English
Velociped anrufen
nachOben

Neue Radreisen in dieser Saison

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Sportliche Tour: Für aktive Radler mit normaler bis guter Kondition

Madeira Rundreise

Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
schwer
Preis:
ab 695,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen

Reisebeschreibung

Perle des Atlantiks.

Freuen Sie sich auf  wunderschöne Landschaften, einem milden Klima, auf farbenfrohe Folklore und eine verführerische Gastronomie. Umspült von der Wärme des Golfstroms ist Madeira in der ganzen Welt berühmt für ihre Naturschönheiten. Oft wird die Insel auch als „schwimmender Garten des Atlantiks“ bezeichnet. Neben den phantastischen Naturlandschaften gibt es eine Vielzahl von prächtigen Gartenanlagen und Parks mit außergewöhnliche Blumen, Pflanzen und Bäumen. Im Jahr 2000 hat Madeira die Goldmedaille im europäischen Wettbewerb ‘Blühende Städte und Dörfer’ erhalten. Auf wunderschönen Panoramastraßen umrunden Sie fast die gesamte Insel. Dort wo es allzu bergig wird, helfen wir mit Transfers aus, stärker befahrene Straßen treffen Sie nur auf kurzen Abschnitten. Trotzdem sind täglich noch mehrere, auch längere Anstiege zu meistern, sodass eine gute Grundkondition nötig ist sowie ein sicheres Handling mit dem Rad für die langen und teils steilen Abfahrten. Doch lassen Sie sich begeistern von Natur pur, stillen Buchten, spektakulären Steilküsten, farbenfrohen Märkten, malerischen Plätzen, bizarren Lavagestein, raffiniert angelegten Terrassenfeldern  - einfach von der unglaublichen Schönheit der Insel.

1. Tag Canico Madeira Anreise

Genießen Sie schon heute Ihr Hotel direkt am Strand.

2. Tag Canico – Porto da Cruz ca. 25 km + Transfer

Nach netter Begrüßung und Räderanpassung Transfer zum kleinen Ort Camacha, der berühmt ist für seine Korbflechtkunst. Auf einer schönen Höhenstraße radeln Sie zur Ostküste. Genießen Sie herrliche Ausblicke und freuen Sie sich auf den kleinen Fischerort Porto da Cruz. Relaxen Sie am Strand aus Vulkansand und besichtigen Sie am Nachmittag eine der letzten arbeitenden Zuckerrohrmühlen.

3. Tag Porto da Cruz – Sao Vicente ca. 40 km + Transfer

Ein Bustransfer bringt Sie auf die Höhe und nach Santana. Besichtigen Sie hier das Wahrzeichen Madeiras, die traditionellen, strohbedeckten Bauernhäuschen, die in Santana besonders liebevoll restauriert wurden. Auf einer herrlichen Landstraße radeln Sie durch kleine, charmante Dörfer bis in das hübsche Dorf Sao Vicente, gelegen in einen der schönsten Täler von Madeira. Besuchen Sie die Kirche St.Vinzenz mit herrlichen Deckenmalereien und besichtigen Sie die 400.000 Jahre alten Lavahöhlen.

4. Tag Sao Vicente – Porto Moniz ca. 35 km + Transfer

Genießen Sie den Transfer, der Sie bequem auf die Hochebene Paúl da Serra bringt. Genüsslich rollen Sie über die Höhenstraße, ehe eine lange Abfahrt Sie zur Westküste der Insel bringt. Staunen Sie über spektakuläre Aussichten und freuen Sie sich auf Porto Moniz, bekannt für seine Naturschwimmbäder. Hier formte das Meer aus schwarzem Lavagestein kleinere und größere Becken, seichte Bade-Pools, dessen kristallklares Wasser ständig von der Flut ausgetauscht wird.

5. Tag Porto Moniz – Calheta ca. 45 km

Ein herrlicher Radeltag entlang der Westküste erwartet Sie heute. Duftende Wälder, kleine Ortschaften, atemberaubende Ausblicken auf das Meer, nach jeder Kurve ein neues Fotomotiv. Heute verstehen Sie definitiv warum Madeira zum UNESCO Weltnaturerbe zählt.

6. Tag Calheta – Funchal ca. 50 km

Am Vormittag folgen Sie der Küstenstraße nach Ribeira Brava. Jetzt ist Ihre Muskelkraft gefragt, denn Sie radeln zum spektakulärsten Aussichtspunkt der Insel. Oben auf der wohl höchsten Klippenwand der Welt wurde am Cabo Girao eine gläserne Plattform 580 m über dem Meer errichtet. Die Aussicht ist einfach unglaublich. Eine lange Abfahrt bringt Sie anschließend wieder an die Küste. Freuen Sie sich auf die Hauptstadt der Insel, eingebettet von Bananenplantagen, der sonnigen Küste und imposanten Bergen. Bunt und lebendig präsentiert sich die Stadt und lässt für abendliche Wünsche garantiert nichts offen.

7. Tag Funchal Ausflug Monte 0 km

Heute bringt Sie eine Seilbahn nach Monte, einem beliebten Ausflugsziel. Hier finden Sie Fotomotive ohne Ende. Herrschaftliche Häuser, die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte und Monte Palace Tropical Garden, einer der schönsten und vielseitigsten Gärten der Insel! Freuen Sie sich auf verschlungene Spazierwege, eine Vielzahl an tropischen und subtropischen Pflanzen, Teiche, Brunnen, Skulpturen und eine der bedeutendsten Kachelsammlungen Portugals. Für den Rückweg erwartet Sie ein besonderes Vergnügen: in einem Korbschlitten rutschen Sie hinab ins Tal!

8. Tag Abreise oder Verlängerung

Viel zu schnell verging die schöne Zeit. Gerne buchen wir für Sie noch weitere Verlängerungsnächte auf Madeira.

Preise & Leistung

Reise
Madeira Rundreise
Reise-Nr:
00413
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
schwer
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
695,00 €
im EZ:
Kat.A:
975,00 €
Tourenrad:
90,00 €
Elektrorad:
180,00 €
 
Saison-Zuschlag:
30.04.2017 – 30.09.2017
Kat.A:
100,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Halbpension in Canico und Funchal inkl. Getränke (Hauswein, Bier, Softdrinks und Wasser)
190,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Canico im DZ Kategorie A
65,00 €
Canico im EZ Kategorie A
110,00 €
Funchal im DZ Kategorie A
65,00 €
Funchal im EZ Kategorie A
110,00 €
Reiseleistungen
  • 4-Sterne Hotels, 1 x 2-Sterne Hotel direkt am Meer
  • persönliche Toureninformation
  • Bustransfers Canico – Camacha, Porto da Cruz – Santana und Sao Vicente – Rocha Negra
  • Seilbahnfahrt Funchal – Monte ohne Rad
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS‐Daten verfügbar
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes über die Rundfahrt Madeira

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Rundfahrt auf Madeira. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise per Flugzeug

Sie fliegen zum Flughafen Madeira (FNC). Vom Flughafen zum Anreisehotel empfehlen wir ein Taxi. Die Fahrt dauert ca. 15 Minuten und kostet ca. 18 Euro.
Für die Rückfahrt zum Flughafen nehmen Sie ein Taxi, Fahrtzeit ca. 25 Minuten, Kosten ca. 28 Euro. Alternativ können Sie mit einem Shuttlebus fahren, Fahrtzeit ca. 30 Minuten, Kosten ca. 5 Euro pro Person, zahlbar direkt im Bus.

Verfügbare Leihräder

Es sind 21 Gang Unisex - Tourenräder in verschiedenen Rahmenhöhen buchbar. Elektroräder stehen auf Anfrage ebenfalls zur Verfügung.

Toureninformation und Radübergabe

Am ersten Radeltag um 10 Uhr findet eine Toureninformation mit anschließender Radausgabe im Hotel Four Views Oásis.
Bei Anreise erhalten Sie an der Rezeption Ihres gebuchten Hotels eine Tourenmappe mit den restlichen Reiseunterlagen.

Beschaffenheit der Radwege

Sie radeln auf wenig befahrenen Nebenstraßen, nur auf kurzen Abschnitten auf stärker befahrenen Straßen. Die steilsten und längsten Anstiege werden per Transfer überbrückt. Trotzdem sind täglich mehrere, auch längere Steigungen zu meistern. Aufgrund der Topografie und wegen der langen, teils steilen Abfahrten empfehlen wir eine gute Grundkondition und eine sichere Fahrweise.

Wetter/Klima

Madeira besitzt verschieden Klimazonen. Der Norden ist niederschlagsreich und sehr üppig. Der Süden ist geprägt durch subtropisches Klima und dadurch etwas trockener und sonniger.
Die Insel wird vom warmen Golfstrom umspült.
Generell ist das Wetter auf Madeira das ganze Jahr über mild mit angenehmen Temperaturen um die 20 Grad Celsius.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Madeira

Die Insel Madeira ist eines von Europas schönsten Reisezielen und viele Tausende Touristen kommen jedes Jahr wieder.
Madeira bietet nicht nur ein ganzjährig sommerliches Klima und eine wundervolle Fauna und Flora – Madeira ist auch so gut wie frei von Kriminalität und eines der sichersten Reiseziele der Welt!
Von wundervollen Parks und Gärten mit exotischen Blumen und Meereslandschaften mit blauem Meer und emporragenden Klippen über ländliche Dörfer in ruhigen Tälern und wirklich herrlichen Aussichten bis hin zu steilen Bergen, dessen Gipfel höher als die Schottlands sind!

Madeira

Porto da Cruz

Porto da Cruz ‘Hafen des Kreuzes’ ist ein charmantes Dorf an der Nordküste der Insel. Es ist nach dem Kreuz benannt, das am Ufer aufgestellt wurde, um den portugiesischen Erforschern den Hafen anzuzeigen. Eines der vielen Landwirtschaftsprodukte, die man hier anbaute,  war Zuckerrohr, wobei die Produktionsstätte auch heute noch in Betrieb ist und – wie schon seit 1927 – hauptsächlich Rum und Honigmelasse produziert. Neben Zuckerrohr produziert sie auch einen trockenen Rotwein, der als ’vinho seco’ bekannt ist. Dies wurde sehr beliebt und jedes Jahr findet in der Stadt ein Traubenfestival statt.

Porto da Cruz

São Vicente

São Vicente ist ein hübsches Dorf im Norden der Insel in einem der schönsten Täler von Madeira. Die Höhlen von São Vicente, die „Gruta de São Vicente“ sind die besten Lavahöhlen, die man je in Madeira gefunden hat. Es handelt sich hier um das Ergebnis einer Eruption, die vor ca. 400'000 Jahren stattfand. Die Höhlen wurden allerdings erst 1865 entdeckt. Genießen Sie eine geführte Tour mit einem Experten durch die Höhlen und lernen Sie dabei etwas über deren Entstehung.
Interessant ist auch die Hauptkirche von São Vicente mitten im Dorf. Sie ist dem Heiligen Vinzent gewidmet und wurde im 17. Jahrhundert gebaut. Hier gibt es hervorragende Deckenmalereien, wobei der Heilige Vinzent in einem Bild das Dorf segnet.

São Vicente

Porto Moniz

Porto Moniz ist eine kleine und hübsche Stadt am nordwestlichsten Punkt der Insel. Sie ist bekannt für die natürlichen vulkanischen Pools und deshalb im Sommer bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt. Die historische Festung João Batista wurde 1730 zum Schutz vor Piratenangriffen erstellt. Sie wurde wieder aufgebaut und beherbergt heute das Madeira Aquarium mit mehr als 70 typischen Arten.

Porto Moniz

Calheta

Calheta liegt an der Südwestküste und ist ein sehr beliebter Treffpunkt für Touristen auf Madeira. Hier gibt es einen schönen kleinen Jachthafen und zwei, von Menschenhand geschaffene Sandstrände. Calheta ist auch berühmt dafür, den besten weißen Rum, den ‘Aguardente’, zu produzieren, der im ’Poncha’, dem typischen Drink von Madeira, enthalten ist. Wenn es Sie interessiert, wie der weiße Rum hergestellt wird, empfehlen wir Ihnen einen Rundgang durch die Rumbrennerei „Engenho da Calheta“, wo Sie das Produkt auch degustieren können.

Calheta

Cabo Girão

Cabo Girão ist eine von Madeiras berühmtesten Touristenattraktionen, mit mehr als 1.800 Touristen am Tag. Das Gebiet wurde überarbeitet, die Straße wurde erweitert und Geschäfte und Parkplätze geschaffen. Die Platform, die über die Küste am Aussichtspunkt herausragt wurde in Glas und Eisen gebaut und bietet Touristen ein atemberaubendes Erlebnis und wunderbare Ausblicke. Cabo Girão ist mit 580 Metern über dem Meeresspiegel die zweithöchste Steilklippe der Welt mit traumhaftem Ausblick.

Cabo Girão

Funchal

Funchal ist die größte und dichtest besiedelte Stadt auf Madeira. Die herrliche Bucht und die umliegenden Berge machen sie zu einer der schönsten Städte Portugals. Funchal wurde nach dem Fenchel-Gewürz „Funcho“ benannt, das man bei der Entdeckung der Insel fand. Heute wird dieses Gewürz zur Herstellung der berühmten Fenchel-Süßigkeiten, der ’Rebuçados de Funcho’ verwendet, die man  auf der ganzen Insel erhält. Funchal ist sauber und modern und war, historisch gesehen, der wichtigste Hafen in Madeira, wobei er heute hauptsächlich von Kreuzfahrtschiffen benutzt wird.

Funchal

Korbschlittenfahrt Funchal

Es gibt mehrere Synonyme für Monte und ‘Korbschlittenfahrt’ ist sicherlich eines davon! Die ersten Korbschlitten, die ursprünglich als schnelles Transportmittel nach Funchal für die Bewohner Montes eingeführt wurden, tauchten um 1850 herum auf.
Auch heute noch in Gebrauch ziehen sie Jahr für Jahr Tausende von Touristen an, die sich diesen Nervenkitzel, bei hoher Geschwindigkeit auf den engen, kurvigen Straßen nach Funchal hinunter zu rutschen, aussetzen wollen. Diese zweisitzigen Korbschlitten gleiten auf Holzkufen, geschoben und gesteuert von zwei, traditionell in weißer Leinenkleidung und einem Strohhut bekleideten Männern, die die Gummisohlen ihrer Stiefel als Bremsen benutzen.

Korbschlittenfahrt Funchal

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche