English
Velociped anrufen
nachOben

Neue Radreisen in dieser Saison

Drau-Radweg

Dauer:
7 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht
Preis:
ab 509,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen
  • ©franzgerdl.com
  • ©franzgerdl.com
  • ©franzgerdl.com
  • ®Kaernten_Natur pur

Reisebeschreibung

Alte Bauernhöfe und klare Bergseen.

Freuen Sie sich auf einen wunderschönen und sehr einfach zu radelnden Radweg entlang der grünen Drau, die durch Italien und Österreich fliesst. Sie starten auf 1100 m Höhe im Osttiroler Hochpustertal im kleinen Ort Sillian, der mit den meisten Sonnenstunden Österreichs aufwartet. Auf dem meist asphaltierten Radweg rollen Sie flach und leicht bergab durch die Ferienregionen Südtirol und Kärnten mit den vielen klaren Bergseen. Lassen Sie sich verzaubern vom besonders schönen Pustertal und dem einsamen Jauntal, genießen Sie phantastische Ausblicke auf die imposanten Gebirgsriesen der Dolomiten und entdecken Sie die Radwege am Millstättersee-, Ossiacher- und Wörthersee. Zusätzlich warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Schloss Porcia und Schloss Bruck auf Ihren Besuch, sowie die bezaubernden Städte Villach und Klagenfurt. Und am Ende der Reise bringen wir Sie sogar wieder zurück zum Startpunkt im Hochpustertal.

1. Tag Sillian Anreise

Individuelle Anreise nach Sillian an der Drau.

Die Anreise ist sowohl mit dem Pkw als auch mit der Bahn möglich (s. Wissenswertes).

2. Tag Silian - Oberdrauburg / Berg 47 / 59 km

Ganz gemütlich beginnen Sie Ihre Radreise auf dem Drau Radweg und radeln die ersten 25 km fast nur bergab. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke auf Schloss Heinfels und die imposanten Dolomiten. Freuen Sie sich auf die sonnigste Stadt Österreichs Lienz. Besuchen Sie Schloss Bruck, das idyllisch auf einer Hügelkuppe erbaut wurde und staunen Sie in der Burgkapelle über die schönen Fresken. Auf flachen Wegen radeln Sie zu den Ruinen der römischen Siedlung Aguntum. Nach lohnenswerter Besichtigung radeln Sie durch das malerische Oberdrautal. In Oberdrauburg lohnt eine Pause im historischen restaurierten Ortskern, ein Besuch im Almmuseum und ein Zwischenstopp an der alten Mühle. Auf den Spuren alter römischer Handelswege führt der Radweg nach Berg mitten im breiten Drautal.

3. Tag Oberdrauburg / Berg - Sachsenburg / Spittal 45 km

Durch eine idyllische Landschaft mit alten Bauernhöfen, vorbei am Fuchsiengarten und Schloss Neustein und Schloss Raggnitz folgen Sie dem Drau Radweg heute von Berg nach Spittal an der Drau. Unternehmen Sie einen Ausflug zum Millstätter See, der zum Baden und Erholen einlädt. Mit 12 km Länge und 1,5 km Breite ist er nach dem Wörthersee der zweitgrößte See Kärntens! Besuchen Sie in Spittal aber auch Schloss Porcia, denn es zählt zu den bedeutendsten Bauten der Renaissance in Österreich.

4. Tag Sachsenburg / Spittal - Villach 56 km

Heute kommen alle Geschichts- und Natur-Liebhaber auf Ihre Kosten. Sie radeln meist direkt am Ufer der Drau. Viele kleine Highlights, wie die Ausgrabungen der frühchristlichen Kirche bei Molzbichl im unteren Drautal, das Museum Carantana oder der Naturpark Dobratsch bei Villach, wollen besichtigt werden. Entdecken Sie auf einen Spaziergang durch Villach die alten Gassen und idyllischen Arkadenhöfe. Seit mehr als 800 Jahren pulsiert auf dem Hauptplatz das Leben der Handelsstadt. Die Stadtpfarrkirche im Stile der Spätgotik bescherte der Stadt Villach eine der schönsten Hallenkirchen des Landes.

5. Tag Rundtour Ossiacher See 49 km

Freuen Sie sich auf diese Rundtour zum Ossiacher See, dem drittgrößten See Kärntens. Mit einer maximalen Länge von 10,2 km und einer Breite von 600m liegt der See idyllisch eingebettet zwischen den bewaldeten Steilhängen der Gerlitzen im Norden und den Ossiachern Tauern im Süden. Genießen Sie den herrlichen Ossiachersee-Radweg, legen Sie Pausen ein und staunen Sie über die Felsenburg Landskron, die hoch erhoben auf einem 135 m hohen Felskegel thront. Die Burg gilt als romantisches Ausflugsziel und zählt heute zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Genießen Sie von der Panorama-Terrasse den Ausblick über die Dächer von Villach, auf die Karawanken, Julischen Alpen und den Ossiacher See. Die Burg lockt auch mit dem Besuch einer Greifvogel-Flugschau oder dem Besuch des Affenberges, wo Sie bei einer Führung vieles über das Leben von Makaken-Affen erfahren können.

6. Tag Wörthersee - Klagenfurt 42 km

In rascher Fahrt ist heute auf einer ebenen Landstraße Velden am Wörthersee schnell erreicht, wo 1990 – 1993 viele Szenen der Fernsehserie „Ein Schloss am Wörthersee“ gedreht wurden. Freuen Sie sich auf diesen berühmten See, den größten See Kärntens und einer der wärmsten Alpenseen (bis Ende Juni erreicht der See über 20 °C, eine Abkühlung erfolgt erst im Laufe des  Septembers). Eingebettet in Berge und Hügel, geprägt von einem fast mediterranen Klima und südlich-heiterer Atmosphäre radelt es sich heute einfach wunderbar auf dem Wörthersee-Radweg. Freuen Sie sich auf viele schöne Foto-Motive und auf die historische Innenstadt von Klagenfurt, die nur 4 km östlich des Wörthersees liegt. Bummeln Sie durch die sehenswerte Altstadt, restauriert und mit Leben erfüllt, entdecken Sie Arkadenhöfe aus dem 16. und 17. Jh. mit kleinen Cafés und Restaurants und nutzen Sie die vielen Gelegenheiten zu einen Einkaufsbummel.

7. Tag Klagenfurt - Sillian Abreise

Nach dem Frühstück jeden Freitag und Samstag (12.05. – 30.09.2017) Busrücktransfer zum Parkplatz in Sillian (ca. 3,5 Stunden Fahrzeit). An allen anderen Tagen Rückfahrt per Bahn (2.Klasse, freie Zugwahl, Dauer ca. 2,5 Stunden mit 1 x umsteigen). 

Preise & Leistung

Reise
Drau-Radweg
Reise-Nr:
00099
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
7 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
509,00 €
im EZ:
Kat.A:
631,00 €
Tourenrad:
55,00 €
Elektrorad:
120,00 €
 
Saison-Zuschlag:
15.06.2017 – 03.09.2017
Kat.A:
34,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Privaträder beim Rücktransfer nach Sillian
22,00 €
Halbpension-Zuschlag
97,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Silian (3 Sterne) im DZ Kategorie A
59,00 €
Silian (3 Sterne) im EZ Kategorie A
82,00 €
Silian (3 Sterne) vom 15.06. - 03.09.2017 im DZ Kategorie A
64,00 €
Silian (3 Sterne) vom 15.06. - 03.09.2017 im EZ Kategorie A
87,00 €
Klagenfurt/ Krumpendorf im DZ Kategorie A
55,00 €
Klagenfurt/ Krumpendorf im EZ Kategorie A
85,00 €
Klagefurt/ Krumpendorf vom 15.06. - 03.09.2017 im DZ Kategorie A
59,00 €
Klagefurt/ Krumpendorf vom 15.06. - 03.09.2017 im EZ Kategorie A
89,00 €
Reiseleistungen
  • Unbewachter Parkplatz am Starthotel
  • Bus- oder Bahntransfer Klagenfurt - Sillian
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise an der Drau

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise auf dem Drau-Radweg. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise

Mit dem Auto:

Fahren Sie über die Brennerautobahn (A22) bis zur Abfahrt Bressanone-Val Pusteria / Brixen-Pustertal und weiter durch das Pustertal oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter durch das Drautal nach Sillian.

