Velociped anrufen
nachOben

Charme-Hotel-Tour: Übernachtungen in besonderem Ambiente

Neue Radreisen in der Saison 2021

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Venetien Rundtour mit Charme Hotels

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
739,00 €
Buchen
Reisewecker

Zuerst informiert!

Jetzt Reisewecker aktivieren und sich per E-Mail über neu verfügbare Termine benachrichtigen lassen!

  • Venedig Dogenpalast
  • Chioggia
  • Chioggia
  • Bassano di Grappa
  • Chioggia
  • Treviso
  • Treviso
  • Blick auf Venedig
  • Pellestrina
  • Venedig
  • Venedig Canale Grande
  • Venedig Markusplatz

Reisebeschreibung

Grappa, Eis und Gondoliere.

Freuen Sie sich auf diese Rundtour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Norditaliens. Sie radeln immer zwischen Sonne und Meer, Alpen und Adria. Einfache, flache Radetappen, die Köstlichkeiten der italienischen Küche, regionale Spezialitäten (Pasta, Grappa, Prosecco), großartige Historie und Kultur pur garantieren eine Radreise mit Hochgenuss. Genießen Sie die interessante Lagunenlandschaft, weite Sandstrände, das Voralpenland und die sanften Hügellandschaften der Monti Berici und der Euganeischen Hügel. Meist im Flachen radeln Sie entlang der Flussläufe von Etsch, Bacchiglione und Sile sowie durch Feld und Flur auf größtenteils asphaltierten, teilweise gut befestigten Naturwegen. Nur ein kurzer steilerer Anstieg nach Asolo ist auf dieser Radreise zu meistern. Kulturelle Höhepunkte, die Lagunenstadt Venedig, Vicenza  - die Stadt des Palladio und Bassano mit seiner weltbekannten überdachten Holzbrücke aus dem Mittelalter erwarten Sie. Dazwischen liegen malerische kleine Dörfer und Städtchen sowie viele Weinreben, aus denen der berühmte Prosecco gekeltert wird. Lassen Sie sich begeistern von dieser faszinierenden Mischung aus leichten Radstrecken, Kultur, lokalen Spezialitäten und exquisiten stilvollen Hotels.

1. Tag Venedig/ Mestre Anreise

Venedig/ Mestre ist gut zu erreichen, denn gleich 2 Flughäfen liegen in unmittelbarer Nähe (Venedig und Treviso) und die Bahnverbindungen nach Venedig/ Mestre sind umfassend. Das Starthotel, das 4 Sterne Parkhotel Ai Pini ist sicher das beste Haus am Festland vor Venedig. Das historische Gebäude ist vom privaten Park mit vielen Blumen umgeben. Die Familie Baldo ließ erst vor kurzem das Hotel sorgfältig renovieren und schaffte somit eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre. Auch verfügt das Hotel über kostenlose Parkplätze. Wer frühzeitig anreist, nutzt gleich die Gelegenheit zum Besuch der Lagunenstadt Venedig. In nur ca. 20 Minuten sind Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell im Herzen der Stadt.

2. Tag Mestre/Venedig – Chioggia ca. 35 km

Nach persönlicher Toureninformation und Radausgabe am Morgen schwingen Sie sich auf die Räder. Sie radeln entspannt auf schönen Radwegen über die Freiheitsbrücke nach Venedig. Mit Rad und Schiff geht es zu den Inseln Lido und Pellestrina, die zwischen Lagune und offenem Meer liegen. Freuen Sie sich auf Lido, Venedigs 12 km langen Hausstrand! Hier traf sich zur Jahrhundertwende Europas Hautevolee in Luxusherbergen, hier entstand der berühmte Film "Der Tod in Venedig" und hier finden alljährlich Anfang September die Internationalen Filmfestspiele statt. Ganz bescheiden dagegen erleben Sie Pellestrina mit kleinen bunten Holzhäusern. Den Abend genießen Sie in dem beschaulichen Fischerstädtchen Chioggia - Venedigs kleiner Schwester. Ein ruhiges Städtchen, das an die venezianische Seeherrschaft erinnert und zum Verweilen in den typischen Fischrestaurants einlädt. Stilvoll übernachten Sie im 4-Sterne Hotel Grande Italia. Aus dem frühen 19. Jahrhundert stammt der Palazzo, in dem das erst vor kurzem umfassend renovierte Hotel untergebracht ist. Freuen Sie sich auf modernsten Komfort in historischem Ambiente. Begeistern wird Sie sicherlich auch die Lage direkt am Wasser mit Blick auf die Lagune von Venedig.

3. Tag Chioggia – Abano Terme ca. 55 km

Genießen noch einmal das wunderbare Flair der venezianischen Lagune, bevor Sie von der Küste Abschied nehmen. Gemütlich radeln Sie heute überwiegend entlang des antiken Flusslaufes des Bacchiglione, früher ein wichtiger Wasserweg nach Vizenca. Der Fluss wurde einst von Frachtschiffen, den sogenannten „burci“ befahren. Nach ca. 40 km verlassen Sie den kleinen Flusslauf und auf verkehrsarmen Sträßchen radeln Sie durch Feld und Flur bis in den alten Kurort Abano Terme. Seit über 2000 Jahren ist das heute ca. 20.000 Einwohner zählende Heilbad wegen seines Thermalwassers ein hoch geschätztes Urlaubsziel. Abano Terme ist das wichtigste und älteste Thermalzentrum Europas und liegt bezaubernd am Fuße der Euganeischen Hügel. Sie übernachten hier im 5-Sterne Hotel Terme Bristol Buja, das seit nunmehr drei Generationen als Thermalhotel im Zentrum von Abano Therme von derselben Familie liebevoll geführt wird. Freuen Sie sich auf drei Thermalbecken im großen Park und auf einen luxuriösen Wellnessbereich.

4. Tag Abano Terme – Vicenza ca. 35 km

Flach und gemütlich radeln Sie und treffen nach ca. 11 km in San Marco erneut auf Ihren Wegbegleiter dem Flüsschen Bacchiglione, dem Sie bis Vicenza folgen können. Durch fruchtbare Felder und viele kleine Ortschaften rollen Sie genüsslich am Fuße der Berge von Berici entlang. Über Costozza führt Ihr heutiger Radweg vorbei an der Palladio Villa Rotonda und der Villa Valmarana ai Nani mit großartigen Fresken von Tiepolo bis ins Herz von Vicenza. Der Renaissance-Architekt Andrea Palladio prägte diese wunderschöne Stadt, indem er grandiose Bauten schuf, die noch heute Ziel von Besuchern aus dem In- und Ausland sind. Freuen Sie sich auf einen Bummel durch die seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannten Stadt. Sie übernachten stilvoll im 4-Sterne Hotel Campo Marzio. Dieses elegante und neu renovierte Haus liegt direkt an der Stadtmauer und bietet somit einen idealen Ausgangspunkt, um die vielen Sehenswürdigkeiten Vicenzas zu entdecken. Und am Abend sorgen wunderschöne Zimmer und besonders aufmerksames Personal für einen komfortablen Aufenthalt.

5. Tag Vicenza – Bassano del Grappa ca. 40 km

Schwer fällt der Abschied vom schönen Zentrum Vicenzas. Mit Wind im Rücken und Sonne im Haar radeln Sie über schöne Radwege einem berühmten Ziel entgegen. Entdecken Sie unterwegs Marostica mit seinem sehenswerten Schloss und dem steinernen Schachbrett auf dem Hauptplatz. Freuen Sie sich auf Ihren Übernachtungsort Bassano del Grappa, denn hier trifft südländisches Flair auf den herben Charme des Alpenvorlandes. Seit dem 18. Jh. schon wird in Bassano del Grappa der in der ganzen Welt berühmte Grappa gebrannt und schönste Majolika Produkte hergestellt. Und das beste: im Poli Grappa-Museum ist eine Verkostung für Sie vorbereitet! Stilvoll übernachten Sie im 4-Sterne Hotel Villa Ca` Sette in einer venezianischen Villa aus dem 18. Jahrhundert, die erst im Jahr 2000 zum charmanten Hotel umgebaut wurde. Eingebettet in einen 8.000 m2 großen Park und nur einen kurzen Spaziergang vom Zentrum Bassano del Grappe entfernt ist die Unterkunft eine Oase der Ruhe und Entspannung. Das vorzügliche Restaurant wird Sie am Abend mit innovativ zubereiteten, lokalen Spezialitäten verwöhnen.

6. Tag Bassano del Grappa – Treviso ca. 55 km

Am Morgen sind heute ein paar kleine Hügel zu meistern und die einzig längere Steigung der Tour nach Asolo. Freuen Sie sich auf dieses idyllische Dorf römischen Ursprungs, es ist einer der schönsten Orte des Venetos mit herrlichen Palazzi und Bürgerhäusern aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock. Legen Sie eine wohlverdiente Pause ein und bestaunen Sie die Villa Barbaro - die wohl prachtvollste Villa Palladios. Anschließend rollen Sie leicht bergab hinein in das Anbaugebiet des weltbekannten Proseccos und weiter nach Treviso mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und den unendlich vielen Kanälen. Besuchen Sie die imposante klassizistische Kathedrale und genießen Sie die herrliche Atmosphäre auf der Piazza dei Signori, ein gemütlicher Platz mit vielen einladenden Cafés und kleinen Läden. Noch ca. 2 km haben Sie zu radeln zum privat geführten 4-Sterne Hotel Villa Pace Parkhotel Bolognese vor den Toren Trevisos. Die historische Villa stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde in den letzten Jahren modern erweitert. Der neue Wellnessbereich mit seinem Pool sorgt für Abkühlung, der Whirlpool, das Türkische Bad und die Sauna sorgen für Entspannung pur. Am Abend können Sie im Restaurant des Hotels gemütlich venezianische Spezialitäten genießen.

7. Tag Treviso – Venedig/ Mestre ca. 45 km

Ganz gemütlich radeln Sie über dem Radweg entlang des kleinen Flüsschen Sille. Halten Sie hier schon Ihre Kamera bereit, denn Sie entdecken halb versunkene hölzerne Wracks der Burci-Boote. Ein imposanter Anblick in unberührter Natur! Früh sind Sie wieder am 4-Sterne Parkhotel ai Pini in Mestre, sodass Ihnen noch genügend Zeit bleibt für einen Venedig-Ausflug (ca. 10 Minuten Fahrzeit per Bahn). Freuen Sie sich, denn zum Abschluss Ihrer Reise ist noch eine kleine Grappa-Degustation unweit des Markusplatzes organisiert!

8. Tag Venedig/ Mestre Abreise

Heute nach dem Frühstück endet Ihre herrliche Radreise in Venedig/ Mestre im Hotel.

Preise & Leistung

Reise
Venetien Rundtour mit Charme Hotels
Reise-Nr:
00512
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise 2021

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

25.09. – 09.10.2021

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 739,00 €
EZ 978,00 €
 

Saison 2

04.09. – 18.09.2021

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 789,00 €
EZ 1.028,00 €
 

Saison 3

12.06. – 28.08.2021

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 839,00 €
EZ 1.078,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
85,00 €
 
Elektrorad
189,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Venedig/ Mestre 4-Sterne Parkhotel Ai Pini Kat. A
DZ 79,00 €
EZ 114,00 €
 
Venedig/ Mestre 4-Sterne Parkhotel Ai Pini Kat. A
DZ 79,00 €
EZ 114,00 €
 
Reiseleistungen
  • Persönliche Toureninformation
  • 1 x 24-Stunden Ticket für Venedig (gültig für öffentliche Verkehrsmittel)
  • 1 x Einrtitt und Verkostung im Poli Grappa Museum in Bassano del Grappa
  • 1 x Kleine Grappa-Probe in Venedig
  • Eigene Ausschilderung
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes für die Rundreise in Venetien

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur individuellen Rundreise in Venetien. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise per Bahn

Venedig Mestre ist von Deutschland aus gut mit der Bahn zu erreichen. Das Parkhotel Ai Pini liegt direkt neben dem Bahnhof.  Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter www.bahn.de. bzw. www.trenitalia.it

Fahrplanauskunft Deutsche Bahn

Fahrplanauskunft Italienische Bahn

Anreise per Flug

Venedig Mestre ist mit folgenden Flughäfen gut verbunden:

Venezia Marco Polo (VCE), Flughafen - Bahnhof Venezia Mestre mit Shuttle Bus oder Bus (Fahrtdauer: ca. 20/25 Min; Fahrtpreis: ca. € 8)

Verona Villafranca Catullo (VRN), Flughafen - Bahnhof Verona Porta Nuova (Fahrtdauer ca. 15 Min; Fahrtpreis ca. 6) Bahnhof Verona Porta Nuova - Mestre (Fahrtdauer ca. 60-120 Min; Fahrtpreis ca. € 9-25 je nach Zugtyp)

Treviso Canova (TSF), Flughafen - Bahnhof Treviso mit Taxi (Fahrtdauer ca. 15 Min; Fahrpreis ca. € 15) oder per Bus (Fahrdauer ca 15 Min; Fahrtpreis ca. € 1,30) Bahnhof Treviso - Mestre (Fahrtdauer ca. 30 Min; Fahrtpreis ca. € 4)

Ryanair

Lufthansa

Anreise per PKW

Auf den Autobahnen in Österreich besteht Vignettenpflicht. In Österreich kostet die 10-Tages-Vignette 9 Euro, die Mautgebühr der Brennerautobahn beträgt ca. 9 Euro.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Das Parkhotel Ai Pini bietet einen kostenlosen Hotelparkplatz, eine Vorreservierung ist nicht möglich. Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Ihre Gastgeber

Die Gastgeber für diese Reise erfolgt in von uns speziell ausgewählten Charme Hotels. Die Unterkünfte entsprechen fast durchgehend einem nationalen 4****- Standard.

Venedig/Mestre: Parkhotel Ai Pini: Sicher das beste Haus am Festland vor Venedig. Das historische Gebäude ist vom privaten Park mit vielen Blumen umgeben. Die Familie Baldo ließ erst vor kurzem das Hotel sorgfältig renovieren und schaffte somit eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre. Parkhotel Ai Pini

Chioggia: Hotel Grande Italia: Aus dem frühen 19. Jahrhundert stammt der Palazzo in dem das erst vor kurzem umfassend renovierte Hotel untergebracht ist. Somit wird den Gästen modernster Komfort in historischem Ambiente geboten. Begeistern wird Sie auch die Lage direkt am Wasser mit Blick auf die Lagune von Venedig. Grande Italia

Abano Terme: Hotel Terme Bristol Buja: Seit nunmehr drei Generationen wird das Thermalhotel im Zentrum Abanos von derselben Familie liebevoll geführt. Drei Thermalbecken im großen Park und ein luxuriöser Wellnessbereich bieten nach einer Radetappe den perfekten Ort für Entspannung. Terme Bristol Buja

Vicenza: Hotel Campo Marzio 4: Dieses elegante und neu renovierte Haus liegt direkt an der Stadtmauer und bietet somit den idealen Ausgangspunkt um alle Sehenswürdigkeiten Vicenzas bequem zu erreichen. Wunderschöne Zimmer und besonders aufmerksames Personal sorgen für einen komfortablen Aufenthalt. Campo Marzio

Bassano del Grappa: Villa Ca` Sette: Die venezianische Villa stammt bereits aus dem 18. Jahrhundert und wurde erst im Jahr 2000 zum charmanten Hotel umgebaut. Eingebettet in einen 8.000 m2 großen Park und nur einen kurzen Spaziergang vom Zentrum Bassano del Grappe entfernt ist die Unterkunft eine Oase der Ruhe und Entspannung. Das vorzügliche Restaurant verwöhnt sine Gäste mit innovativ zubereiteten, lokalen Spezialitäten. Villa Ca´Sette

Treviso: Villa Pace Parkhotel Bolognese: Das privat geführte Hotel befindet sich ca. 2 km vor den Toren Trevisos. Die historische Villa stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde in den letzten Jahren modern erweitert. Der neue Wellnessbereich mit seinem Pool für Abkühlung und Whirlpool, Türkischem Bad und Sauna für Entspannung. Im Restaurant genießen Sie venezianische Spezialitäten. Villa Pace Parkhotel Bolognese

Persönliche Toureninformation und Radübergabe

Die persönliche Toureninformation mit Radübergabe erfolgt am ersten Radeltag am Morgen im Hotel. Bitte fragen Sie beim Check-In am Vortag nach der geanauen Uhrzeit.

Beschaffenheit der Radwege

Die Reise verläuft mit Ausnahme der 1 km Steigung in Asolo auf einer völlig ebenen Strecke. Sie fahren auf ruhigen Nebenstraßen, auf asphaltierten Radwegen und teilweise gut befestigte Naturwege. An die Radlerkondition ist keine hohe Anforderung gestellt.

Wetter und Klima

In Venetien herrschen frisch-milde Temperaturen im Frühling und Herbst und heiße, feuchte im Sommer. Weitere Infos über das Klima im Veneto unter www.arpa.veneto.it 

Wetterauskunft

Radfahren in Italien

Radfahrern wird in Italien ein auffallender Dresscode vorgeschrieben. In Italien besteht Warnwestenpflicht außerhalb geschlossener Ortschaften bei Nacht und Dämmerung.

Extrakosten, die nicht im Reisepreis inbegriffen sind

Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen. Diese liegt bei ca. 10-15 Euro pro Person (Änderungen bleiben vorbehalten). Radtickets für Fährfahrten in Venedig in Eigenregie, Kosten ca. 3 Euro pro Rad.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Reiserücktrittsversicherung: Weitere Infos und Online-Versicherungsabschluss

Reisehighlights

Markusplatz Venedig

Napoleon hat den von Arkadenbauten umsäumten Markusplatz mit seinem Marmor- und Trachytpflaster einst als schönsten Salon Europas beschrieben. Die Piazzetta San Marco ist das Foyer dieses Salons und die beiden Säulen San Marco und San Teodoro am Kanalufer bedeuten den Eingang.

Markusplatz Venedig

Dogenpalast Venedig

Der mächtige Dogenpalast mit seiner Fassade aus weißem Stein und rosa Marmor wirkt fast wie ein Wasserschloss, so nah steht er am Kanal. Erbaut wurde der einstige Herrschersitz zwischen 14. und 17. Jh.; die reich verzierte Porta della Carta, die den Haupteingang zum Dogenpalast bildet, ist ein Kabinettstück venezianischer Gotik. Auf der Scala dei Giganti, der Treppe der Giganten, wurden die Dogen gekrönt. Die "Giganten" sind die beiden riesenhaften Statuen von Neptun und Mars, welche die Treppe flankieren - Symbole der einstigen Macht Venedigs zu See und zu Lande. Die Räume des Palastes sind reich dekoriert. An den Wänden hängen Gemälde von Paolo Veronese, Tintoretto und Tizian.

