Velociped anrufen
nachOben

An der jungen Elbe bis Prag

Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis:
ab 550,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen

Reisebeschreibung

Elbträume in Tschechien.

Vom Quellgebiet entlang der jungen Elbe bis Prag.

 

Im Riesengebirge in über 1300 Metern Höhe entspringt ein kleiner Bach, der bald zum Strom wird: Die Elbe ("Labe“). In jedem Jahr besuchen viele Gäste den unscheinbaren Betonring, aus dessen Mitte der Ursprung des großen Stromes heraus sickert. Zwischen Quelle und Mündung liegen 1220 Kilometer, etwa ein Drittel davon in Tschechien. Von Hohenelbe (Vrchlabi), dem Tor zum Riesengebirge, führt Sie diese Radreise ohne größere Steigungen an der Elbe entlang bis nach Prag. Der junge Flusslauf durchschneidet dabei träge strömend das Böhmische Becken, in welchem jahrhundertealte Städte liegen. Ihr Radweg führt über ruhige Nebenstraßen, Feld- und Uferwege.

1. Tag Hohenelbe (Vrchlabi) Anreise

Sie können die Entfernung Deutschland – Hohenelbe bei selbstständiger Anreise innerhalb eines Tages leicht zurück legen. Auch per Bahn ist Hohenelbe gut zu erreichen, von Prag aus in ca. drei Stunden. Reisen Sie frühzeitig an, es lohnt ein Bummel durch das schöne Städtchen und ein Abstecher zum Schloss. Gegen Abend werden Sie begrüßt und erhalten eine genaue Toureneinweisung.

2. Tag Vrchlabi - Dvur Kralove ca. 55 km

Sie fahren mal auf dieser, mal auf jener Seite am Oberlauf der hier noch recht bescheidenen Elbe entlang. In Arnau (Hostinne) warten am Rathausturm die Riesen auf Sie! Nach einem gemächlichen Anstieg von ca. 3 km (dem längsten der ganzen Radtour!) erreichen Sie den in waldreiche Höhen eingebetteten Elbestausee mit seiner wunderschön gestalteten Dammkrone aus dem Jahre 1916. Über einen schmalen Pfad führt der Radweg bis in die hübsche Kleinstadt Dvur Kralove an der Elbe. 

3. Tag Dvur Kralove - Hradec Kralove ca. 48 km

Durch die abwechslungsreiche Landschaft führt die Radetappe nach Kuks, wo mit 34 prächtigen Skulpturen die Tugenden sowie die Untugenden dargestellt werden. Staunen Sie auf Ihrer Radtour über die Garnisonsstadt Josefov, die um 1785 erbaut wurde. Sie können dort heute Bastionen und Kasematten besichtigen. Hier lassen Sie auch den letzten kleinen Hügel hinter sich und erreichen – entlang der zum stattlichen Fluß angeschwollenen Elbe – die schöne Stadt Hradec Kralove.

4. Tag Hradec Kralove - Pardubitz (Pardubice) ca. 37 km

Durch die östlich von Hradec Kralove gelegenen ausgedehnten Wälder führt Ihr Radweg in einem Bogen vorbei am Schloss Raby zu der bekannten Stadt Pardubitz. Geniessen Sie eine gemütliche Sonnenpause auf dem autofreien Platz im Zentrum der denkmalgeschützten historischen Altstadt, entspannen Sie in aller Ruhe oder unternehmen Sie einen Spaziergang zum Schloss. In dieser imposanten Anlage finden Sie u.a. das ostböhmische Museum.

5. Tag Pardubitz (Pardubice) - Kolin ca. 57 km

An der ruhig dahinfließenden Elbe und an rauschenden Pappeln entlang führt der Radweg vorbei an einigen der bekanntesten Gestüte des Landes bis in die Stadt Kolin. Auch hier steht die Altstadt mit dem Karlsplatz, dem ehemaligen jüdischen Ghetto und dem Dom aus dem 13. Jahrhundert unter Denkmalschutz.

6. Tag Kolin - Neuburg (Nymburk) ca. 33 km

Heute führt Ihr Radweg über ein Wirrwarr von kleinen, waldreichen Pfaden und Sandwegen an der Elbe entlang zum Kurort Podebrady. Freuen Sie sich auf einen Spaziergang über die Kolonnaden und auf ein nettes Cafe unter Schatten spendenden Bäumen. Anschließend radeln Sie weiter bis Neuburg, eine kleine mittelalterliche Stadt, die unter Führung der Dominikaner mit Hilfe von deutschen und niederländischen Kolonisten ein wichtiges Handelszentrum wurde.

7. Tag Neuburg (Nymburk) - Prag 49 km

Sie folgen der Elbe nach Westen durch das flache böhmische Becken. Dabei führt Ihre Radtour über Feldwege und kleine Straßen am Fluss entlang. Sie durchqueren Dörfer sowie auch etwas größere Orte. Unterwegs können Sie sogar noch ein Fahrradmuseum – neben einem Freilichtmuseum gelegen – besuchen. Sie erreichen an den Ufern der Elbe und entlang der Mauer des Schlosses das goldene Prag.

Läßt man die Beschreibungen Revue passieren, die Prag in den letzten Jahrhunderten zuteil wurden, so begegnet man wahren Lobeshymnen. Vom Glanz der "Goldenen Stadt" ist da die Rede, von der "Mutter der Städte", vom "hunderttürmigen Prag". Prag steht für vieles: Musik und Mittelalter, Kafka und Kisch, Bier und Knödel mit Schweinebraten. Die zahlreichen Cafés und Restaurants an den Plätzen der Stadt verlocken zu einer Pause. Kaum ein Tourist, der nicht angetan ist vom Flair der Altstadt und der Mala Strana, von der Schönheit des Veitsdoms, kaum ein Besucher, der nicht plant wiederzukommen.

8. Tag Prag Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre schöne Radreise in Prag oder Sie radeln weiter die Elbe entlang Richtung Dresden, Magdeburg oder gar Hamburg.

Preise & Leistung

Reise
An der jungen Elbe bis Prag
Reise-Nr:
00198
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
550,00 €
im EZ:
Kat.A:
645,00 €
Tourenrad:
60,00 €
Elektrorad:
150,00 €
 
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Halbpension
90,00 €
Transfer Prag - Vrchlabi
55,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Zusatznacht Prag im DZ Kategorie A
50,00 €
Zusatznacht Prag im EZ Kategorie A
75,00 €
Reiseleistungen
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise an der jungen Elbe

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise an der jungen Elbe. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise

Mit dem Auto: Bitte vergessen Sie nicht, dass Sie in Tschechien für Ihr Auto eine Vignette brauchen, wenn Sie Autobahnen benutzen möchten. Zu kaufen sind die Vignetten an der Grenze. Mit der Bahn: Vrchlabi (Hohenelbe) ist zwar mit der Bahn über Prag zu erreichen, aber es ist mehrfaches Umsteigen erforderlich. 

Parkmöglichkeiten

Das Hotel in Vrchlabi (Hohenelbe) hat Garagenplätze und offene Parkplätze.

Preise pro Tag: Garage 150 CZK (ca. 6 Euro), Parkplatz 60 CZK (ca. 2,50 Euro)

Beschaffenheit der Strecke

Die Fahrradroute verläuft meist parallel zum Fluss, Manchmal weicht der Weg ein wenig ab, um Ihnen auch andere schöne Orte zu zeigen. Meistens fahren Sie auf ruhigen Nebenstraßen, manchmal auch auf Feld- und Uferwegen. Nur in und um die größeren Orte ist mit stärkerem Verkehr zu rechnen. Die Route verläuft insgesamt sehr flach.

Verfügbare Mieträder

Es stehen 21-Gang Trekkingräder (Damen- und Herrenräder) zur Verfügung. Die Leihräder sind voll ausgestattet: Schloss, Packtaschen, Kartenhalter, Reparaturset. Auf Anfrage können auch Elektroräder zur Verfügung gestellt werden.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Vrchlabí

Die malerische Gebirgsstadt Vrchlabi liegt 450 m ü. M. Vrchlabi wird auch „das Riesengebirgstor“ genannt. Es ist ein idealer Ausgangspunkt ins Riesengebirge. Die Stadtdominante bildet ein Schloss. Mit dem Bau fing im Jahre 1546 Krystof Gendorf von Gendorf an. Der Renaissancebau gehörte zu den ersten Bauten seiner Art in Böhmen.

Vrchlabí

Kolin

Außer des malerischen Karlsplatzes mit dem Rathaus und der gotischen Kirche des hl. Bartholomäus mit dem Glockenturm sind in Kolín auch ein Teil der erhaltenen Festungswerke mit der Bastei Práchovna und einige Kirchen sehenswert. Im historischen Stadtkern ist auch der wesentliche Teil des Jüdischen Ghettos erhalten geblieben.

Kolin

Pardubitz

Geniessen Sie eine gemütliche Sonnenpause auf dem autofreien Platz im Zentrum der denkmalgeschützten historischen Altstadt von Pardubitz, oder unternehmen Sie einen Spaziergang zum Schloss. In dieser imposanten Anlage finden Sie u.a. das ostböhmische Museum.

Pardubitz

Kladruby, Nationalgestüt

Das Nationalgestüt in Kladrub an der Elbe (Kladruby nad Labem) ist vermutlich das älteste große Gestüt der Welt, heutzutage beschäftigt es sich mit der Zucht der Altkladruber Pferde. Es wurde 1579 gegründet, damals erhob Kaiser Rudolf II. das ursprüngliche Pferdegehege zum kaiserlichen Hofgestüt. Für seinen oftmaligen Aufenthalt ließ sich der Kaiser ein Schloss bauen, über das es die erste Erwähnung aus dem Jahre 1588 gibt. Das einstöckige Schloss wurde im Renaissancestil aufgebaut, während der Jahrhunderte wurde es im Barockstil und im Pseudorenaissancestil rekonstruiert. Das Schloss diente vor allem als Unterkunft für die Gäste, was die große Anzahl der Räume, zwei Küchen, Kammern und Keller bezeugen.