 

Mit der Bahn:

Fahren Sie über Innsbruck und die Brennerbahn nach Fortezza (Franzensfeste) und steigen Sie dort in die Regionalzüge ins Pustertal um. Sie können auch von Salzburg über die Tauernbahn nach Spittal an der Drau fahren, dort umsteigen und weiter Drautal aufwärts nach Sillian fahren.

Parken in Sillian

Am Starthotel stehen kostenfreie Stellplätze (nicht bewacht) Verfügung.

Streckencharakteristik

Der vom ADFC als 4-Sterne Qualitätsradtouren ausgezeichnete Drauradweg führt entlang des gleichnamigen Flusses durch Osttirol und Kärnten. Der Radweg ist durchgehend beschildert (in Kärnten Bezeichnung R1), verläuft großteils direkt am Drauufer und ist sehr gut ausgebaut (Asphalt-, Sand-, oder Feinschotterbelag). Der Radweg ist mit normalen Tourenrädern bestens befahrbar.

Besonders am ersten Tag geht es häufig bergab. Sonst ist der Weg meist flach. Nur hin und wieder gibt es kleinere Steigungen.

Verfügbare Leihräder

Fahrräder der Firmen "Schauff", "Kettler" und "KTM", 7-Gänge mit Nabenschaltung, 26/28 Zoll, Rücktrittsbremse sind Standard.

 

E-Bikes: Modell "KTM-Bikersfun" (19 kg Eigengewicht, 51 cm Rahmenhöhe, 27 Gang-Freilauf, 2 Bremsen) oder das TOP-Qualitätsrad "KTM eCROSS" (70 km Reichweite bei nur 21 kg Gewicht) stehen zur Verfügung.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Sillian, Burg Heinfels

Die Burg Heinfels liegt strategisch günstig auf einem Hügel oberhalb der Gemeinde Heinfels und wird aufgrund ihrer Postion als "Königin des Pustertales" betitelt. Der Name geht auf die sagenumwobene Gründung durch die Hunnen zurück. So wurde die Wehranlage bis ins 16. Jhdt. als "Huonenfels" bezeichnet. Statt sich in der Vergangenheit aufzuhalten sollte man sich an der Gegenwart der Burg Heinfels erfreuen. Sie erzählt zwar natürlich beredet von ihrer Geschichte, beeindruckt aber auch im Hier und Jetzt. Schließlich ist sie sehr gut erhalten und thront immer noch sehr mächtig über den Dingen. Die Burg kann man derzeit leider nicht von innen besichtigen.

Sillian, Burg Heinfels

Schloss Bruck, Museum der Stadt Lienz

„... eines Fürsten würdig" – so charakterisierte der Tiroler Topograph Beda Weber Schloss Bruck, die ehemalige Residenz der Grafen von Görz in seinem Werk „Das Land Tirol. Ein Handbuch für Reisende" (1838). Die monumentale Burg, seit 1942 im Besitz der Stadt Lienz, zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten Osttirols und beherbergt heute das Museum der Stadt Lienz mit der umfangreichsten Werksammlung des Osttiroler Malers Albin Egger-Lienz.

Schloss Bruck, Museum der Stadt Lienz

Sachsenburg

Die Marktgemeinde Sachsenburg liegt auf einer Seehöhe von 552m am Eingang des Drautales. Das malerische Naturidyll im Herzen Oberkärntens liegt inmitten der zu großen Teilen geschützten Naturlandschaft des Kärntner Berge- und Seengebietes. Architektonische Kleinode und der großzügig gestaltete Marktplatz erzählen von der historischen Bedeutung der einstigen Festung.

Sachsenburg

Spittal, Schloss Porcia

Das Schloss Porcia zählt wohl zu den schönsten Renaissancebauten nördlich der Alpen. Im Auftrag Gabriels von Salamanca und seiner Nachkommen wurde hier von italienischen Meistern ein einzigartiges Kunstwerk der Renaissance geschaffen. Lange Zeit diente das Schloss auch den Fürsten von Porcia als Residenz (1662 - 1912). Die Schönheit des dreigeschoßigen Arkadenhofes bildet heute einen würdigen Rahmen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

Spittal, Schloss Porcia

Burg Landskron

Die Burg Landskron stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde auf den Grundmauern einer älteren Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert errichtet. Heute ist auf der Erhebung in Villach-Landskron ein Gastronomiebetrieb untergebracht. Von der Aussichtsterrasse haben Sie einen beeindruckenden Ausblick auf das Bergpanorama der Karawanken und Julischen Alpen, während ihnen das Villacher Becken mit dem Ossiachersee zu Füßen liegt. Ein besonderes Erlebnis ist auch der Besuch vom Affenpark "Affenberg Landskron" sowie der Greifvogelwarte.

Burg Landskron

 

 

Ossiacher See

Der Ossiacher See ist mit im Sommer bis zu 26° einer der wärmsten Badeseen in Österreich. Er liegt auf einer Höhe von 501 m und ist an seiner tiefsten Stelle 52 m tief, die Fläche beträgt ca. 10,5 km². Der See ist eingebettet zwischen den bewaldeten Steilabfällen der Gerlitzen im Norden und den westlichen Ausläufern der Ossiacher Tauern im Süden. Naturbelassene Seen- und Uferbereiche des Ossiacher Sees wurden zu Natur- und Landschaftsschutzgebieten erklärt

 

Ossiacher See

St. Jakob in Villach

Die Pfarrkirche St. Jakob in Villach ist eine der kunst- und kulturhistorisch bedeutendsten Kirchen im Land. Die dreischiffige Hallenkirche war 1526 -1594 protestantisch. Das Kreuzrippengewölbe des Chors ist mit barockem Stuck und Fresken versehen, hier befindet sich auch ein großes Christophorus-Wandgemälde des 15. Jh., das man allerdings mehrmals übermalt hat. Das Langhaus hat ein sehenswertes Stern- und Netzrippengewölbe. Die Kirche birgt zahlreiche, z.T. bedeutende Wappen-Grabsteine aus dem 15. - 18. Jh. und mehrere spätgotische Kunstwerke, z.B. Betstuhl, Taufstein, die mit Reliefs geschmückte Steinkanzel und ein großes Kruzifix aus der Zeit um 1500.

St. Jakob in Villach

 

 

Klagenfurt

Die Landeshauptstadt Klagenfurt hat viele Facetten. Eine wunderbare historische Altstadt, restauriert und mit Leben erfüllt, Arkadenhöfe mit kleinen Café und Restaurants, viele Gelegenheiten für einen Einkaufsbummel, Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen, Museen und den Wörthersee. Klagenfurt liegt genau zwischen den Bergen der Karawanken und dem Wörthersee. Auf ca. 450 m Seehöhe erstreckt sich die Kärntner Landeshauptstadt im Klagenfurter Becken. Die Stadt liegt am Schnittpunkt der drei großen europäischen Kulturkreise (romanisch, slawisch, germanisch).

Klagenfurt

Klagenfurt

Termine 2018

Jetzt schon für 2018 buchen?

Sie möchten nicht länger warten und am liebsten schon jetzt Ihre Reise für 2018 buchen? Auf Anregung unserer Gäste veröffentlichen wir an dieser Stelle schon vor der Fertigstellung unseres Katalogs Termine und Konditionen für die Reisesaison 2018.

...

Diese neuen Termine sind so frisch, dass sie noch nicht in unserem Online-Buchungssystem verfügbar sind, aber jetzt schon über unser PDF-Buchungsformular 2018 gebucht werden können.

Bitte füllen Sie dazu das hier zum Download bereitgestellte Formular aus und senden es uns als E-Mail-Anhang (bzw. per Post oder Telefax) zu.

PDF-BUCHUNGSFORMULAR 2018

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche