English
Velociped anrufen
nachOben

Danzig – Marienburg – Masurische Seenplatte: individuell

Dauer:
10 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
mittel
Preis ab:
735,00 €
Teilen
Reise-pdf
  • Ermland
  • Ermland
  • Frauenburg
  • Danzig Altstadt
  • Danzig Altstadt
  • Danzig Altstadt Motlava Fluss
  • Giebelhäuser Danzig Altstadt
  • Bahnhof Danzig
  • Langgasse mit Neptunbrunnen Danzig Altstadt
  • Blick von der Marienkirche Danzig Altstadt
  • Pause an der Marienkirche Danzig Altstadt
  • Marienburg
  • Marienburg
  • Besichtigung Marienburg
  • Besichtigung Marienburg
  • Nikolaiken
  • Warschau
  • Neptunbrunnen in Danzig
  • Masurische Seenplatte

Diese Reise ist leider ausgebucht.

Jetzt Reisealarm aktivieren und sich per E-Mail über neu verfügbare Termine benachrichtigen lassen!

Reisebeschreibung

Individuelle Radreise Danzig, Marienburg, Masuren.

Stadtgeschichten in Danzig und Warschau, Kulturgeschichten in Marienburg und Rastenburg, Landschaftsgeschichten in Ermland und Masuren warten auf interessierte Zuhörer und neugierige Betrachter. Auf dieser individuellen Radreise kommen Sie per Rad, Schiff, Paddelboot und manchmal auch zu Fuß ganz nah ran. Nehmen Sie sich Zeit zum Schauen und Genießen.

1. Tag Anreise Gdansk (Danzig)

Reisen Sie frühzeitig an, es lohnt sich. Nach der Begrüßung um 14:30 Uhr erwartet Sie eine vorbildlich restaurierte Altstadt, die Sie im Rahmen einer Stadtführung kennenlernen werden.

2. Tag Elblag (Elbing) ca. 55 km

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Zug nach Malbork (Marienburg). Dort haben Sie genügend Zeit für eine ausgiebige Besichtigung der Kreuzritter-Ordensburg, der im Mittelalter mächtigsten Festung Europas. Anschließend führt Ihre erste Radtour über eine landschftlich sehr schöne Strecke nach Elbing (Elblag).

3. Tag Frombork (Frauenberg) ca. 40 km

Die heutige Radeltour führt durch das Ermland nach Frombork (Frauenburg), wo Sie über das Frische Haff schauen können und auf jeden Fall den Dom besichtigen sollten. Übernachtung in Frauenburg.

4. Tag Lidzbark Warminski (Heilsberg) ca. 50 km

Nach dem Frühstück haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Gegen Mittag Radwanderung nach Braniewo/ Braunsberg (ca. 18 km) und dann die Zugfahrt nach Orneta. Per Rad erreichen Sie Ihren heutigen Standort Lidzbark Warmiński/Heilsberg, wo Sie am nächsten Tag die Burg der Ermländischen Fürstbischöfe besichtigen können (fakultativ). Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in Lidzbark Warmiński.

5. Tag Ketrzyn (Rastenburg) ca. 72 km

Heute wird die Stille unterwegs nur durch klappernde Störche unterbrochen. Ihr Radweg geht durch viele kleine, malerische Dörfer weiter gen Osten Richtung Masuren bis nach Ketrzyn (Rastenburg). In Święta Lipka/Heilige Linde können Sie eine sehenswerte Barockkirche aus dem 17. Jh. besichtigen. In Ketrzyn können Sie unter anderem die Gotische Burg aus der 2. Hälfte des 14. Jh. oder die St. Georg Kirche (Wehrkirche) besuchen.

6. Tag Wilkasy (Wilkassen) ca. 60 km

Sie fahren über Gierloz, wo Sie die Überreste der ‘Wolfsschanze’, Hitlers Hauptquartier in Ostpreußen, besichtigen können. Hier scheiterte am 20.07.1944 das Attentat der Gruppe um Graf von Stauffenberg. Die anschließende Radtour führt nach Wilkasy in der Nähe von Gizycko (Lötzen), der ‘Hauptstadt Masurens’.

7. Tag Wilkasy (Wilkassen) ca. 50 km oder Ruhetag

Heute haben Sie die Wahl! Sie können eine landschaftlich sehr reizvolle Radtour um zahlreiche Seen in der Umgebung von Gizycko unternehmen, oder einfach den Tag verbummeln, baden, oder z.B. die Festung Boyen besuchen.

8. Tag Mikolajki (Nikolaiken) 10 - 50 km

Sie haben die Wahl zwischen einer dreistündigen Schiffsreise (ca. 20,- Euro inkl. Rad, vor Ort zu bezahlen), die Sie über die schönsten Seen und Kanäle der Region nach Nikolaiken, dem Wassersport-und auch touristischen Zentrum Masurens führt, oder einer längeren Radtour, die jedoch zum Teil auf verkehrsreichen Straßen verläuft. In Nikolaiken haben sie ausreichend Zeit, sich den Ort und den Hafen anzusehen, bevor Sie die letzten Kilometer zu Ihrem Hotel in Angriff nehmen.

9. Tag Rundtour Krutyn (Kruttinnen) mit Paddelbootfahrt 25 km

Eine Rundtour führt Sie heute durch besonders schöne Naturreservate in der Umgebung Krutinnens und zum Fluß Krutynia. Hier erwartet Sie, wenn Sie möchten, ein besonderes Erlebnis: eine Paddeltour auf dem glasklaren Fluß, der als schönster Masurens gilt (10,- pro Boot, zahlbar vor Ort, keine Vorkenntnissse erforderlich). Den Abend verbringen Sie erneut in der Nähe von Nikolaiken.

10. Tag Warszawa (Warschau) Abreise

Gleich nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Warszawa (Warschau), wo die Altstadt besichtigt wird. Zur Stärkung für unterwegs erhalten Sie ein Lunchpaket. Ihre Reise endet am Hauptbahnhof ‘Warszawa Centralna’ gegen 16.00 Uhr.

Bitte beachten Sie:

Da in den Routenbeschreibungen die Kilometerzahlen angegeben sind, empfehlen wir, einen eigenen Tachometer mitzubringen. Das ermöglicht Ihnen einen reibungslosen Verlauf der Radwanderung. Sie können aber auch einen guten Tacho gegen Bezahlung: 10 Euro/Tacho (zusammen mit der Montage) ausleihen. Bitte unbedingt bei der Anmeldung vermerken, was Sie sich eventuell wünschen.

Preise & Leistung

Reise
Danzig – Marienburg – Masurische Seenplatte: individuell
Reise-Nr:
00177
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
10 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

07.06. – 16.08.2019

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 735,00 €
EZ 885,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
70,00 €
 
Elektrorad
150,00 €
 

Buchbare Zusatzleistungen

Transferkosten eigenes Rad
40,00 €
Leihtacho inkl. Montage
10,00 €
Reiseleistungen
  • landestypischen Hotels und Pensionen der Mittelklasse
  • Halbpension
  • Stadtführung Danzig inkl. Eintritt und Warschau
  • Besichtigung der Kreuzritterordensburg Marienburg inkl. Eintritt
  • Besichtigungen, Eintritte und Transfers laut Programm
  • Gepäckbeförderung
  • Transfers laut Programm
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise Danzig, Marienburg und Msurische Seen.

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur geführten Fahrradreise Danzig, Marienburg und Msurische Seen. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise nach Danzig

Wenn Sie nach Polen anreisen, empfiehlt sich die Bahnreise gegenüber der Anreise mit dem Pkw. Von Berlin aus (Hbf, Ostbahnhof) gehen täglich mehrere Züge nach Warschau, von wo Sie weiter nach Danzig reisen können. Auch von anderen deutschen Städten gibt es einige Zugverbindungen. Informieren Sie sich bei der Deutschen Bahn unter www.bahn.de

 

Der Flughafen in Gdansk-Rebiechowo ist ca. 10 km vom Zentrum entfernt. Vom Flughafen können Sie gut mit dem Taxi 9686 (City Plus Taxi) zum Hotel fahren (ca. 20 Min., Kosten ca. 70 PLN).

Abreise ab Warschau

Die Reise endet am Warschauer Hauptbahnhof um ca. 16:00 Uhr. Von Warschau aus haben Sie gute Zugverbindungen nach Berlin. Falls Sie eine längere Rückreise vor sich haben, ist eine Zusatzübernachtung in Warschau empfehlenswert.

Nach Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München und Frankfurt gehen direkte Flüge von Warschau. Täglich fliegen die Gesellschaften: LOT (polnische Fluglinien) www.lot.com und Lufthansa www.lufthansa.com. Empfehlenswert ist auch Germanwings www.germanwings.com.

Der Flughafen Warszawa-Ok?cie ist ca. 10 km vom Zentrum entfernt. Er ist mit Pendelverkehr (Bus Nr. 175 hält u. a. am Bahnhof, in der Altstadt an, ca. 20-30 Min., ca. 3 PLN) oder Taxi schnell zu erreichen (empfehlenswert sind folgende Taxigesellschaften: ECO TAXI, City Taxi und ELE TAXI). Eine direkte und bequeme Zugverbindung gibt es auch direkt vom Hauptbahnhof Warszawa Centralna.

Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten. Es gibt mehrere Verbindungen in der Stunde. Der Flughafen MODLIN bei Warschau www.modlinairport.pl ist von Warschau entweder mit dem Bus www.modlinbus.pl oder mit dem Zug www.mazowieckie.com.pl zu erreichen.

Beschaffenheit der Radwege

Die Reiseroute verläuft in unterschiedlichen Landschaften. Um Malbork herum und im Oberland ist das Land eher flach (das Gebiet liegt unter dem Meeresspiegel). Leicht hügelig und mit sanften Steigungen (bei Elbinger Höhe und in Masuren bis 150 Meter) verlaufen die weiteren Abschnitte der Tour. Sie fahren überwiegend auf Nebenstraßen, die auf kürzeren Abschnitten auch verkehrsreich sein können, aber auch auf sandigen Wegen, Feld-, Wald- und teilweise Kopfsteinpflasterwege.

Verfügbare Mieträder:

Es stehen 7-Gang Damenräder mit Rücktritt und 6-Gang Herrenräder mit Kettenschaltung zur Verfügung.

Elektro-Räder (Pedelecs): Giant LaFree, Radgröße 26 Zoll

Ein Tandem (auf Anfrage), Kinder- und Jugendräder (begrenzte Anzahl).

Alle Fahrräder sind mit Gepäcktasche ausgestattet.

Währung

Das Zahlungsmittel in Polen ist der Zloty (auch Abkürzung PLN verwendet), 1 Zloty = 100 Grosz. In Polen kann bei Banken, in größeren Hotels und in Wechselstuben (polnisch: Kantor) jeweils Geld

getauscht werden, wobei die Wechselstuben oft einen günstigeren Tauschkurs bieten. Kein Pflichtumtausch an der Grenze. Ausländische Währungen können unbeschränkt mitgeführt werden. In vielen Hotels, Restaurants und großen Läden werden Kreditkarten z.B. American Express, EuroCard, MasterCard u.a. akzeptiert. Die Annahme von Kreditkarten wird durch Embleme angezeigt. Wir empfehlen jedoch, für den Tagesbedarf ausreichend Bargeld mitzunehmen, da dies unkomplizierter ist.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Reiserücktrittsversicherung: Weitere Infos und Online-Versicherungsabschluss

Reisehighlights

Danzig

Lernen Sie die tausendjährige Geschichte des schönen Hafens an der Ostsee kennen. Blicken Sie dem Meeresgott Neptun in die Augen und winken Sie dem Mädchen im Fenster zu. Spazieren Sie über den Langen Markt und werfen Sie einen Blick in den Artushof. Sie können auch auf den Spuren des Protagonisten der „Blechtrommel“ wandeln oder einen Blick auf Heweliusz’ Sterne werfen. Fühlen Sie den Hauch einer echten Revolution und machen Sie sich mit der Entstehungsgeschichte der „Solidarität“ bekannt.

Danzig

Danzig

Danzig, Rechtstadt

Danzig ist reich an Sehenswürdigkeiten, die meisten davon findet man in der Rechtstadt die südlich der Altstadt liegt. Alles befindet sich wenige hundert Meter voneinander entfernt. Die Langgasse und der sich daran anschließende Lange Markt beherbergen die meisten Sehenswürdigkeiten und markieren die Hauptstraße der Rechtstadt und auch den Königsweg in Danzig.

Danzig, Rechtstadt

Danzig, Marienkirche

Im Zentrum der Rechtsstadt erhebt sich die Kirche St. Marien, die höchste Backsteinkirche der Welt. Mit ihren 4.900 m² soll die Marienkirche 25.000 Menschen Platz bieten. Die 26 Pfeiler im Inneren der Kirche, die die Gewölbe der drei Kirchenschiffe stützen, erreichen die Schwindel erregende Höhe von fast 30 m. Die gotische dreischiffige Kirche entstand in vier Etappen: 1343 Baubeginn, 1379 Beginn des Baus von Querhaus und Apsis, 1466 Ende des Turmbaus, 1498 bis 1502 Gewölbebau.

Danzig, Marienkirche

Marienburg

Mit dem weit über die Basteien und Mauern emporragenden Hochschloss und dem Palast des Hochmeisters beeindruckt die Marienburg auch heute noch ihren Betrachter. Die Ordensburg, die sich auf einer Böschung am rechten Ufer der Nogat erhebt, ist das weltweit größte Backsteinschloss. Ihre Befestigungsanlagen erstrecken sich über eine Fläche von 20 Hektar.

Marienburg (Malbork)

Marienburg (Malbork)

Frauenburg

Vom Glockentrum, der schräg gegenüber vom gotischen Dom in Frauenburg (Frombork) steht, reicht der Blick weit über das Frische Haff und - bei guter Sicht - in die russische Exklave Kaliningrad (Königsberg) hinein. Neben dem herrlichen Ausblick hat der Glockenturm seinen Gästen aber noch ein Planetarium mit einem Foucault’sches Pendel zu bieten. Dass ausgerechnet in einer kleinen verträumten Stadt im Nordosten Polens ein Planetarium zum Besuch einlädt, haben die Frauenburger Nikolaus Kopernikus zu verdanken. Der Astronom lebte hier von 1517 bis zu seinem Tod am 24. Mai 1543.

Frauenburg (Frombork)

Frauenburg (Frombork)

Heilsberg

Heilsberg ist die historische Hauptstadt des katholischen Bistums Ermland (Warmia) in Ostpreußen. Heute heißt die Stadt Lidzbark Warmiński und zählt zu den spannendsten Orten in Warmia i Mazury (Ermland und Masuren) in Polen. Gegründet wurde sie im Jahre 1308. Ihre wechselvolle Geschichte als Residenzstadt der Bischöfe von Ermland ist einzigartig und für Deutsche und Polen gleichermaßen interessant. Bis 1945 waren ihre Bewohner deutschsprachig.

Heilsberg

Heilsberg

Wallfahrtskirche Heilige Linde

Die dreischiffige Basilika in der Nähe des Ortes Reszel/Rößel, gehört neben Frauenburg zu den berühmtesten Kirchen des Ermlandes. Eine prächtige barocke Wallfahrtskirche mit angebautem Kloster, die man hier, im früher hauptsächlich protestantischen Masuren / Ostpreußen, nicht vermutet, sondern eher im südlichen Europa. Jährlich pilgern tausende von Gläubigen zu der von Sagen und Wundern umwobenen Kirche.

Wallfahrtskirche Heilige Linde

Rastenburg, Wolfsschanze

Wolfsschanze war der Tarnname für ein militärisches Lagezentrum des Führungsstabes der deutschen Wehrmacht und eines der Führerhauptquartiere während des Zweiten Weltkrieges in der Nähe von Rastenburg in Ostpreußen, im heutigen Polen. Hier hat Adolf Hitler den größten Teil des II. Weltkrieges verbracht. Nicht zuletzt ist das Führerhauptquartier bei Rastenburg ein Symbol für den Widerstand gegen das Hitlerregime. Am 20. Juli 1944 hat Claus Schenk Graf von Stauffenberg hier ein Attentat auf Hitler verübt.

Rastenburg, Wolfsschanze

Nikolaiken

Mikolajki ist wohl der bekanntest und beliebteste Ferienort in Masuren und das Zentrum des polnischen Wassertourismus. Bis zum Saisonbeginn macht Mikolajki einen eher verschlafenen Eindruck. Anfang Juli, pünktlich zum Beginn der Sommerferien und zum Saisonauftakt, erwacht das nur ca. 4000 Einwohner zählende Städtchen schlagartig zum Leben. Auf dem Marktplatz, in dessen Mitte ein Springbrunnen mit der Figur eines großen Fisches steht und im Bootshafen herrscht dann ein kunterbuntes Treiben.

Nikolaiken (Mikolajki)

Paddelbootfahrt auf der Kruttinna

Auf die Frage, welches der schönste Fluss Masurens ist, gibt es für Kanuten nur eine Antwort: die Krutynia (Kruttinna). Wasserwandern auf der Krutynia findet auf großen Teilen der Route im Masurischen Landschaftspark statt, in dem die geschützte Natur ganz ursprünglich ist.

Paddelbootfahrt auf der Kruttinna

Warschau Altstadt

Warschau (Warszawa) ist mit seinen 1,7 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt in Polen und das kulturelle, wirtschaftliche wie auch politische Zentrum des Landes. Hier treffen modernste Wolkenkratzer auf die allgegenwärtigen Spuren der Vergangenheit. Die Altstadt lernen Sie im Rahmen einer Führung kennen.

Warschau Altstadt

Auswahl enthält 281 Reisen
Detailsuche