English
Velociped anrufen
nachOben

Inn-Radweg

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
10 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
735,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen
  • Blick auf Schärding
  • Europa Reservat Unterer Inn
  • Schärding Innenstadt
  • Passau
  • Innsbruck Tourismus Altstadt
  • Innsburck Tourismus Annasäule
  • Stadtplatz Schärding Oberösterreich Tourismus Foto Erber
  • Innsbruck Tourismus Gasthof Weißes Rössl
  • Innsbruck Tourismus Goldenes Dachl
  • Innsbruck Tourismus Goldenes Dachl
  • Innsbruck Tourismus Herzog Otto Ufer
  • Innsbruck Tourismus Hofburg
  • Innsbruck Tourismus Innufer
  • Innsbruck Tourismus Kaiserliche Hofburg
  • Innsbruck Tourismus Maria Theresienstraße
  • Passau Innpromenade

Reisebeschreibung

Radeln ist in am Inn.

Der Inntal-Radweg

 

Folgen Sie dem „Fluss mit dem grünen Wasser“ von Innsbruck, der Schatzkammer der Alpen, bis zur Mündung in die Donau in Passau und Sie werden beeindruckt sein von der abwechslungsreichen Landschaft! Diese Radreise führt mitten durch die majestätische Bergwelt Tirols, durch das liebliche bayerische Voralpenland und durch weite Auwälder. Die durchgehend gute Beschilderung, der meist asphaltierte Radweg und das Höhengefälle von 300 m lassen diese Radtour zum Kinderspiel werden. Radeln ist Inn – für Alle!

1. Tag Innsbruck Anreise

Bummeln Sie durch die engen Gassen Innsbrucks, bestaunen Sie das berühmte „Goldene Dachl“ und lassen Sie sich einfangen vom beinahe südländischen Flair der Stadt.

2. Tag Strass ca. 45 km

Umgeben von den hohen Bergen Tirols radeln Sie auf dem flachen Inn Radweg. Erleben Sie ein Stück fast noch mittelalterlich anmutendes Tirol, in dem Salz, Erze und kunstvolle Produkte aus Glas für Reichtum und Fortschritt sorgten. In Wattens lohnt ein Besuch der berühmten Swarowski- Kristallwelten, ehe Sie Strass am Eingang zum Zillertal erreichen.

3. Tag Kufstein ca. 35 km

Vorbei an prächtigen alten Burgen und Schlössern rollen Sie auf dem Inn-Radweg nach Brixlegg. Hier lockt Burg Matzen mit ihrem kuriosen Butterfassturm, der von einer sehenswerten englischen Gartenanlage umgeben ist. Freuen Sie sich auf's wunderschöne Städtchen Rattenberg und schließlich auf Kufstein, die Perle Tirols. Bestaunen Sie die größte Freiorgel der Welt, bummeln Sie durch die herrliche Altstadt und lassen Sie im Café die schöne Radetappe Revue passieren.

4. Tag Rosenheim ca. 36 km

Nach nur kurzer Wegstrecke sind Sie bereits in Bayern, aber immer noch am Inn! Jetzt weichen die hohen majestätischen Berge der ruhigen Voralpenlandschaft. Tagesziel ist das schicke Rosenheim, in dem Sie unbedingt das Innmuseum besuchen sollten.

5. Tag Wasserburg ca. 30 km

Weiter geht die Fahrt auf dem Damm am Inn und durch Auwälder nach Wasserburg, das seinem Namen Ehre macht. Fast komplett vom Inn umschlungen, führt der Radweg über die historische steinerne Brücke in die sehenswerte Altstadt.

6. Tag Mühldorf ca. 48 km

Liebliche Ortschaften und Dörfer liegen heute auf Ihrer Radsetappe, ehe Sie Mühldorf erreichen. Schauen Sie sich um, denn Mühldorf war einst die Sommerresidenz des Fürstbistums Salzburg! Typisch für Mühldorf ist der langgezogene Stadtplatz mit seinen schönen Bürgerhäusern.

7. Tag Kirchdorf am Inn ca. 46 km

Besuchen Sie Altötting, den bedeutendsten Wallfahrtsort Bayerns, mit dem weltweit berühmten Gnadenbild der „Schwarzen Madonna“ und bestaunen Sie in Burghausen die längste Burganlage Europas. Hinter der Salzach-Flussmündung beginnt mit ausgedehnten Feuchtbiotopen das Europareservat „Unterer Inn“ und schon bald ist Kirchdorf erreicht.

8. Tag Bad Füssing ca. 34 km

Weiter geht es durch das Europareservat „Unterer Inn“, ein Brut-, Durchzugs- und Überwinterungsplatz für zahlreiche Wasservögel. Selbst Orchideen können Sie auf dem Radweg nach Bad Füssing, das etwas abseits des Flusses liegt, entdecken. Genießen Sie dort das riesige Gesundheits- und Wellnessangebot.

9. Tag Passau ca. 36 km

Auch am letzten Radeltag folgen Sie dem grünen Wasser des Inns. Sie erreichen fast zu schnell das wunderschöne Barockstädtchen Schärding und fahren weiter bis in die Dreiflüssestadt Passau mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten.

10. Tag Passau Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre schöne Radreise in Passau. Eine Bahnrückfahrt nach Innsbruck ist inklusive. Wenn Sie ein Privatrad nutzen, müssen Sie allerdings noch eine Fahrrad-Tageskarte zusätzlich lösen.

Preise & Leistung

Reise
Inn-Radweg
Reise-Nr:
00101
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
10 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

05.10. – 19.10.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 735,00 €
EZ 935,00 €
 

Saison 2

27.04. – 17.05.2019

14.09. – 04.10.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 859,00 €
EZ 1.059,00 €
 

Saison 3

18.05. – 13.09.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 899,00 €
EZ 1.099,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
72,00 €
 
Elektrorad
159,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Innsbruck Kat. A
DZ 69,00 €
EZ 99,00 €
 
Passau Kat. A
DZ 59,00 €
EZ 79,00 €
 

Buchbare Zusatzleistungen

Halbpensionszuschlag (9 x Abendessen)
219,00 €
Reiseleistungen
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück in Zimmern der 3 und 4 Sterne Kategorie
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (1 Gepäckstück p.P., max. 20 kg pro Person)
  • Informations- und Kartenmaterial
  • Bahnrückfahrt von Passau nach Innsbruck (Transport eigener Räder nicht inklusive)
  • Hochwertige Lenkertasche für den optimalen Transport der Reiseunterlagen je Zimmer
  • Service-Telefon auch am Wochenende
  • gratis W-LAN in den Hotels

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise auf dem Inn-Radweg

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise von Innsbruck nach Passau. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise nach Innsbruck

In der Regel wird in Innsbruck das Austria Trend Hotel Congress gebucht. Das Hotel liegt zwischen ORF-Zentrum, Congress und Messezentrum, sowie dem Hofgarten. Anfahrt von Kufstein: A12 Inntalautobahn, Abfahrt Innsbruck Ost

 

Mit der Bahn: Bahnstation Innsbruck Hbf

Die Fahrt mit dem Taxi dauert ca. 10 Minuten. Kosten ca. 8,00 Euro. Zu Fuß ca. 1 Kilometer, per Bus mit der Linie F, Bushaltestelle direkt beim Hotel (Kosten ca. 2 Euro).

Location _blank external-link-new-window "Opens external link in new window">Anreisehotel Innsbruck

Parkmöglichkeiten in Innsbruck

Die Innenstadt von Innsbruck ist eine Kurzparkzone, es besteht aber die Möglichkeit das Auto etwas außerhalb, auf einem nicht bewachten, aber kostenlosen Parkplatz ab zu stellen. Die Parkgebühren für den Hotelparkplatz betragen ca. 12,00 Euro pro Tag, es gibt aber auch einen Sondertarif für eine Woche von ca. 50,00 Euro. Wir bitten Sie den Parkplatz zuvor im Hotel reservieren zu lassen. Sie können Ihr Auto auch in einer öffentlichen Tiefgarage, am Besten in der Markthallengarage, in der Stadt abstellen. Kosten für 7 Tage ca. 40,00 Euro, für 14 Tage ca. 75,00 Euro (Wochenticket).

Pro weiteren Tag fallen Kosten in Höhe von € 16,80 (Maximaltarif) an. Um dieses Wochenticket zu erhalten, sollten Sie vor Ihrer Anreise beim Hotel nachfragen, denn Samstag, Sonntag und feiertags ist niemand im Büro, wo man das Wochenticket erwerben kann.

Beschaffenheit der Radwege

Hauptsächlich asphaltierte Radwege, Sand- oder Kieswege, auf Ufer- oder Dammwegen und ruhigen Landstraßen. Kurze Strecken auf verkehrsreichen Straßen. Durchgehende Beschilderung. Der Innradweg ist in diesem Abschnitt hauptsächlich eben bzw. leicht fallend.

Verfügbare Leihräder

KTM Räder mit 7-Gang-Nabenschaltung oder 21-Gang-Kettenschaltung.

Damenräder mit tiefem Einstieg, keine Federung

Alle Räder sind mit Tacho und beidseitiger Satteltasche ausgestattet.

Elektroräder sind auf Anfrage buchbar.

Rücktransfer nach Innsbruck

Das Zugticket (exkl. Fahrrad!) ist im Reisepreis enthalten, Radmitnahme möglich. Vorreservierung unbedingt erforderlich, (ca. 4 Tage vorher) Die Fahrt dauert je nach Verbindung ca. 4,5 bis 5,5 Stunden. Es gibt keine Direktverbindungen (ein- bis zweimaliges Umsteigen).

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Innsbruck

Innsbruck ist eine historisch gewachsene Stadt, in der die HerrscherInnen der k. u. k. Monarchie seit der ersten Hochblüte um 1500 ihre gestalterischen Ideen verwirklichten. Bauwerke aus der Gotik, der Renaissance, dem Barock und dem Klassizismus laden BesucherInnen zu einer Reise in die Vergangenheit: Das "Goldene Dachl", die "Schwarzen Mander" in der Hofkirche, die Hofburg und Schloss Ambras stehen für die Zeit der Habsburger.

Innsbruck

Innsbruck, Kaiserliche Hofburg

Ende des 15. Jahrhunderts, als Kaiser Maximilian I. die Burg mit prächtigem Hofleben erfüllte, hatte das Gebäude bereits die Ausdehnung der heutigen Kaiserlichen Hofburg zu Innsbruck. Kaiserin Maria Theresia ließ die Hofburg in zwei Bauphasen zu einer monumentalen spätbarocken Residenz umbauen.

Innsbruck, Kaiserliche Hofburg

Swarovski Kristallwelten

Die Swarovski Kristallwelten wurden im Jahr 1995 anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums eröffnet. Bis heute hat diese beliebte Sehenswürdigkeit mehr als 12 Millionen Besuchern aus aller Welt Momente des Staunens beschert.

Die Neugestaltung der Swarovski Kristallwelten, die im Mai 2015 wiedereröffnet werden, ist die bisher größte Erweiterung der kristallinen Erlebniswelt. Auf 7,5 Hektar entsteht in Zusammenarbeit mit Künstlern aus aller Welt und international renommierten Architekten rund um die Ikone des Riesen eine Parklandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen und neuen Bauten.

Swarovski Kristallwelten

Schloss Matzen

Schloss Matzen liegt malerisch in die Natur des Tiroler Inntals eingebettet.

Das Schloss ist eine der bedeutendsten historischen Anlagen Tirols und beherbergt heute ein Hotel. Im darunterliegendem Gut Matzen ist ein Restaurant untergebracht. Das Schloss wird umgeben vom 200.000 m² großen Matzenpark, einem der schönsten und wertvollsten Naturdenkmäler Tirols, in dem sich auch der Schlosssee befindet.

Schloss Matzen

Festung Kufstein

Die Festung Kufstein zählt zu den imposantesten mittelalterlichen Bauten Tirols und liegt auf dem Festungsberg oberhalb von Kufstein, an einer engeren Stelle des Inntales. Von hier aus wurde der Eingang vom Alpenvorland in das Inntal beherrscht. Urkundlich erwähnt wurde die Festung zum ersten Mal 1205, als sie im Besitz der Bischöfe von Regensburg war. Im Laufe der Zeit wurde der Bau zu einer mächtigen Anlage erweitert und ist seit 1924 im Besitz der Stadt Kufstein.

Festung Kufstein

Kufstein, Heldenorgel

Die Heldenorgel auf der Festung Kufstein ist die größte Freiorgel der Welt. Sie wurde 1931 vom Orgelbauer Oskar Walcker im Bürgerturm der Festung errichtet. Sie umfasst 4.307 Pfeifen, 46 Register und 4 manuelle Spielhilfen. Der Spieltisch der Heldenorgel befindet sich am Fuß der Festung. Das etwa 10-15 minütige Heldenorgelkonzert findet jeden Tag um 12 Uhr (in den Sommermonaten spielt die Heldenorgel auch um 18 Uhr) in Erinnerung an die Opfer beider Weltkriege statt und ist im ganzen Stadtgebiet Kufsteins hörbar.

Kufstein, Heldenorgel

Rosenheim

Rosenheim ist eine weißblaue Bilderbuchstadt - es ist nicht nur das atemberaubende Alpenpanorama und die Nähe zum Chiemsee. Es sind vor allem die pastellfarbenen Häuserfassaden mit ihren Arkaden und die weitläufigen Plätze, die der Stadt an Inn und Mangfall ihren Reiz verleihen. Aber auch die ungewöhnliche Mischung aus alpenländischer Tradition und südländischer Lebensart.

Rosenheim

Wasserburg

Schon der erste Kontakt mit dieser Stadt ist beeindruckend. Durch die Insellage und die topografische Abgrenzung von Inn und Steilhang scheint Wasserburg weitab von allem Gewohnten. Der Besucher erblickt schon bei der Anfahrt eine Ansicht wie aus einem Märchen. Eine Stadt mit pastellbunten Mauern, mit Erkern und Zinnen, mit einer Tordurchfahrt und einer mächtigen Burg.

Wasserburg

Altötting

Seit mehr als 1250 Jahren ist die Stadt geistliches Zentrum Bayerns, seit mehr als 500 Jahren bedeutendster Marienwallfahrtsort Deutschlands. Zudem gehört Altötting zu den "Shrines of Europe", den sechs wichtigsten Marienwallfahrsorten Europas.

Altötting

Europareservat Unterer Inn

Die Natur erleben, wie sie wirklich ist – besonders farbenfroh und prachtvoll zeigt sie sich im Europareservat Unterer Inn, gelegen zwischen Salzachmündung bei Haiming und Rottmündung bei Schärding.

Entlang des Inns gedeiht hier eine üppige Vegetation: Schlickbänke, ausgedehnte Schilfufer, mit Weiden bewachsene Inseln und unberührte Auwälder.

Europareservat Unterer Inn

Schärding

Die barocke Perle am Inn ist eine Stadt im besten Sinn. Auf Schritt und Tritt atmet sie Geschichte, wirkt dabei jedoch nie verstaubt und altbacken. Ganz im Gegenteil: Wer sich im Gewirr der historischen Gassen und Gässchen, der Plätze, Promenaden und Parks bewegt, spürt die ganze Lebendigkeit von Schärding.

Schärding

Passau

Drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen – aus dem Westen die Donau, dem Süden der Inn und dem Norden die Ilz – machen die Landschaft am Dreiflüsseeck zu einer einzigartigen Schönheit. Dazu die barocke Altstadt, die von italienischen Meistern im 17. Jahrhundert geschaffen wurde und in deren Zentrum sich majestätisch der Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt erhebt. Hier paaren sich Charme und Schönheit, Geschichte und Kultur, Kunst und Erlebnis. Passau ist immer eine Reise wert! Überzeugen Sie sich selbst!

Passau, Sehenswürdigkeiten

Auswahl enthält 279 Reisen
Detailsuche