English
Velociped anrufen
nachOben

Europa-Radweg: Wien – Budapest

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
499,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen

Reisebeschreibung

Internationale Donauwellen.

3 Länderreise Wien-Bratislava-Budapest.

 

In Wien ist der Donau-Radweg noch lange nicht zu Ende, 281 abwechslungsreiche Kilometer trennen die österreichische von der ungarischen Hauptstadt. Freuen Sie sich auf unberührte Natur, kaum bekannte Kunstschätze und Baudenkmäler, kulturhistorische Sehenswürdigkeiten und bodenständiges Brauchtum. Die Landschaft ist geprägt von weiten Ebenen, unberührten Aulandschaften und kleinen Bauerndörfern. Zu den kulturellen Highlights zählen die denkmalgeschützte Altstadt von Bratislava, sicherlich die Basilika von Esztergom und natürlich die ungarische Hauptstadt Budapest. In Österreich radeln Sie auf dem Donau-Radweg, in Ungarn und der Slowakei auch auf Wirtschaftswegen und kleinen Landstraßen.

1. Tag Wien Anreise

Reisen Sie frühzeitig an, denn Wien ist eine Stadt mit unendlich vielen Möglichkeiten! Besichtigen Sie das hochherrschaftliche Schloss Schönbrunn mit seinen weitläufigen Anlagen und lassen Sie den Blick über die Stadt schweifen, besuchen Sie das bunte Hundertwasserhaus oder das Museumsquartier, eines der größten Kulturareale der Welt.

2. Tag Wien - Region Bad Deutsch-Altenburg ca. 42 km

Der Donau-Radweg führt durch Auwälder entlang dem Flussufer, vorbei an Schloss Orth und Schloss Eckartsau nach Hainburg. Freuen Sie sich auf den schönen Ortskern mit einer der bedeutendsten erhaltenen Stadtbefestigungen Europas. Übernachtung in der Region Bad Deutsch-Altenburg, wo Heilquellen zur Erholung einladen.

3. Tag Region Bad Deutsch-Altenburg - Bratislava, ca. 26 km

Idyllisch eingebettet zwischen den Hainburger Bergen und den kleinen Karpaten schlängelt sich das blaue Band der Donau und mit diesem ein bestens zu radelnder Radweg. Freuen Sie sich auf die slowakische Hauptstadt Bratislava. Lassen Sie sich verzaubert von der lebendigen und doch verträumten Altstadt und staunen Sie über die zahlreichen Prachtbauten und die hoch über der Donau thronende die Burg.

4. Tag Bratislava - Györ, 50 km + Bahnfahrt Mosonmagyarovar - Györ

Die Schüttinsel ist ein Paradies für Vögel und Fische. Inmitten dieser unberührten Landschaft mit kleinen Inseln radeln Sie zu verträumten Bauerndörfern und durch ein Labyrinth an Donauseitenarmen, ehe Sie am Nachmittag nach kurzer Bahnfahrt Györ mit seiner wunderschönen, barocken Altstadt erreichen.

5. Tag Györ - Region Komarno, ca. 57 km

Freuen Sie sich auf das Nationalgestüt Babolna, das weltberühmt für seine Araberzucht ist. Heute radeln Sie durch sanfthügeliges Agrargebiet zurück an die Donau in die slowakisch/ungarische Doppelstadt Komárom/Komárno., der Lieblingsstadt von König Matthias.

6. Tag Region Komarno - Donauknie, ca. 52 km

Entlang des slowakischen Donauufers radeln Sie durch kleine Bauerndörfer und vorbei am Römerkastell von Kelemantia in die Bischofs– und Königsstadt Esztergom, die mit der Basilika als größte Kirche Ungarns ein glanzvolles Highlight dieser Reise ist.

7. Tag Donauknie - Budapest, 62 km + Schifffahrt

Sie radeln durch die malerische Landschaft des Donauknies – eine eindrucksvolle Flussschleife, eingezwängt in steile Berghänge aus Kalkstein und passieren Visegrád mit dem sehenswerten Königspalast, der hoch über dem Donauknie thront. Nach 20 km schönster Radstrecke erreichen Sie das lebhafte Künstlerstädtchen Szentendre, dessen historischen Teil Sie am besten zu Fuß erkunden. Freuen Sie sich auf eine Schifffahrt nach Budapest auf der Sie bereits viele Sehenswürdigkeiten dieser Weltstadt entdecken.

8. Tag Budapest Abreise

Wenn Sie möchten, fahren Sie per Linienbus zurück nach Wien, Fahrzeit ca. 3 Stunden. Bitte bei Buchung mit angeben.

Preise & Leistung

Reise
Europa-Radweg: Wien – Budapest
Reise-Nr:
00203
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

13.04. – 28.04.2019

04.10. – 12.10.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 619,00 €
EZ 869,00 €
 
Kat. B
DZ 499,00 €
EZ 695,00 €
 

Saison 2

29.04. – 30.06.2019

26.08. – 03.10.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 709,00 €
EZ 959,00 €
 
Kat. B
DZ 559,00 €
EZ 755,00 €
 

Saison 3

01.07. – 25.08.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 749,00 €
EZ 999,00 €
 
Kat. B
DZ 609,00 €
EZ 805,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
72,00 €
 
Elektrorad
159,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Wien alle Kategorien
DZ 66,00 €
EZ 95,00 €
 
Budapest Kat. A
DZ 56,00 €
EZ 99,00 €
 
Budapest Kat. B
DZ 49,00 €
EZ 83,00 €
 

Buchbare Zusatzleistungen

Halbpension (7 x Abendessen) Kat. A
149,00 €
Halbpension (6 x Abendessen, in Wien Ü/F) Kat. B
115,00 €
Busfahrt Budapest - Wien
22,00 €
Rücktransfer des eigenen Rades (jeden Samstag)
29,00 €
Fahrradhelm (25,- Euro, zahlbar vor Ort)
0,00 €
Reiseleistungen
  • 1 x Bahnfahrt Mosonmagyarovar - Györ inkl. Rad
  • 1 x Schiff- oder Bahnfahrt (außerhalb der Schifffahrtssaison) Szentendre - Budapest
  • Lenkertasche, Routenbuch, Karten- und Infomaterial pro Zimmer
  • Gepäcktransport bis Budapest (2 Gepäckstücke p.P./max. 20 kg pro Gepäckstück) insgesamt max. 30 kg pro Person
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise Wien - Budapest

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Wien - Budapest. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise per Flugzeug

Wien bzw. Budapest ist von den meisten größeren Städten in Deutschland gut mit dem Flugzeug zu erreichen. Vom Flughafen in die Innenstadt und zum Starthotel fahren Shuttlebusse. Genaue Angaben erhalten Sie in den Reiseunterlagen bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Reise.

Informationen zu Flugverbindungen erhalten Sie z.B. unter 

Flugauskunft

Anreise per Bahn

Wien ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unser Partnerhotel erreichen Sie vom Westbahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter

Bahnauskunft

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Hotelgarage des Anreisehotels: ca. EUR 22,- pro Tag (ab 7 Nächten), unbewacht, gesichert (Kat. A)

Kostenfreier Parkplatz in Kagran (U-Bahn Linie 1, Station „Kagran“), der direkt bei der U-Bahn liegt.

Öffentliche Parkplätze: unbewacht, kostenlos, direkt in der Seitenstraße des Hotels

Öffentliche Parkgarage = Park & Ride: ca. 3,40 Euro pro Tag, ca. 17,10 Euro pro Woche, unbewacht, bei der U-Bahn-Station Leopoldau

Beschaffenheit der Radwege

Zu 65 % radeln Sie auf Rad- und Dammwegen, zu 35 % auf Land- bzw. Nebenstraßen.

Sie benutzen in Österreich den Donau-Radweg, auf ungarischer Seite Radwege, Nebenstraßen und Wirtschaftswege und in der Slowakei radeln Sie meist auf separaten Radwegen entlang der Donau. Die Radwege sind größtenteils asphaltiert, nur selten gibt es Schotterwege. Bei Stadtein- und -ausfahrten ist mit mehr Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Tourenräder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 21-Gang Räder mit Freilauf, Unisex. Elektrorad auf Anfrage. Alle Räder sind mit Packtasche und Kilometerzähler (außer E-Bike) ausgestattet.

Regeln für Radfahrer

In der Slowakei ist das Tragen eines Radhelmes außerhalb von Ortschaften Pflicht!

In Österreich besteht für Kinder bis 12 Jahre Helmpflicht!

In Ungarn müssen bei schlechter Sicht und Dunkelheit außerhalb des Ortsgebietes Warnwesten getragen werden.

Rücktransfer Budapest - Wien

Es gibt die Möglichkeit eines  Rücktransfer per Bus von Budapest nach Wien zum Preis von EUR 22,00 pro Person. Bitte geben Sie dies direkt bei der Buchung mit an.

Der Rücktransport privater Fahrräder ist nur am Samstag möglich zum Preis von EUR 29,00, ohne Transportversicherung.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Wien

Wien ist eine Stadt Wien mit hoher Lebensqualität. Das wissen auch die zahlreichen Wien Besucherinnen und Wien Besucher zu schätzen. Um zwischen historischen Prachtbauten und moderner Szenekultur nicht den Überblick zu verlieren, bietet WienTourismus auf seinen Seiten umfassende Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten.

Wien Sehenswürdigkeiten

Wien, Hofburg

Mehr als sieben Jahrhunderte lang wurde das Imperium des Habsburgerreiches von der Hofburg aus regiert. An die mittelalterliche Burg erinnert heute noch die gotische Burgkapelle, wo die Wiener Sängerknaben sonntags Messen gestalten. Inmitten der Altstadt können Sie Prunk und Pracht im Alltag der höchsten Familie der Donaumonarchie bei einem Besuch der Privatgemächer und Repräsentationsräume bestaunen. Zahlreiche Museen und Sammlungen machen den Kunstsinn der Kaiser sichtbar.Die bis 1918 von der Kaiserfamilie bewohnte Hofburg war ursprünglich eine Burg aus dem 13. Jahrhundert, die mit der Machtzunahme der Habsburger und der Vergrößerung ihres Herrschaftsgebietes zur prachtvollen Residenz ausgebaut wurde.

Wien, Hofburg

Bad Deutsch Altenburg

Bad Deutsch- Altenburg ist der Kurort mit einer der stärksten Jod-Schwefelquellen Europas. In der Therme kurierten schon die Römer Ihre rheumatischen Erkrankungen. Aus dieser Zeit stammen auch die interessanten Ausgrabungen um Bad Deutsch- Altenburg. Direkt im Ort befindet sich das Museum Carnuntinum, eine römische Prachtvilla mit sehenswerten Exponaten der römischen Geschichte.

Bad Deutsch Altenburg

Bratislava

In der Stadt selber gibt es eine Menge zu bestaunen und zu tun. Bratislavas lange Geschichte zeugt davon – von den Kelten, über die Römer, Ungarn, Juden und natürlich Slowaken, die hier heimisch waren – hat jedes Volk in der Stadt seine Spuren hinterlassen, so dass heute eine beachtliche Vielfalt an Architektur, Sprachen und Küchen zu finden sind.

Bratislava

Burg Bratislava

Das viertürmige Wahrzeichen der Stadt ist seit Jahrhunderten untrennbar mit dem Stadtbild verbunden. Die erste schriftliche Erwähnung einer Grenzfeste stammt aus dem Jahre 907. Sie wurde unter der Regierung des ungarischen Kaisers Sigismund im 15. Jahrhundert ausgebaut, wodurch der Palast mit dem zentralen Hof und den vier Ecktürmen entstand.

Bratislava, Burg

Györ

Györ im Nordwesten des Landes wurde an den Ufern von drei Flüssen errichtet, wodurch sie unter anderem den Titel als Stadt "wo sich die Flüsse treffen" erhielt. Die abwechslungsreiche Stadtgeschichte hat dafür gesorgt, dass Györ heute nicht nur eines der wirtschaftlichen Zentren Ungarns ist, sondern auch der Ort zahlreicher Sehenswürdigkeiten, die jährlich von abertausenden Gästen besucht und bestaunt werden. Mit der Nähe zu großen Wäldern und Naturgebieten kann Györ übrigens auch als Stadt der "Symbiose zwischen Natur, Kultur und Wirtschaft" bezeichnet werden.

Györ

Nationalgestüt Bábolna

Das Nationalgestüt Bábolna Nemzeti Ménesbirtok in dem Ort Bábolna, ca. 100 km west-nord-westlich von Budapest gelegen, wurde am 24. Juni 1789 auf Erlass des österreichischen Kaisers Joseph II. erbaut und zählt somit zu den ältesten noch erhaltenen Gestütsanlagen Europas

Nationalgestüt Bábolna

Esztergom

Esztergom ist eine der traditionsreichsten historischen Städte. In dem Zeitalter der Arpad-Dynastie war Esztergom die Hauptstadt von Ungarn, danach die Hauptstadt des Komitates Esztergom und später des Komitates Komárom-Esztergom bis 1950. Sie ist auch noch heute der Sitz des Erzbischofs von Esztergom und damit der Sitz der römisch-katholischen Kirche in Ungarn.

Esztergom

Esztergom, Basilika

Die reizvolle Stadt am Donauknie ist der Sitz des Oberhaupts der ungarischen katholischen Kirche, des Erzbischofs von Esztergom. In der im Jahre 972 erbauten Burg von Esztergom wurde Stephan der Heilige (1000-1038), der erste ungarische König und der Gründer des ungarischen Staates, geboren. Das Wahrzeichen der Stadt ist die das Burgviertel beherrschende, im 19. Jahrhundert im klassizistischen Stil umgebaute Basilika (Szent István tér). Sie ist die größte Kirche des Landes mit dem größten und weltweit einzigen, auf Leinen gemalten Altarbild.

Esztergom, Basilika

Szentendre, Altstadt

Die verwinkelten Straßen, die sieben Kirchtürme, die farbenfrohen Häuser, die engen Gässchen, zwei Dutzend Museen und nicht zuletzt das überall gegenwärtige mediterrane Flair machen die am Donauufer liegende Stadt zur meist Besuchten im Donauknie. Szentendre, das wie ein Freilichtmuseum wirkt, hat sich auch als Künstlerstädtchen einen Namen gemacht und wartet zudem mit tollen Einkaufsmöglichkeiten auf.

Szentendre, Altstadt

Budapest

Die Weltstadt Budapest schlängelt sich an beiden Seiten der Donau entlang und teilt sich in das eher flache Pest und das etwas hügelige Buda auf. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind am Ufer der Donau zu finden. Zum Beispiel das berühmte Gellért-Hotel mit Thermalbad, der Hauptbau der Universität, der Burgberg mit Königlichen Schloss oder der felsige Gellértberg mit Freiheitsstatue und Zitadelle.

Budapest

Budapest

Budapest, Gellért Berg

Das „Denkmal des heiligen Märtyrerbischofs Gellért“ erinnert an den Aufstand heidnischer Ungarn im 11. Jahrhundert. Sie nahmen, einer Legende zufolge, die gewaltsame Christianisierung Gellérts zum Anlass, ihn in ein Fass zu sperren und den Hügel hinunter in die Donau zu stürzen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich das Befreiungsdenkmal zum Anlass der Befreiung der Stadt durch die Rote Armee im Jahre 1945. Ebenfalls auf dem Gipfel steht die Zitadelle, von der man einen großartigen Ausblick auf Budapest und in beide Richtungen entlang der Donau hat. Die nächtliche Stadtrundfahrt führt auch zu diesem Aussichtspunkt. Sehr empfehlenswert!

Budapest, Gellért Berg

Budapest, Große Markthalle

Die große Markthalle - offiziell Zentrale Markthalle genannt - ist der größte gedeckte Markt Budapests, der sich im neunten Bezirk am Rande der Innenstadt und Ferencváros im Fõvámtér 1 - 3 befindet. Die grosse Markthalle ist oftmals in den Weltnachrichten erschienen, denn viele prominente ausländische Gäste haben hier im Kreuzfeuer der Kameras der Nachrichtenprogramme Knoblauch und rotes Paprikapulver gekauft. Wenn Sie ein Mitbringsel aus Ungarn suchen – hier werden Sie fündig!

Budapest, Große Markthalle

Auswahl enthält 279 Reisen
Detailsuche