Dogenpalast Venedig

Canal Grande Venedig

Der Canal Grande diente ursprünglich als Hafenkanal für die Lagunenschifffahrt und als Wasserweg für den Warentransport. Als die Hafenfunktion vom Becken von San Marco übernommen wurde, begann der emporstrebende Adel, repräsentative Wohnsitze am Kanal zu errichten. Zwischen dem 15. und Ende des 18. Jh. entstanden entlang des Canal Grande Paläste, die das ganze Repertoire von Gotik, Renaissance und Barock widerspiegeln. Mit dem Fall der Republik verlor der Canal Grande seine Funktion als Prachtstraße.  

Canal Grande

Murano

Murano ist das Zentrum der Glasherstellung in Venedig. Es lohnt sich, durch die Gassen der Insel zu streifen, denn diese bietet mehr als nur Einblicke in die Werkstätten der Glasbläsereien. Kleine Kanäle, schöne Brücken und Häuser, einige alte Paläste und Villen, bunte Gärten und drei interessante Kirchen. Dazu noch das Museum Vetrario di Murano (Sammlung historischer Glaswaren) und noch einiges mehr. 

Murano

Pellestrina

Pellestrina ist eine kleine, von Fischern bewohnte Insel, die mehr als 10km lang ist, wie der Lido, aber deutlich schmaler. Hier stehen zwischen Gemüsegärten, alten Gaststätten, wo traditionelle cicchetti aus Fisch verkostest werden und am Ufer aufgereihten Fischerbooten dicht an dicht, kleine farbenfrohe Häuschen, die aus der Zeit gefallen scheinen und vermuten lassen, dass hier das Verhältnis zwischen Mensch und Lagune noch von Fischerei und Landwirtschaft bestimmt ist. 

Pellestrina

Duomo di Vicenza

Der Dom von Vicenza hatte einen frühchristlichen Vorgängerbau, der unterirdisch nur noch in Teilen existiert. Der heutige Bau stammt aus der Zeit zwischen 1267 und 1290. Die beeindruckende Kuppel wurde nach den Plänen Andrea Palladios errichtet. Die gotische Fassade das Heiligtums geht auf das 15. Jahrhundert zurück.

Dom von Vicenza

Teatro Olimpico Vicenza

Das Teatro Olimpico in Vicenza ist das erste freistehende autonome Theatergebäude, das seit der Antike in Europa errichtet wurde. Architekt des Theaters ist Andrea Palladio.

Teatro Olimpico Vicenza

Corso Andrea Palladio Vicenza

Der Corso Andrea Palladio ist die Hauptachse, um die herum sich die Stadt im Laufe der Jahrhunderte entwickelte. An ihr gibt es Kunstschätze, Paläste und Kirchen aus allen Epochen zu bestauen. Von der Piazza Castello im Westen kommend, liegt links in der Stradella dei Filippini die Kirche Santa Maria e San Cristoforo aus der zweiten Hälfte des des 15 Jh. Bei Hausnummer 47 des Corso hingegen ist gotische Fassade des Palazzo Thiene aus dem 15. Jh. mit einer vierbogigen Spitzbogenloggia mit vorgesetzen Balkon zu bewundern.

Corso Andrea Palladio

Bassano del Grappa

Weiß oder in Eichenfässern gereift, ist der Grappa von Bassano, das Ergebnis einer jahrhundertealten Tradition, eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt. Die Grappa-Tradition von Bassano entstand 1779 durch die Leidenschaft einer lokalen Unternehmerfamilie. Bald wurde das Schnapsbrennen in Bassano zu Kunst verfeinert, die im Laufe der Zeit eine große Variation an Sorten hervorbrachte. Grappa aus Bassano wird heute in die ganze Welt exportiert und ist von solcher Bedeutung für die Stadt, dass diese sogar ein eigenes Museum gewidmet hat, das in einem Palazzo aus dem 15 Jh. in der Nähe der Holzbrücke liegt.

Bassano del Grappa

Auswahl enthält 308 Reisen
Detailsuche