Kladruby, Nationalgestüt

Festung Josefov (Josephstadt)

Die Garnisonsstadt Josefov wurde auf Befehl von Josef II. errichtet, denn ihre massiven Burgwälle und unterirdischen Gänge sollten die österreichische Monarchie vor einem Überfall durch die Preußen schützen. Die Festung war zugleich eine riesige Rüstkammer, ein Lager für Schießpulver und diente als Unterkunft für viele Soldaten und Zivilisten. Bei der Führung laufen Sie durch ein Labyrinth mit unterirdischen Gängen. Dadurch wird das harte Leben der Soldaten für Sie ein wenig besser nachvollziehbar.

Festung Josefov (Josephstadt)

Festung Josefov (Josephstadt)

Hradec Králové

Hradec Králové (Königgrätz) liegt am Zusammenfluss der Flüsse Elbe (Labe) und Adler (Orlice). Die reiche Stadtgeschichte reicht tief in die Vergangenheit. Das beweist die erste schriftliche Erwähnung aus dem Jahre 1225. Im Mittelalter war Königgrätz (Hradec Králové) die Mitgiftstadt der böhmischen Königinnen, ihre Vorliebe fanden hier vor allem Elisabeth Richza (Eli?ka Rej?ka) und Elisabeth von Pommern (Eli?ka Pomo?anská).

Hradec Králové

Prag

Prag, die Stadt der hundert Türme, UNESCO-Denkmal und eine der schönsten Städte der Welt. Das Altstädter Rathaus mit der berühmten Prager astronomischen Uhr. Krumme Gassen des jüdischen Viertels, die Sie aus den Büchern von Franz Kafka kennen, durchdrungen von der uralten Legende vom Golem. Cafés, die zum Beisammensein einladen, Boutiquen, Schifffahrten auf der Moldau.

Prag

Prag Sehenswürdigkeiten

Prag, Burg

Was als Prager Schloss bekannt ist, ist eigentlich ein großer Komplex mit Museen, Kirchen, Palästen und Parks. Die riesige gotische Kathedrale St. Vitus dominiert die Prager Silhouette. Der Schlosskomplex, der auf einem Hügel oberhalb der Karlsbrücke und der Moldau liegt, ist der Mittelpunkt Prags.Die Architektur der Gebäude reicht vom romanischen bis gotischen Stil. Der Königspalast selbst war einst Sitz der böhmischen Könige im 9. Jhd. Die St. Georgs Basilika stammt aus dem 10. Jhd. Besuchen sollte man die Reitschule, die Gärten und das Goldene Gässchen, eine niedliche Reihe an mittelalterlichen Häusern im Goldschmiedviertel.

Prag, Burg

Prag, Karlsbrücke

Sie zählt zu den ältesten Steinbrücken Europas: Die Karlsbrücke über die Moldau. Begrenzt von zwei Türmen ist sie nur für Fußgänger geöffnet und fast rund um die Uhr sehr belebt. Die Karlsbrücke (Karluv most) verbindet über 16 Bögen die Stadtteile Malá Strana und Staré Mesto. Zahlreiche Heiligenfiguren säumen die Ränder der Brücke. Die bekannteste ist diejenige des Heiligen Jan Nepomuk, der an dieser Stelle in die Moldau geworfen wurde, wie es heißt. Die Brücke ist so etwas wie ein Freilichtmuseum, auch wenn zahlreiche Figuren mittlerweile nicht mehr als Original zu sehen sind.

Prag, Karlsbrücke

Prag, Jüdisches Viertel

Kaum eine andere Stadt kann sich mit einem so gut erhaltenen jüdischen Viertel rühmen wie Prag. Sechs Synagogen, das jüdische Rathaus, der geheimnisvolle Friedhof und ein einzigartiger Genius loci – all das und noch viel mehr gibt es im jüdischen Viertel Josefstadt (Josefov) zu entdecken. Anhand der Architektur, Traditionen und Gebräuche wird Ihnen anschaulich das Leben und Schicksal der Prager Juden näher gebracht. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour durch die bewegte und tragische Geschichte des jüdischen Viertels.

Prag, Jüdisches Viertel

Prag, Jüdisches Viertel

Prag, Astronomische Uhr

Jede volle Stunde drängeln sich an der Südseite des Altstädter Rathauses Hunderte von Touristen aus allen Ecken der Erde mit gezückten Fotoapparaten. Sie wollen das faszinierende Schauspiel der astronomischen Uhr miterleben, die im Mittelalter zu den Weltwundern gezählt wurde. Die astronomische Uhr in Prag – tschechisch Orloj genannt – die schon 600 zu den größten Schätzen der Stadt gehört, versetzt nämlich bis heute in Erstaunen. Nach wie vor verblüffen das Schaupiel, wenn die 12 Apostel der Reihe nach in Erscheinung treten, die beweglichen Figuren und die Verkündung der Zeit – auf eine Art, wie es keine andere Uhr auf der Welt kann.

Prag, Astronomische Uhr

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche