English
Velociped anrufen
nachOben

Neue Radreisen in dieser Saison

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

UNESCO Welterbe Dourotal

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
mittel
Preis ab:
995,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen
  • Weinberge im Dourotal
  • Im Dourotal zwischen Peso da Regua und Pinhao
  • Panoramastrecke der Eisenbahn im Dourotal
  • Aussichtsterrasse der Ölmühle in Casal de Loivos
  • Ölmühle in Casal de Loivos
  • Orangenbäume im Dourotal
  • Am Brot- und Weinmuseum in Favaios
  • Weinberge im Dourotal
  • Frühling an der Portwein-Straße im Dourotal
  • Im Douromuseum in Peso da Regua
  • Radstrecke bei Favaios
  • Im Weingut Quinta do Bonfim in Pinhao
  • Weinberge am Douro
  • Lamego in der Burganlage
  • Idylle im Dourotal
  • Lamego Altstadt
  • Blick ins Dourotal
  • Weg durch die Weinberge
  • Lamego Wallfahrtskirche
  • Weinberge im Dourotal
  • Radstrecke am Douroufer
  • Lamego Wallfahrtskirche
  • Weinkeller im Dourotal
  • Douromuseum in Peso da Regua
  • Im Douromuseum in Peso da Regua
  • Ehemalige Eisenbahnbrücke in Peso da Regua
  • Bahnhof in Pinhao
  • Rabelo Ausflugsboot in Pinhao
  • Altstadt in Sao Joao da Pesqueira

Reisebeschreibung

Im Herzen des Weinanbaus.

Freuen Sie sich auf eine wunderbare Fahrradreise durch das Dourotal, das in seinem schönsten Abschnitt sogar als UNESCO Welterbe eingestuft und damit geschützt ist. Die Reise beginnt und endet an der Douromündung in Porto mit seinen berühmten Portweinkellern, in denen das zur Vollendung gebracht wird, was in mühevoller Arbeit an den steilen Weinbergen des Dourotals im Landesinneren angebaut wird. An Bord eines Ausflugsschiffes fahren Sie am ersten Morgen gemütlich von Porto direkt bis Douro Weinanbaugebiet nach Peso da Regua. Entdecken Sie auf Ihrer ersten Rundtour die Wallfahrtskirche von Lamego. Gleich am ersten Radeltag besuchen Sie einen Winzer am Douro, sodass Sie die edlen Trauben auch schon probieren können. Direkt am Flussufer radeln Sie nach Pinhao, dem Herz der Weinbauregion. Zwei weitere wunderschöne Rundtouren führen von hier durch die Weinberge. Staunen Sie über moderne multimediale Regionalmuseen, besichtigen Sie eine alte Ölmühle und kehren Sie ein in einem typischen Winzerbetrieb. Die Rückfahrt nach Porto bildet ein echtes Highlight dieser Reise. Gemütlich fahren Sie mit dem Zug durch das Flusstal des Douro über eine der schönsten Bahnstrecken Europas. Insgesamt ist diese Reise für alle Radfreunde mit guter Kondition bestens geeignet. Sie radeln auf kleinen Straßen und Wegen durch die steilen, typischen und einzigartigen Weinberge des Dourotals.

1. Tag Porto Anreise

Porto und der Douro, schon der erste Anblick ist einzigartig und bildet den perfekten Startpunkt für diese Fahrradreise. Die malerische Uferzeile lädt zum Flanieren ein, die berühmte Brücke überspannt den Fluss und die Portweinkellereien auf der gegenüber liegenden Seite runden das Stadtbild ab. Die eng verschachtelte Altstadt von Porto wird vom barocken Bischofspalast und der Kathedrale überragt und schöne Fußgängerzonen laden zum Flanieren ein. Hier können Sie gleich am Anreisetag auf Entdeckungstour gehen und sich dem besonderen Flair der schönen Stadt hingeben. Von vielen europäischen Flughäfen gibt es kostengünstige direkte Flugverbindungen nach Porto und der Flughafen ist mit der modernen Metro in 30 min. Fahrtzeit direkt an die Altstadt angebunden.

2. Tag Porto – Schifffahrt nach Peso da Regua

Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Fahrt per Schiff durch das Tal des Douro bis Peso da Regua. Bei dieser entspannten Schiffsreise gleitet am Vormittag die waldreiche Landschaft rechts und links des Douro an Ihnen vorbei und bei interessanten Zwischenstopps passieren Sie 2 große Staustufen, von denen eine mit einer Höhe von 35 m zu den höchsten Schleusen der Welt gehört. Bald danach beginnen auch die typischen terrassenförmigen Weinberge an beiden Uferseiten und am frühen Nachmittag ist Peso da Regua erreicht, die einzige größere Stadt und wirtschaftliches Zentrum im Tal. Hier können Sie am Nachmittag schon eine erste Spritztour auf neuen Radwegen direkt am Fluss unternehmen und vor allem dem modernen „Museo do Douro“ einen längeren Besuch abstatten. Hier wird alles rund um den Portwein und die Geschichte seines Anbaus und Transportes sehr anschaulich durch historische Objekte, Foto/Film sowie Grafiken dargestellt und zum Abschluss kann man auf der Museumsterrasse noch ein Glas Port bei herrlichem Ausblick auf den Fluss genießen. Die Vorfreude auf die kommenden Tage im Dourotal ist nach dieser Besichtigung garantiert.

3. Tag Peso da Regua – Rundtour nach Lamego 33 oder 49 km

Eine abwechslungsreiche Rundtour durch die Weinberge steht heute auf dem Programm. Am Vormittag geht es langsam aber stetig erst einmal bergan bis Lamego, die als Kulturhauptstadt der Region gilt. Die gotische Kathedrale in der Stadt dient als Bischofssitz, die Rokoko-Kapelle mit ihrer 613-stufigen Doppeltreppe ist eine bedeutende Wallfahrtskirche und der Bergfried aus dem 13. Jh. überragt die Altstadt. Nach einer gemütlichen Abfahrt rückt der Douro wieder ins Blickfeld und Sie radeln erst inmitten der Weinberge auf halber Höhe am Hang entlang mit phantastischen Ausblicken und dann auf einer kleinen Nebenstraße direkt am Flussufer. Am Nachmittag erwartet Sie noch eine persönliche Führung auf dem kleinen Familienweingut Quinta dos Tourais mit einer Portweinprobe bevor Sie die letzten km zurück nach Peso da Regua radeln. (Wahlweise können Sie nach der Abfahrt von Lamego die Strecke am Douro zum Weingut auch abkürzen.)     

4. Tag Peso da Regua – Pinhao 31 km

Heute können Sie nach Herzenslust gemütlich im Fahrradsattel bummeln und die einzigartige Landschaft hinter jeder Flussbiegung neu genießen. Hier wird seit 2000 Jahren Wein angebaut und bereits im Jahre 1756 schlossen sich am Douro 13 Gemeinden zur "Companhia Geral da Agricultura das Vinhas do Alto Douro" zusammen und gründeten so die erste gesetzlich geschützte Weinregion der Welt. Seit 2001 gehört das Gebiet zum UNESCO Weltkulturerbe und nur der Wein der hier angebaut wird, darf sich Portwein nennen. Die flache Radstrecke verläuft auf der Panoramastraße immer direkt am Ufer und hält unterwegs schöne Einkehrmöglichkeiten mit stilvollen Aussichtsterrassen bereit. Sind Sie zügig geradelt, so können Sie in Pinhao noch eine kleine einstündige Bootsfahrt auf dem Douro mit einem der typischen Rabelo Holzboote genießen, eine 7 km lange Wanderung durch die Weinberge unternehmen oder den Ort mit dem schönen Bahnhof erkunden. Nach diesen vielen Möglichkeiten steht am Nachmittag noch eine besondere Besichtigung in Pinhao auf dem Programm: Auf dem herrschaftlichen Weingut Quinta do Bonfim lernen Sie den schönen Weinkeller kennen, bekommen im hauseigenen Museum einen Einblick in die lange Familienhistorie und genießen zum Abschluss auf der schönen Terrasse eine kleine Kostprobe des leckeren Portweins.    

5. Tag Pinhao – Rundtour durch die Weinberge nach Favaios 36 km

Durch Weinberge und Olivenhaine schlängelt sich die Straße am Vormittag hinauf nach Favaios, dessen historischer Dorfkern komplett unter Denkmalschutz steht. Schattige Plätzchen wechseln unterwegs mit weiten Panoramaausblicken und lassen so den Anstieg leicht bewältigen. Auf der Höhe angekommen, erwartet Sie in Favaios erst das schmucke Museum „Pão e Vinho („Brot und Wein“) mit einem interessanten Rundgang und einer kleinen Verköstigung auf der schönen Terrasse mit Blick über die Weinberge und dann sicherlich auch noch eine Cafépause zur Erholung und Belohnung für den Anstieg. Die weitere Etappe verläuft dann ganz entspannt erst leicht wellig durch die Weinberge und schließlich meist bergab in das kleine Dörfchen Casal de Loivos. Hier lohnt wieder ein längerer Aufenthalt, denn wunderschön und malerisch liegt der Douro und Pinhao als spektakuläre Landschaftskulisse direkt vor Augen und die im Familienbesitz befindliche historische Ölmühle im Ort wird Ihnen von den liebenswerten Eigentümern bei einem Rundgang erklärt. Natürlich bekommen Sie hier zum Abschluss auch eine kleine Kostprobe serviert, ehe dann die letzten 4 km im Fahrradsattel weiter durchgängig bergab verlaufen zurück nach Pinhao.               

6. Tag Pinhao – Rundtour nach São João da Pesqueira 38 km

Ist es heute die schönste Tour dieser Reise? Die bisherigen Eindrücke lassen sich nur schwer überbieten, aber ein einzigartiges Erlebnis fehlt bisher noch bei dieser abwechslungsreichen Tour: Sie fahren am Morgen mit dem Zug immer direkt am Fluss im tief eingeschnittenen Dourotal  - keine Straße und keinen Radweg gibt es hier, nur die Bahn, den Fluss und die Weinberge als Panorama! Am kleinen Bahnhof  Ferradosa stehen Ihre Räder wieder bereit und ein letztes Mal führt Sie eine kleine verschlungene Straße durch die Weinberge stetig leicht bergan bis in den Ort São João da Pesqueira. Eine Pause haben Sie sich hier verdient und anschließend steht der Besuch des örtlichen Weinmuseum auf dem Programm. Schon das moderne Gebäude weckt Interesse und in der multimedialen Ausstellung wird Ihnen die hiesige UNESCO Region „Alto Douro“ mit vielen Exponaten nahe gebracht und mit einer Portweinkostprobe abgerundet. Eine letzte kurze Steigung ist noch zu bewältigen, dann rollen Sie 15 km lang kontinuierlich genüsslich abwärts durch die einzigartige Landschaft zurück nach Pinhao. Spätestens jetzt denken Sie auch, heute ist der schönste Tag dieser Reise!     

7. Tag Pinhao - Zugrückfahrt nach Porto

Der Vormittag in Pinhao bietet noch Zeit für kleine Einkäufe, dann startet um 12 Uhr der Zug zurück nach Porto und ein letztes Mal zieht das Dourotal an Ihnen vorbei. Alle landschaftlichen Eindrücke und kulturellen Erlebnisse der Reise kommen noch einmal in Erinnerung bei der Bahnfahrt ehe Sie am Nachmittag wieder in Porto eintreffen und nun ganz sicher noch einen kurzen Besuch in einer der berühmten Portweinkeller einlegen wollen. Den Abend können Sie dann beschaulich am Douroufer ausklingen lassen.

8. Tag Porto Abreise

Mit Schiff, Bahn und Fahrrad und bei vielen Besichtigungen und Kostproben haben Sie das UNESCO Welterbe Dourotal nun kennengelernt und sicher auch lieben gelernt! Diese einzigartige Kulturlandschaft Europas werden Sie noch lange in schöner Erinnerung behalten!    

Preise & Leistung

Reise
UNESCO Welterbe Dourotal
Reise-Nr:
00445
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

28.04.2019

19.05.2019

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 995,00 €
EZ 1.345,00 €
 

Saison 2

09.06.2019

30.06.2019

06.10.2019

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 1.050,00 €
EZ 1.400,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
70,00 €
 
Elektrorad
170,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Porto Kat. A
DZ 80,00 €
EZ 150,00 €
 
Reiseleistungen
  • persönliche Begrüßung und Infogespräch
  • Douro Schifffahrt Porto - Peso da Régua inkl. Frühstück und Mittagessen
  • Eintritt Douromuseum in Peso da Régua inkl. Weinprobe (1 Gläschen)
  • Eintritt Brot & Weinmuseum in Favaios inkl. Weinprobe (1 Gläschen)
  • Eintritt Ölmuseum in C. Loivos inkl. kleiner Kostprobe
  • Eintritt Weinmuseum in S.J. Pequeira inkl. Portweinprobe (1 Gläschen)
  • Führung im Familienweingut Quinta dos Tourais (5 Weine + Häppchen)
  • Besichtigung Weingut in Pinhão inkl. Weinprobe (3 Gläschen)
  • Zugfahrt im Dourotal Pinhão - Porto
  • Zugfahrt im Dourotal Pinhão - Ferradossa
  • Radtransport Porto - Régua, Pinhão - Ferradossa und Pinhão - Porto
  • Sondertermine auf Anfrage möglich
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Reise im Dourotal

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Reise "UNESCO Welterbe Dourotal". Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an.: 06421 - 886890. 

Der Reisepreis

Das einzigartige Dourotal ist weltberühmt und lebt neben dem Weinanbau mittlerweile auch stark vom Tourismus. Daher sind hier die (Hotel-)preise auf höherem internationalem Niveau und die gebotenen Leistungen entsprechen meist diesem Preisniveau.

Diese erlebnisreiche Fahrradreise beinhaltet zusätzlich viele besondere Extraleistungen wie die mehrstündige Schifffahrt von Porto bis Peso da Regua und die abwechslungsreiche Bahnrückfahrt von Pinhao nach Porto. Auch besondere Weinproben und interessante Besichtigungen sind im Reisepreis enthalten und müssen nicht noch extra bezahlt werden. All dies hat seinen Preis und macht diese Tour zu einer einzigartigen Erlebnisreise im Dourotal – nur nicht zu einem „Schnäppchen…“.

Die Übernachtungen

Sie übernachten am Anfang und am Ende der Reise in Porto und können so sehr bequem Ihre An- und Abreise planen. Zwischendurch übernachten Sie zwei Nächte in Peso da Regua und drei Nächte in Pinhao und radeln von dort jeweils Rundtouren ohne lästiges Kofferpacken! 

Anreisemöglichkeiten per Flugzeug

Die Fahrradreise beginnt und endet ganz praktisch in Porto. Den internationalen Flughafen von Porto können Sie von vielen deutschen und europäischen Flughäfen kostengünstig erreichen. Vom Flughafen geht es mit der Metro weiter in die Innenstadt (Fahrtzeit ca. 30 Minuten). 

Ryanair

Lufthansa

TAP

Easyjet

Swiss

Die einzelnen Radstrecken

Sie radeln zu 100 % auf asphaltierten Wegen, Radwegen oder kleinen Straßen. Die Landschaft am Douro ist hügelig und wird geprägt von den terrassierten Weinhängen. Hier verlaufen viele kleine, teils einspurige Nebenstraßen ohne störenden Verkehr und nur bei manchen Teiletappen radeln Sie auch auf breiteren Landstraßen durch diese nur sehr dünn besiedelte Region. An drei Radeltagen haben Sie jeweils einmal eine mehrere km lange Steigung vom Flussufer bis hinauf auf die Höhen der Weinberge zu bewältigen, dies aber immer mit durchgängig moderatem Anstieg. Diese Anstiege sind immer direkt am Vormittag des jeweiligen Tages. Haben Sie dann einmal die Höhe erreicht, verläuft die weitere Etappe nur noch leicht wellig bzw. führt dann wieder genüsslich bergab zum Flussufer. Die Tagesetappe von Peso da Regua nach Pinhao verläuft immer direkt am Fluss ohne einen Anstieg auf die Höhe. Die Etappen sind insgesamt als hügelig und nicht so lang einzustufen und daher für viele Radfreunde machbar und natürlich mit einem E-Bike leicht zu schaffen.     

Verfügbare Leihräder

Die Leihräder sind ausgestattet mit einer großen Gepäcktasche sowie mit einem Werkzeugset. Neuwertige Unisex-Räder in verschiedenen Rahmenhöhen. Schaltung 24-Gang Kettenschaltung. 
E-Räder sind ebenfalls verfügbar.

Ihr Velociped Ansprechpartner vor Ort

Auch in Portugal bieten wir Ihnen einen verlässlichen Rundum Service, denn unser deutschsprachiger, in Porto geborener Partner kümmert sich vor Ort um Ihr Wohlergehen. Er begrüßt Sie am Anreisetag in Porto, kümmert sich um die Leihräder, kennt alle Radrouten persönlich und ist bei Bedarf für Rad und Tat immer erreichbar.

Nutzung/ Ausleihe eines GPS-Gerätes als Navigationshilfe

Die Routenfindung bei dieser Reise ist nicht kompliziert, denn es gibt nicht so viele Wege und Straßen im Dourotal, die zu Verwirrung führen könnten. Daher ist unser Radtourenbuch mit Kartenmaterial und Wegbeschreibung ausreichend, um immer ohne Umwege zum Ziel zu kommen.

Gerne können Sie sich aber auch zusätzlich die GPS Tracks von uns kostenlos zuschicken lassen und mit Ihrem eigenen Smartphone oder GPS-Gerät nutzen, oder auch gegen eine Leihgebühr (50,00 EUR) vor Ort ein GPS Gerät mit den Tracks ausleihen. Bitte geben Sie diesen Wunsch dann direkt bei Ihrer Buchung mit an.

Ein kurzes Video zur Handhabung des GPS-Gerätes finden Sie hier.

Reisezeiten

Schon ab März sind die Tagestemperaturen zum gemütlichen Radeln gut geeignet und ab April können Sie schon laue Abende erwarten. Ab Mai ist dann Hochsaison und im Juni werden in Portugal schon die Schattenplätze begehrt. Während des Hochsommers ist es im Dourotal ungewöhnlich heiß, denn die kühlende Wirkung vom Atlantik kommt nicht bis hierher ins Landesinnere. Erst ab September werden die Temperaturen wieder angenehm für Radfahrer und der Oktober ist im Fahrradsattel ein guter Reisemonat für  das Dourotal. 

Extraleistungen, die nicht im Preis enthalten sind

Die kurze Bahnfahrt am 6. Tag von Pinhao nach Ferradosa kostet ca. 5,00 EUR und ist vor Ort zu bezahlen. 

Kurtaxe

Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Reiserücktrittsversicherung: Weitere Infos und Online-Versicherungsabschluss

Reisehighlights

Altstadt von Porto

Die als Ribeira bekannte Altstadt von Porto beginnt direkt am Flussufer des Douro und ist seit 1996 Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Neben zahlreichen verwinkelten Straßen und Gassen, befinden sich vor allem viele barocke Kirchen in der Altstadt, weshalb Porto auch als Barockstadt bekannt ist. Die Besonderheit der Altstadt ist, dass sie weniger durch einzelne Sehenswürdigkeiten geprägt wird, sondern vielmehr durch ihren zusammenhängenden Charme. Deutlich wird dies vor allem von der anderen Seite des Flussufers, von wo aus man einen schönen Blick auf die Altstadt hat und dabei das Gesamtspiel aus Gebäuden, Straßen und Kirchen erhält. Gleichzeitig befinden sich heute viele Einkaufsstraßen und Cafés im Altstadtkern, die zu einem ausgiebigen Bummel einladen.

Ribeira

Portweinkeller

Portos bekanntester Exportartikel ist der Portwein. Die Weinberge, auf denen die Trauben für diesen speziellen Süßwein angebaut werden, erstrecken sich landeinwärts entlang des Rio Douro. Seit 1756 dürfen nur Trauben aus einem per Gesetz genau definierten Gebiet zur Herstellung des Portweins verwendet werden. Von dort wird der Wein nach Porto zu den zahlreichen Portweinhäusern mit ihren berühmten Kellern gebracht, wo er verarbeitet wird und reift. Besucher können Tage damit verbringen, die höhlenartigen Keller am Flussufer zu besichtigen (es gibt über 50, aus denen Sie wählen können), wobei sie Dutzende erstklassige Portweinsorten kosten können.

Portwein

Buchladen Livraria Lello e Irmão

Die Livraria Lello e Irmão gilt als eine der schönsten Buchläden weltweit. Das Geschäft ist tatsächlich einmalig und auch nicht Bücherwürmer sollten es sich einmal anschauen. Bereits 1869 die Buchhandlung eröffnet um den Einwohnern Portos Zugang zu sowohl inländischer als auch ausländischer Literatur zu ermöglichen. Das Gebäude ist zweistöckig eingerichtet, mit jeweils großen Bücherregalen auf beiden Etagen. Dabei sind sowohl die Decken als auch die Bücherregale sehenswert. Höhepunkt ist die geschwungene Treppe in der Mitte des ersten Stockes, worüber sich das langgezogene Buntglasdach befindet. Zudem gibt es im ersten Stock eine kleine Bar mit u. a. Weinausschank. Ebenfalls auffällig ist die helle Außenfassade, die im neogotischen Stil erbaut wurde.

Livraria Lello e Irmao

Dourotal und Weinanbau

Das Dourotal unterteilt sich in das westlich zu Porto hin gelegene untere Dourotal und das weiter östlich gelegene obere Dourotal „Alto Douro“ und ist von Weinreben geprägt.

Das Alto Douro ist das älteste Weinanbaugebiet der Welt und ein herausragendes Beispiel für eine Weinregion in der seit über 2000 Jahren Wein produziert wird. Im Jahre 1756 schlossen sich am Douro 13 Gemeinden zur "Companhia Geral da Agricultura das Vinhas do Alto Douro" zusammen und gründeten so die erste gesetzlich geschützte Weinregion der Welt.

Es ist auch die Heimat des Portweins, der für seine Qualität weltberühmt ist und nur der Wein der hier angebaut wird, darf sich Portwein nennen. Verschifft wurden die Weinfässer früher auf “Rabelos“ den Douro hinunter, bis in die Portweinkellereien in Porto und Vila Nova de Gaia. Diese lange Tradition des Weinbaus hat eine außergewöhnliche Kulturlandschaft hervorgebracht. Seit 2001 gehört die gesamte Region zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Dourotal

Lamego

Lamego ist eine charmante und geschichtsträchtige Stadt im Norden Portugals, die einst von Mauren und Christen stark umkämpft war. Wir empfehlen einen Streifzug durch die steilen und  malerischen Straßen der Stadt, in denen die Häuser zum Teil mit der mittelalterlichen Stadtmauer verwachsen sind. Eine Kostprobe des schmackhaften Schinkens und ein Gläschen „Raposeira“ sollten dabei auch nicht fehlen.

Lamego

Santuario Nossa Senhora dos Remédios

Von Lamego aus führt eine imposante barocke Treppenanlage, bestehend aus fast siebenhundert Stufen und kunstvollen Fliesen und Statuen, auf eine Anhöhe zur Wallfahrtskapelle Santuário de Nossa Senhora dos Remédios. Das umgebende Gelände besteht aus einem dicht bewaldeten Park mit mystischen Wegen und Gartenanlagen. In der Kirche befindet sich am Eingang des Kirchenschiffes das Grab des Domherrn José Teixeira Pinto. Die Santuario Nossa Senhora dos Remédios ist eine der wichtigsten Pilgerorte in Portugal.

Wallfahrtskirche

Kathedrale von Lamego

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Lamego ist die gotische Kathedrale Sé. Verschiedene Baustile mehrerer Epochen sind an der Fassade und im Inneren der Kathedrale zu bewundern sowie eindrucksvolle Deckenmalereien des italienischen Architekten Nicolau Nasoni.  

Kathedrale

Auswahl enthält 281 Reisen
Detailsuche