hoch aufschießenden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern zählt zu den aufregendsten Thermalgebieten der Welt. Sie können das »Te Puia Cultural Centre« oder das »Whakarewarewa Cultural Village« besuchen und damit die kulturellen als auch landschaftlichen Höhepunkte der Region erleben. Sie übernachten im »Alpin Motel«, einer modernen Motelanlage mit schönem Garten und einem beheizten Swimmingpool. Jedes Zimmer hat einen eigenen kleinen Außenpool.

Radstrecke (58 km): Start: Te Aroha, Ende: Tapapa

(Fahrstrecke per Bus: ca. 105 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

4. Tag Von Rotorua in den Tongariro-Nationalpark

Am Morgen fahren Sie über Taupo in den Tongariro-Nationalpark, der sowohl UNESCO-Weltnatur- als auch -kulturerbe ist. Ein riesiges Plateau wird von den drei Vulkanen Mt. Ruapehu, Mt. Ngauruhoe und Mt. Tongariro dominiert. Auf dem Rad geht es von Turangi am Tauposee, dem größten Binnensee Neuseelands, und am Rotoairasee entlang zum National Park. Sie übernachten im »Skotel Alpine Resort«, von wo aus Sie einen fantastischen Blick auf die Vulkane haben.

Radstrecke (48 bis 56 km): Start: Turangi, Ende: Whakapapa (Nationalpark)

(Fahrstrecke per Bus: ca. 185 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

5. Tag Vom Tongariro-Nationalpark nach Wanganui

Freuen Sie sich auf eine der schönsten Radstrecken in Neuseeland: Am Fluss Mangawhero entlang geht es von Kakatahi (ein paar weit verstreute Häuser im Nirgendwo) bis in die Gartenstadt Wanganui (ca. 57 km Radstrecke). Alternativ geht es auf der Wanganui River Road, welche seit 2010 zum grossen Teil asphaltiert ist, von Raehiti am Rande des Tongariro-Nationalparks bis nach Pipiriki. Nach einer Pause in dem kleinen von Maorikultur geprägten Weiler folgen Sie der kurvigen Strasse entlang des Wanaganui Flusses bis nach Jeruslem oder gar bis zum Etappenziel in Whanganui. Die Wanganui-River-Road befindet sich noch im Ausbau und je nach Baufortschritt werden die Reiseleiter den am besten geeigneten Abschnitt anbieten. Die etwa 100 km lange Strasse entlang des Wanganui Flusses, der spirituell grosse Beudeutung für die Maori hat, ist der Zugang zum gleichnamigen National Park. Das gewählte Hotel »The Avenue« ist ca. 3,5 km von den schönen Wintergärten am Virginiasee entfernt.

Radstrecke A: (57 km): Start: Kakatahi, Ende: Wanganui

Radstrecke B: (50-100 km): Start: Raetihi, Pipiriki oder Jerusalem, Ende: Wanganui

(Fahrstrecke per Bus: ca. 137 km, Fahrzeit: ca. 2 ½ Stunden)

6. Tag Von Wanganui nach Wellington

Heute legen Sie einen radfreien Tag ein. Sie verlassen Wanganui und erreichen am Nachmittag die Hauptstadt Neuseelands. Während einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. das Parlamentsgebäude und das historische Stadtviertel mit der St-Paul’s-Kirche. Vom Mt. Victoria blicken Sie auf die Stadt und den Hafen. Ihre nächste Unterkunft, das »Bay Plaza Hotel«, liegt an der beliebten Oriental Bay.

(Fahrstrecke per Bus: ca. 195 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

7. Tag Fährüberfahrt von Wellington nach Picton

Der Vormittag steht Ihnen in Wellington zur freien Verfügung um die Hauptstadt Neuseelands weiter zu erkunden. Genießen Sie am Nachmittag die Schiffsüberfahrt durch die Cook-Strait, den Torry-Kanal und den fjordähnlichen Queen-Charlotte-Meeresarm bevor Sie am späten Nachmittag Picton erreichen.

(Fahrstrecke per Bus: ca. 20 km, Fahrzeit ca. 30 Minuten)

(Fährüberfahrt: ca. 3 Stunden)

8. Tag Picton Ruhetag

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Erleben Sie die Hafenstadt Picton - einst die Lieblingsbucht des Kapitäns James Cook, dem Entdecker Australiens und Neusselands!

Starten Sie am frühen Morgen mit einer Bootstour durch die malerischen Marlbourough Sounds in die Bucht von Ship Cove und wandern Sie von hier - auf dem wohl schönsten Teilstück des preisgekrönten Queen Charlotte Wanderweges - bis zur Furneaux Lodge (Laufzeit ca. 4 ½ Stunden). Am Nachmittag bringt Sie das Boot wieder zurück nach Picton.

Ambitionierte Radfahrer unternehmen einen Radausflug auf der Kenepuru Panorama Route entlang des Kenepuru Sound (ca. 40-120 km). Auch sehr empfehlenswert ist eine Kayak-Tour durch die Marlbourough Sounds.

Lassen Sie den Abend entspannt in einem Hafenrestaurant ausklingen!

9. Tag Von Picton nach Hokitika

Starten Sie nach dem Frühstück mit einer Busfahrt durch die Weinanbaugegend um Blenheim vorbei am Kahurangi Nationalpark bis zu einem Picknickplatz in Lyell und radeln Sie entlang des Flusses Buller auf einer sich schlängelnden, schmalen Strasse bis an die Westküste der Südküste nach Westport.

Sofern das Wetter an der Westküste nass ist, bieten wir Ihnen eine Alternativstrecke durch das Weinanbaugebiet Wairau Valley auf der Alpen-Ostseite an. Der Bus bringt Sie anschließend zu den bekannten Pancake Rocks bei Punakaiki. Diese Kalksteinformationen erinnern an aufeinandergeschichtete Pfannkuchen. Hier, im Herzen des Paparoa-Nationalparks, unternehmen Sie einen Spaziergang zu den Blow Holes (Blaslöchern). Anschließend besuchen Sie in Hokitika eine Jadeschmuckwerkstatt und für den Abend empfiehlt sich noch ein Strandspaziergang. Übernachtung ist in der »Jade Court Motor Lodge«.

Radstrecke (62 km): Start: Lyell, Ende: Westport

(Fahrstrecke per Bus: ca. 330 km, Fahrzeit: ca. 4 ½ Stunden)

10. Tag Von Hokitika zum Fox-Gletscher

Die heutige Etappe ist leicht zu radeln. Von Hokitika fahren Sie auf Nebenstraßen, umrunden den Kanieresee und radeln u.a. durch ursprünglichen Regenwald bis zum Mahinapouasee. Anschließend geht es mit dem Bus durch immergrünen Kahikatea-Sumpfwald bis zum Fox-Gletscher.

Alternativ fahren Sie mit dem Bus bis nach Hari Hari. Mit dem Rad folgen Sie dann dem ‘West-Coast-Highway’ über den Mt. Hercules (kurviger und hügeliger Abschitt durch ursprünglichen Regenwald) bis zum Ort Franz Josef. Die steilen Anstiege hinüber zum Fox Gletscher überwältigen Sie am Nachmittag wieder mit dem Begleitbus um noch genug Zeit für einen Besuch des Gletschers zu haben.

Die Wanderung zum Gletschertor des Fox-Gletschers ist ein überwältigendes Erlebnis. Sie übernachten im ruhig gelegenen »Lake Matheson Motel«.

Radstrecke A: (67 km): Start: Hokitika, Ende: Mahinapuasee

Radstrecke B: (62 km): Start: Hari Hari, Ende: Franz Josef

(Fahrstrecke per Bus: ca. 150(A)/100(B) km, Fahrzeit: ca. 2 Stunden

11. Tag Vom Fox-Gletscher nach Wanaka

Ein Tag der landschaftlichen Kontraste liegt vor Ihnen. Bei gutem Wetter mit klarer Sicht ist es ein Erlebnis, bei Sonnenaufgang um den Lake Matheson, den Spiegelsee, zu wandern und die Reflexionen von Aoraki (Mt. Cook) und Mt. Tasman im Moorwasser zu bestaunen. Mit dem Bus fahren Sie durch immergrünen Kahikatea-Sumpfwald und an vielen Lagunen vorbei. Heute radeln Sie zunächst den Haast River mit seinen unzähligen kleinen Wasserfällen entlang. Unterwegs wandern Sie zum 30 m hohen Thunder-Creek-Wasserfall, bevor Sie weiterradeln auf den Haast-Pass. Nach einer rasanten Abfahrt ist vielleicht noch Zeit für eine kleine Wanderung zu den »Blue Pools«. In Makarora verlassen Sie den dichten Regenwald und fahren durch karges Bergland, an den Seen Hawea und Wanaka entlang, bis zu Ihrem nächsten Quartier. Sie können ein erfrischendes Bad im See oder im Swimmingpool des »Fairway Motel« nehmen. Am Abend empfiehlt sich ein Spaziergang auf der Uferpromenade von Wanaka.

Radstrecke (79 bis 82 km): Start: Haast, Ende: Hawea

(Fahrstrecke per Bus: ca. 190 km, Fahrzeit: ca. 3 ½ Stunden)

12. Tag Von Wanaka nach Queenstown

Wanaka wird von Einheimischen und Touristen aufgrund seiner herrlichen Lage direkt am See gleichermaßen geliebt. Während der heutigen Radstrecke haben Sie tolle Ausblicke auf den See und die Crown Range. Sie überqueren den höchsten asphaltierten Pass Neuseelands und fahren dann bergab bis nach Arrowtown (ca. 56 km Radstrecke, 80 km wenn Sie die ganze Strecke bis nach Queenstown mit dem Rad fahren möchten). Am Nachmittag statten Sie dieser legendären Goldgräberstadt einen Besuch ab. Vom Hotel »Gold Ridge«, Ihrer nächsten Unterkunft, haben Sie einen fantastischen Blick auf den Wakatipusee.

Radstrecke (ca. 56 km): Start: Wanaka, Ende: Arrowtown

(Fahrstrecke per Bus: ca. 30 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten) 

13. Tag Queenstown (Ausflug zum Milford Sound möglich)

Queenstown gilt als das “St. Tropez Neuseelands”. Die Stadt hat viel zu bieten. Von Seilbahn- über Dampferfahrten und Bungee-Jumping bis zum Rafting – in der Stadt der Abenteuer ist fast alles möglich (alle Aktivitäten optional). Als halbtägigen Ausflug können Sie optional auch einen Helikopterflug zum Milford Sound unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag Von Queenstown nach Moeraki

Sie starten am Morgen mit einer Busfahrt nach Ranfurly. Radeln Sie von hier auf einem Teilstück des Otago Rail Trail, einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), durch Tunnel und über Viadukte bis nach Hyde. Geniessen Sie den tollen Blick auf die Landschaften Zentral Otagos bevor es bergauf weiter bis nach Macraes Flat geht. Hier befindet sich die größte aktive Goldmine Neuseelands. Von einem Aussichtspunkt können Sie direkt in die Goldmine schauen, aus deren Gestein seit 1990 ca. 1,8 Millionen Unzen Gold gewonnen wurden. Fahren Sie anschließend per Bus weiter nach Moeraki, einem Fischerdorf weitab touristischer Routen. Am Abend bringt Sie der Bus zu einem Leuchtturm. Eine Wanderung führt Sie zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. Die vom Aussterben bedrohten Gelbaugenpinguine leben an nur noch sehr wenigen Orten im Süden Neuseelands. Beenden Sie den Tag mit dem Besuch eines sehr bekannten Fischrestaurants.

Radstrecke (50 km): Start: Ranfurly, Ende: Macreas Flat

(Fahrstrecke per Bus: ca. 220 km, Fahrzeit: ca. 2 ½ Stunden)

15. Tag Von Maoeaki nach Twizel

Besuchen nach dem Frühstück die bekannten "Moeraki Boulders". Über die Entstehung dieser runden Steine am Starnd ranken sich viele Legenden. Starten Sie die heutige Radetappe auf dem "Vanished World Heritage Trail" - entlang des Pazifischen Ozeans geht es in eine malerische Hügellandschaft. Anschliessend fahren Sie per Bus durch das "High Country" an einem "Hobbit-Dorf" vorbei - hier wurden im Frühjahr 2012 Filmszenen für die Hobbit-Filme von Regisseur Peter Jackson gedreht. Zudem war die Gegend auch der Drehort des Kinofilms "Die Chroniken von Narnia".

Erleben Sie in Twizel einen der dunkelsten Nachthimmel der Welt!

Radstrecke (60 km): Start: All Day Bay, Ende: Ngapara

(Fahrstrecke per Bus: ca. 115 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

16. Tag Von Twizel nach Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt am Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Pukaki-Stausee. Genießen Sie den sagenhaften Ausblick auf den Mt. Cook. In Tekapo wartet der Begleitbus auf Sie (33 bis 60km Radstrecke). Nach einer ausgiebigen Teepause fahren Sie nach Christchurch, in die »englischste« Stadt Neuseelands. Am Nachmittag führt eine kurze Stadtrundfahrt auf die nahegelegenen Port Hills, von denen sich bei entsprechender Sicht ein weiter Blick auf den Südpazifik und die Canterbury Plains bis zu den Ausläufern der Südalpen eröffnet. Das »Pavilions Hotel« liegt ruhig und nur etwa 5 Minuten zu Fuß vom Hagley Park entfernt und unweit der Restaurants und Cafes der gehobenen Stadtviertel Merivale and Fendalton.

Radstrecke (33 km): Start: Pukakisee, Ende: Irishmen Creek

(Fahrstrecke per Bus: ca. 265 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden)

17. Tag Christchurch und Abflug:

Dieser Tag steht Ihnen noch für individuelle Erkundungen in Christchurch zur Verfügung, bevor Sie am frühen Abend zum Flughafen gebracht werden.

(Fahrstrecke vom Hotel zum Flughafen: ca. 10 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

Bitte beachten Sie:

Diese Reise können Sie entweder wie in unserer Beschreibung von Auckland nach Christchurch(Nord – Süd-Tour) unternehmen, oder umgekehrt von Christchurch nach Auckland (s. Termine). Die Route ist in beiden Richtungen absolut identisch. Sie verpassen also nichts - egal für welchen Termin und Startort Sie sich entscheiden.

Termine der Süd-Nord-Tour:
29.10.-14.11.2016, 07.01.-23.01.2017, 18.12.2017-03.01.2018

Weiterer Termin für 2018:

09.01.-25.01.2018 von Auckland nach Christchurch

 

 

Preise & Leistung

Reise
Neuseeland 17 Tage
Reise-Nr:
00319
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

geführt
Dauer:
17 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
schwer
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

7
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
3.650,00 €
im EZ:
Kat.A:
4.250,00 €
Tourenrad:
260,00 €
Elektrorad:
400,00 €
 
Reiseleistungen
  • 16 Übernachtungen in Hotels, Motels, Chalets (ohne Verpflegung)
  • Busbegleitung
  • Gepäcktransport
  • Airporttransfer (zwischen 7 - 14 Uhr) der Teilnehmer bei Tourbeginn und Tourende
  • Sämtliche Etappen-Transfers
  • Stadtbesichtigungen: Christchurch, Wellington, Auckland
  • Fähre Wellington–Picton

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Neuseeland - Fahrradreise

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise in Neuseeland. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in Neuseeland benötigen deutsche Staatsangehörige einen maschinenlesbaren Reisepass (bordeauxfarbener Europapass), der noch mindestens 3 Monate nach dem Ausreisedatum gültig sein muss.

Impfungen und Gesundheitstipps

Impfungen sind für Neuseeland nicht vorgeschrieben. Auch spezielle Vorsorge-Empfehlungen werden nicht gegeben, da es in Neuseeland keine typischen Tropenkrankheiten gibt. Fragen Sie aber vor einer solchen Reise immer Ihren Hausarzt nach aktuellen Veränderungen.

Nicht eingeschlossene Leistungen

Flugan- und abreise, Radleihe, Verpflegung

Die Leistungen

16 Übernachtungen (ohne Verpflegung) in Hotels, Motels und Chalets / Busbegleitung / Gepäcktransport / Airporttransfer bei Tourbeginn und Tourende / sämtliche Etappen-Transfers / Stadtbesichtigungen Christchurch, Wellington, Auckland / Fähre Wellington – Picton / Nationalpark Konzessionsgebühren.

Die Fahrräder

Vor Ort werden Ihnen hochwertige Tourenräder der Firma Bergamont (Modell Vitesse 8.0 SL) mit 27 Gängen zur Verfügung gestellt. Alternativ können Sie Elektroräder der gleichen Firma wählen (Modell Vagonda E-Bike). An jedem Fahrrad befindet sich ein Gepäckträger inkl. Satteltasche.
Der Allroundcheck vor jeder Tour und auch die Kosten für Verschleißteile während der Tour (Reifen, Bremsen usw.) sind im Mietpreis enthalten.

Sie können gern Ihren eigenen Sattel (und/oder Schuhe und Pedale) mitbringen, den Sie vor Ort montieren können. Die Teilnahme mit dem eigenen Rad ist bei dieser Tour natürlich auch gerne möglich. 

In Neuseeland besteht Helmpflicht für Radler! Sie können Helme vor Ort für ca. 55,- NZD erwerben oder Ihren eigenen Helm mitbringen.

Die Gruppen

Die Gruppengröße ist beschränkt auf eine Teilnehmerzahl von mindestens 7 und maximal 13 Personen. Groß genug, damit auch Einzelreisende Anschluss finden und klein genug, um überall willkommen zu sein. Keine Angst vor Gruppenreisen: Unsere Gäste sind wahrlich angenehme Zeitgenossen: Kultur-, Natur- und Radbegeistert. Die meisten Gäste kommen aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Kleidung

Neuseeland kennt viele Klimazonen! Lange wie kurze Kleidung sollten Sie auf jeden Fall mit im Gepäck haben. Ebenso einen warmen (Fleece) Pullover. Kleidung, die sich kombinieren lässt, spart Platz und Gewicht im Koffer! Vor allem jedoch sollten Sie an den Sonnenschutz denken. Achten Sie bei Sonnenschutzmitteln auf einen hohen Lichtschutzfaktor (20+). Sonnenhut, Regenbekleidung und Sonnenbrille sollten ebenfalls nicht fehlen.

Unser Partner in Neuseeland

Unser Partner in Neuseeland hat sich seit 1987 auf Fahrradtouren spezialisiert. Das Familienunternehmen vereint profunde Kenntnisse der Insel–Landschaft samt ihrer Sehenswürdigkeiten und die Leidenschaft zum Radfahren. Viel Engagement und Liebe zu Land und Leuten wird Sie anstecken und Sie werden tiefe Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Der Begleitbus

Die Tour wird von einem Kleinbus (mit Klimaanlage) mit Fahrradanhänger begleitet. Er transportiert das Gepäck und bietet immer die Gelegenheit, unterwegs mal zuzusteigen. Auch die Transfers werden mit dem Bus überbrückt.

Die Reiseleitung

Der Reiseleiter ist immer in Ihrer Nähe und spricht selbstverständlich deutsch. Und er ist ein echter Kiwi-Experte, der Sie mit allen Informationen, Tipps und Insider-Wissen versorgen wird.

Die Verpflegung

Die Verpflegung ist nicht im Reisepreis inbegriffen. Damit haben Sie die freie Wahl, wo und wie Sie sich verpflegen wollen. An einigen Tagen – gerade in den Stadthotels – zahlen Sie das Frühstück vor Ort (ca. 20-25 NZD pro Frühstück). Für die anderen Frühstücke und die täglichen Picknicks zu Mittag werden vom Reiseleiter vor Ort insgesamt ca. 150,- NZD eingesammelt. Abends geht man meistens zusammen in ein gemütliches Restaurant.

Die Übernachtungen

Die gewählten Quartiere bieten einen hervorragenden Querschnitt der inseltypischen neuseeländischen Unterkünfte. Übernachtet wird in Hotels, Motels und Chalets. In fast allen Quartieren stehen den Gästen Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung.

Der Wechselkurs

In Neuseeland gilt der Neuseeland-Dollar (NZD). Der Wechselkurs zum Euro beträgt derzeit (November 2015) 1 : 1,6. Das bedeutet: Für 1 EUR bekommen Sie ca. 1,60 NZD, oder: 1 NZD ist ca. 0,62 EUR wert.

An- und Abreise

Zwischen Deutschland und Neuseeland liegen rund 20.000 km, ungefähr 24 Stunden reine Flugzeit. Die Zeitverschiebung beträgt plus 12 Stunden. Sie können sowohl über Nordamerika als auch über Fernost nach Neuseeland fliegen. Durch die Zeitverschiebung kommen Sie am 3. Tag morgens in Auckland / Christchurch an.

Die Rückreise beginnt am 17. Tag und bedingt durch den Zeitgewinn beim Rückflug landen Sie schon am 18. Tag in Deutschland. Inklusive An- und Abreise sind Sie also 20 Tage unterwegs.

Wer noch mehr Zeit zur Verfügung hat, dem empfehlen wir, auf der Hinreise oder auf dem Rückflug einen mehrtägigen Zwischenstopp Unterwegs einzulegen, so z. B. an der Westküste der USA oder in Hawaii oder in Asien. Dadurch unterbrechen Sie attraktiv die lange Flugzeit und können auch leichter mit dem Jetlag zurecht kommen.

Der Internationale Flug nach Auckland / Christchurch und ab Christchurch / Auckland ist nicht Gegenstand der Reiseleistungen. Gerne sind wir Ihnen jedoch bei der Flugbuchung behilflich. Rufen Sie uns an: Wir senden Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zu, das Sie dann in Ruhe prüfen können. Sie können auch selbst recherchieren und gegebenenfalls auf unser Angebot zurückkommen. Nach einer kurzen Nachricht nehmen wir gerne Ihre Flugbuchung vor. Flugpreise von Deutschland beginnen bei etwa 1.600,- Euro.

Buchung eines 1/2 Doppelzimmers

Viele Radfreunde möchten die Reise gerne erleben, scheuen aber die Kosten des Einzelzimmerzuschlags. Gerne bieten wir die Möglichkeit, die Reise auch in einem 1/2 Doppelzimmer zu buchen und sich das Zimmer mit einer/m anderen Reiseteilnehmer/in zu teilen.

Reisehighlights

Auckland

Auckland ist ein lebhaftes, buntes Zentrum für hervorragende Küche, Musik, Kunst und Kultur - und ausgezeichnet als drittlebenswerteste Stadt der Welt. Geprägt durch eine relaxte pazifische Atmosphäre, bietet die City von Auckland vielseitige Attraktionen in charaktervollen Stadtteilen.

Auckland

Te Aroha

Te Aroha ist eine rund 3.900 Einwohner zählende ländliche Stadt am südlichen Ende des Thames Valley auf der Nordinsel von Neuseeland. Der einzige auf der südlichen Hemisphäre vorkommende Kaltwassergeysir befindet sich in Te Aroha. Der Mokena Geysir kommt aus einer Tiefe von rund 70 m und fördert täglich bei einem Intervall von 40 Minuten rund 28.000 Liter kristallklares Wasser zu Tage, das zwischen 75 und 85 °C warm ist.

Te Aroha

Rotorua

Von kristallklaren Flüssen über magische Wälder bis hin zu unvergesslichen Fahrradstrecken und turmhohen Geysiren: Rotorua hat das alles und noch viel mehr. Durch seine Lage auf dem Pazifischen Feuerring ist Rotorua ein geothermisches Wunderland, in dem Schlammbecken brodeln, Dampfwolken in der Luft liegen und zahllose natürliche heiße Quellen zum Baden und Entspannen einladen.

Rotorua

Tongariro Nationalpark

Er ist ein Geschenk des Maori-Häuptlings Te Heuheu Tukino IV, der den Park 1887 an das neuseeländische Volk übergab. Gut hundert Jahre später wurde der Tongariro National Park von der UNESCO sowohl zum Weltkultur- als auch zum Weltnaturerbe ernannt.

Smaragdgrüne Seen, blühende Bergwiesen und heiße Quellen umgeben die größten Vulkane der Nordinsel und bieten eine verblüffende landschaftliche Vielfalt.

Tongariro Nationalpark

Wellington

Die Wellington Region ist das Tor zur Südinsel. Es ist auch Neuseelands Hauptstadt, ein Ort voll gepackt mit Kunst, Kultur und Spaß. Es heißt, dass Wellington pro Kopf mehr Bars und Restaurants hat als New York.
In Wellington, der Heimatstadt des Filmregisseurs Peter Jackson, sind schon viele Filme entstanden. Mit der Weltpremiere von „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ im November 2012 ist Wellington international ins Rampenlicht gerückt. 

Wellington

Picton

Von der auf der Südinsel gelegenen malerischen Küstenstadt Picton aus verkehrt die Fähre, welche die beiden neuseeländischen Hauptinseln miteinander verbindet. Daneben ist die Stadt auch das Tor zu den Naturattraktionen der Meeres-, Wald- und Insellandschaften der Marlborough Sounds. Die um eine geschützte Hafenbucht herum gebaute Stadt kann mit einer attraktiven Flaniermeile am Wasser und vielen Cafés, Restaurants und verschiedenen Galerien aufwarten. Besuchen Sie auch das schwimmende Marinemuseum und die Unterwasserwelt des Aquariums.

Picton

Marlborough Sounds

Die Marlborough Sounds sind eine Ansammlung von uralten Flusstälern, die von Meerwasser geflutet wurden. So entstand inmitten einer bewaldeten Hügelgegend eine verworrene Küstenlandschaft mit geschützten Buchten und Sandstränden - ein echter landschaftlicher Höhepunkt. Das Gebiet der Marlborough Sounds erstreckt sich in den Pazifischen Ozean und besteht aus drei Hauptgewässern - den Sounds von Queen Charlotte, Kenepuru und Pelorus. Einige Inseln in den Sounds sind raubtierfreie Schutzgebiete für einheimische Vögel. Die Inseln Motuara, Long, Blumine und Allports eignen sich hervorragend zum Picknicken und Wandern.

Marlborough Sounds

Hokitika

Hokitika wurde erstmals im Jahr 1860, nach der Entdeckung des Golds an der Westküste, besiedelt. Der Ort diente als wichtiger Binnenhafen, doch die berüchtigte „Hokitika Bar“, eine Sandbank, die sich mit den Gezeiten stetig veränderte, führte zu vielen Schiffbrüchen.  Auf einem historischen Rundgang durch die Stadt können Sie hübsche, alte Gebäude bewundern.

Hokitika

Fox Gletscher

Überall auf der Welt gehen Gletscher zurück, doch an der Westküste der Südinsel gibt es noch welche, die bis fast zum Meeresspiegel abfallen. Das gemäßigte Klima in dieser niedrigen Zone bedeutet, dass die Gletscher Fox und Franz Josef zu den wenigen Gletschern der Welt gehören, die leicht und bequem zu erreichen sind. Einfache Wanderwege führen Sie an Flussbetten entlang bis zu den Füßen der beiden Gletscher - ein wirklich atemberaubender Anblick bei dem Sie die Größe der Gletscher würdigen können.

Fox Gletscher

Queenstown

Queenstown liegt am Ufer des kristallklaren Lake Wakatipu und ist umgeben von dramatischer Alpen-Szenerie. Man munkelt, dass Goldgräber, beeindruckt von der majestätischen Schönheit der Berge und Flüsse der Umgebung, der heute kosmopolitisch anmutenden Stadt ihren Namen gegeben haben. Zusätzlich ist die Region rund um Queenstown mittlerweile ein beliebtes Gebiet zum Fahrradfahren. Die Auswahl reicht von einfachen, pittoresken Radstrecken bis hin zu wilden Geländefahrten, von Straßenstrecken bis hin zum Helibiking.

Queenstown

Milford Sound

Der Milford Sound verzaubert und beeindruckt mit seiner dramatischen Ausdehnung. Schon die Anreise ist ein unvergessliches landschaftliches Erlebnis. Von Queenstown fährt man entlang der Ufer des Te Anau Sees hinauf zum aus dem Fels geschlagenen Homer Tunnel. Von dort schlängelt sich die Straße hinunter zu der kleinen Ortschaft Milford Sound.  Zu Fuß entlang des Milford Track, der oft als schönster Wanderweg der Welt beschrieben wird.

Milford Sound

Moeraki Boulders

Die Maori glauben, dass es Reste von Kürbissen und Kumaras sind, die aus dem Kanu Arai te Uru fielen, das ihre Vorfahren von Hawaiki auf die Südinsel Neuseelands brachte; das versteinerte Wrack erkennen sie in den Klippen am Shag Point, südlich von Moeraki.
Die Europäer, denen die steinernen Kugeln am Strand von Koekohe ebenfalls zeitig auffielen, erklärten sich ihren Ursprung als Kalkkonkretionen, die sich vor fünf Millionen Jahren um einen organischen Kern, also ein Fossil, bildeten.

Moeraki Boulders

Christchurch

Die Innenstadt von Christchurch verspricht einen bunten Mix aus historischer Eleganz und moderner Kultur. Das Tor zur Südinsel ist ein Muss auf jedem Reiseplan. Christchurch ist traditionell als Gartenstadt bekannt. Ihre preisgekrönten Botanischen Gärten sind über 150 Jahre alt und überzeugen mit einer beneidenswerten Sammlung exotischer und einheimischer Pflanzen.
Der Fluss Avon schlängelt sich sanft durch das Stadtzentrum und bietet mit Edwardianischen Stocherkahnfahrten eine ganz besondere Art des Sightseeings.  Sie haben aber auch die Möglichkeit, eine Fahrt mit der historischen Tram oder dem Fahrrad zu unternehmen und so mehr über die Geschichte von Christchurch zu erfahren.

Christchurch

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche