English
Velociped anrufen
nachOben

Adria: 3-Länder-Tour Venedig – Istrien

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
599,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen

Reisebeschreibung

Glasklar und doch so Schön.

3 Länder Tour an der Adria: Venedig - Istrien

 

Diese Rundtour wird Sie begeistern. Sie bringt Sie vom Markusdom in Venedig, von einem Badeort zum anderen inklusive lohnenswerter Abstecher durch das ruhige Hinterland bis ins berühmte Aquileia mit seinen interessanten Ausgrabungen und bis Triest im Osten Italiens. Slowenien durchstreifen Sie auf einer traumhaften, zum Radweg umgebauten Bahntrasse und in Kroatien (Istrien) erleben Sie die abwechslungsreiche Küstenlandschaft hautnah. Entdecken Sie abgeschiedene Badebuchten und sehenswerte Städte wie Umag und Porec mit der Euphrasius-Basilika, die von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Die Rückfahrt nach Venedig mit dem Schiff (fakultativ) ist krönender Abschluss der Radwoche.

1. Tag Venedig (Festland/ Mestre) Anreise

Reisen Sie frühzeitig an, denn von der hotelnahen Bushaltestelle oder per Zug sind Sie schnell im Zentrum Venedigs. Die „Serenissima“ mit all ihren Prachtbauten lädt zu einer ersten Besichtigung ein. So locken die Kanäle - bis heute geheimnisvolle Wasserwege, der Dogenpalst und der Markusdom, die das weltliche und geistliche Zentrum Venedigs bildeten sowie Rialtobrücke und Gondoliere.

2. Tag Venedig - Jesolo/ Caorle 35 km / 80 km

Nehmen Sie sich Zeit für Venedig, denn Ihr Tagesziel ist schnell und leicht erreicht. Die ersten Tageskilometer bis hinein in die Lagunenstadt radeln Sie, ehe Sie die Stadt "per Hinterausgang" und Fähre wieder verlassen. Unternehmen Sie ab Punta Sabbioni noch einen kurzen Abstecher zum Leuchtturm am äußersten Ende der schmalen Landzunge und genießen Sie noch einmal einen herrlichen Blick auf Venedig. Wunderbar flach radeln Sie von einem Badeort zum anderen, vorbei an zahlreichen Fischerbooten, Souvenirständen und vielversprechenden Cafes oder aber durchs Hinterland am Fluß Sile entlang (lange Variante) in Richtung Jesolo. Übernachtung in Jesolo oder Caorle.

3. Tag Jesolo / Caorle - Concordia Sagittaria / Portogruaro 30 - 35 km

Folgen Sie am Vormittag der weiten flachen Küste, genießen Sie ein erfrischendes Bad im Meer, bewundern Sie die bunten Fischerhütten und lassen Sie sich zu einem Cafe im historischen Zentrum des Badeortes Caorle verführen. Jetzt heißt es Richtungs- und Landschaftswechsel. Sie rollen flach und gemütlich ins Landesinnere auf die Julischen Alpen zu. Freuen Sie sich auf Portogruaro, das zur Blütezeit der venezianischen Republik ein wichtiger Flusshafen war. Entdecken Sie auf einem Spaziergang den alten Glanz der vielen Prunkbauten und Paläste der Stadt.

4. Tag Concordia Sagittaria / Portogruaro - Grado / Aquileia, ca. 45 km oder 65 km + Bahn / Schiff oder 85 km

Entweder rollen Sie am Morgen mit der Bahn bis Latisana oder Sie genießen die Radstrecke abseits der Badestrände. Römische Ruinenstädte, uralte Kirchen und einsame Landschaften am Lagunenrand liegen auf Ihrem Weg. In Marano Lagunare treffen Sie wieder das Meer und genießen eine Schifffahrt  bis kurz vor Aquileia. Nutzen Sie in Aquileia die Zeit, um die sehenswerten Ausgrabungen der antiken Stadt im Freigelände und in zwei Museen zu besichtigen.

5. Tag Grado / Aquileia - Triest 40 km + Bahn oder 80 km

Eine abwechslungsreiche Landschaft erwartet Sie heute. Sie radeln durch karge von Höhlen durchzogene Felslandschaft, bevor Sie wieder zurück ans Meer kommen und zu einem Küstenabschnitt von einzigartiger Schönheit. Dort, wo die Karsthochebene in das tiefblaue Wasser eintaucht und die weißen Steilhänge senkrecht über dem Meer gen Himmel ragen, folgen Sie der Küstenstraße durch kleine Orte wie Duino, Sistiana und Miramare. Legen Sie hier eine Pause ein und besichtigen Sie Schloss Miramare. Jetzt sind es nur noch wenige Kilometer bis Triest, das auf der schönen Strandpromenade schnell erreicht ist. Bummeln Sie über die Piazza dell´Unita, entlang des Canal Grande und besuchen Sie die serbisch-orthodoxen Kirche San Spiridone und das historische Kaffeehaus San Marco.

6. Tag Triest - Piran / Portoroz, 35 km + Schiff (in Eigenregie) - 65 km

Nur noch wenige Kilometer radeln Sie in Italien, dann folgen Sie vorwiegend auf gut ausgebauten asphaltierten Radwegen in Slowenien der schönen Küste. Entdecken Sie bekannte Badeorte wie Koper, Izola, Piran und Portoroz, den charmanten Kurort an der slowenischen Riviera. Wer die Hügel nicht scheut, radelt heute die längere Variante durch das Hinterland im „Val Rosandra“.

7. Tag Piran / Portoroz - Porec, 70 km

Entdecken Sie heute die Salzgärten von Secovlje, wo auf riesigen Flächen durch natürliche Verdunstung Meeressalz gewonnen wird. Anschließend radeln Sie über die Grenze nach Kroatien. Freuen Sie sich auf den kroatischen Teil Istriens. Abwechslungsreich radeln Sie im leichten auf und ab nach Porec. Besichtigen Sie die hübsche Küstenstadt und besuchen Sie auf jeden Fall die erhabende Euphrasius-Basilika, die von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

8. Tag Porec Abreise

Die Reise endet nach dem Frühstück im Hotel in Porec. Wer zurück nach Venedig möchte, dem empfehlen wir die Rückfahrt mit dem Schiff von Porec nach Venedig. Abfahrt (jeden Mittwoch und Samstag) ist in Porec  zwischen 7 und 8 Uhr morgens und Ankunft in Venedig um ca. 10:45 Uhr. Eine Reservierung dieser Schiffahrt ist notwendig und wird gerne von uns für Sie erledigt, wenn Sie diesen Wunsch direkt bei der Reisebuchung mit angeben. Der Fährpreis beträgt je nach Termin 65 - 85 Euro (je nach Saisonzeit) plus 10 Euro bei Mitnahme des eigenen Rades (nur begrenzte Mitnahme, max. 4 Räder).

Rückfahrt mit dem Schiff

Falls Sie die Rückfahrt von Porec nach Venedig mit dem Schiff verbindlich planen, benötigen wir direkt bei der Buchung dazu folgende Angaben:

  • Art des mitgeführten Reisedokuments (Personalausweis oder Reisepass)
  • Nummer des Reisedokuments
  • Ablaufdatum des Reisedokuments
  • Ihr Geburtsdatum
  • Ihre Nationalität

Preise & Leistung

Reise
Adria: 3-Länder-Tour Venedig – Istrien
Reise-Nr:
00341
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise 2020

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

11.04.2020

03.10.2020

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 599,00 €
EZ 768,00 €
 

Saison 2

18.04. – 17.06.2020

16.09. – 30.09.2020

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 719,00 €
EZ 888,00 €
 

Saison 3

20.06. – 12.09.2020

Info

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 788,00 €
EZ 957,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
85,00 €
 
Elektrorad
170,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Venedig (Festland/Mestre) Kat. A
DZ 69,00 €
EZ 92,00 €
 
Porec Kat. A
DZ 69,00 €
EZ 104,00 €
 

Buchbare Zusatzleistungen

Rücktransfer Schiff Porec - Venedig ab
65,00 €
Reiseleistungen
  • Informationsgespräch zur Radreise
  • Schifffahrt Tag 4 Marano Lagunare - Aquileia
  • Sondertermine ab 5 Personen auf Anfrage möglich
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise Venedig - Istrien

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Venedig - Istrien. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Flugzeug

Falls Sie mit dem Flugzeug anreisen, landen Sie auf dem Flughafen Treviso, Ronchi dei Legionari (Triest) oder Venedig Marco Polo. Von dort gibt es Shuttle-Busse nach Venedig Festland/Mestre.

Anreisemöglichkeit per Bahn

Es gibt auch Verbindungen mit der Bahn, Zielbahnhof Mestre. Von dort dann mit Bus oder Taxi zum Starthotel.

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Egal welches Starthotel wir für Sie buchen, es verfügt auf jeden Fall über Parkmöglichkeiten. Diese ist aber meist kostenpflichtig (ca. 30,- bis 50,- EUR pro Woche), kann nicht vorreserviert werden und ist zahlbar vor Ort. Genaue Informationen erhalten Sie in den Reiseunterlagen.

Beschaffenheit der Radwege

Die Route verläuft zu 27 % auf Radwegen und 70 % auf schönen, wenig befahrenen Nebenstraßen. Nur ca. 3 % verläuft auf stärker befahrenen Straßen (meist Stadteinfahrten). Die Wege sind bis kurz vor Triest flach, dann geht es hügelig weiter bis Porec. Vor Triest ist eine ca. 4 km lange Steigung (die per Bahn umfahren werden kann) und am letzten Tag eine ca. 3 km lange Steigung zu bewältigen.

Verfügbare Leihräder

Es stehen 21-Gang Damen- und Herrenräder zur Verfügung. Elektroräder sind ebenfalls buchbar (Unisex-Modelle, 500 Watt Akku, bis 100 km ausreichend).

Die Leihräder sind ausgestattet mit einer wasserdichten Satteltasche, einer Lenkertasche und einem Computer.

Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Reise

Jeden Mittwoch und Samstag und nach Fahrplan Rücktransfer mit dem Schiff von Poreč nach Venedig. Abfahrt in Poreč um ca. 07.00-08.00 Uhr und Ankunft in Venedig um ca. 10.45 Uhr (je nach Abfahrtszeit in Porec). Preis pro Person von Porec: ca. 65,00 - ca. 85,00 € (je nach Saisonzeit), Preis für den Transport des eigenen Fahrrades: ca. 10,00 € (nur begrenzte Mitnahme, max. 4 Räder). Leihräder können kostenlos im letzten Hotel in Poreč abgegeben werden und müssen nicht auf dem Schiff transportiert werden.

Reservierung der Schifffahrt unbedingt im Moment der Buchung der Radreise erforderlich; die Bezahlung der Schifffahrt erfolgt vorab bei Reisebuchung. Falls das Linienschiff aus irgendeinem Grund (technische Probleme, organisatorische Probleme des Betreibers,...) nicht fährt, wird ein Ersatzbus organisiert – das gebuchte Schiffsticket kann nicht rückerstattet werden bzw. gibt es keine Entschädigung. Wir weisen darauf hin, dass die Rückfahrt vom Hafen in Venedig zum Starthotel mit eigenen Rädern schwierig ist. Transfermöglichkeit vom Hafen in Venedig zum Starthotel: Es stehen mehrere öffentliche Taxis zur Verfügung, Preis ca. 45,00 – 55,00 €. Der Transfer kann beim Informationsgespräch vor der Tour gebucht werden. Zahlbar direkt an den Fahrer am Hafen in Venedig Terminal San Basilio. Transfer Triest: Transfer von Porec nach Triest mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Fahrpläne 

Flixbus

Extrakosten, die nicht im Reisepreis inbegriffen sind

Die Fähre von Venedig nach Punta Sabbioni ist nicht im Reisepreis enthalten (Kosten ca. 7,- EUR pro Person zzgl. 1,10 EUR pro Fahrrad). Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist ebenfalls nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Pass- und Visumerfordernisse, Gesundheitsvorschriften

Für EU-Bürger sind für diese Reise keine speziellen Pass- bzw. Visumerfordernisse und gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu beachten.

Reiseversicherung

Im Reisepreis ist die gesetzlich vorgeschriebene Insolvenzversicherung bereits enthalten. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen nach Erhalt Ihrer Reisebestätigung den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, um sich vor finanziellen Nachteilen bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit oder Unfall zu schützen.

Reiserücktrittsversicherung: Weitere Infos und Online-Versicherungsabschluss

Reisehighlights

Markusplatz Venedig

Napoleon hat den von Arkadenbauten umsäumten Markusplatz mit seinem Marmor- und Trachytpflaster einst als schönsten Salon Europas beschrieben. Die Piazzetta San Marco ist das Foyer dieses Salons und die beiden Säulen San Marco und San Teodoro am Kanalufer bedeuten den Eingang.

Markusplatz Venedig

Dogenpalast Venedig

Der mächtige Dogenpalast mit seiner Fassade aus weißem Stein und rosa Marmor wirkt fast wie ein Wasserschloss, so nah steht er am Kanal. Erbaut wurde der einstige Herrschersitz zwischen 14. und 17. Jh.; die reich verzierte Porta della Carta, die den Haupteingang zum Dogenpalast bildet, ist ein Kabinettstück venezianischer Gotik.

Auf der Scala dei Giganti, der Treppe der Giganten, wurden die Dogen gekrönt. Die "Giganten" sind die beiden riesenhaften Statuen von Neptun und Mars, welche die Treppe flankieren - Symbole der einstigen Macht Venedigs zu See und zu Lande.

Die Räume des Palastes sind reich dekoriert. An den Wänden hängen Gemälde von Paolo Veronese, Tintoretto und Tizian.

Dogenpalast Venedig

Murano

Diese Insel in der Lagune Venedigs ist für ihre Glaswaren weltweit berühmt. Man sollte daher bei einem Venedigurlaub nicht vergessen, ihr einen Besuch abzustatten. Hier kann man Glasbläser bei der Arbeit sehen, die aus einem Klumpen Glas die tollsten Dinge zaubern.

Murano

Aquileia

Aquileia war zu Zeiten des Römischen Reiches ein wichtiger Handels- und Verkehrsknotenpunkt. Im Jahr 452 wurde die römische Stadt von den Hunnen zerstört. Die archäologischen Fundstätten und die Basilika wurden 1998 ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Aquileia

Schloss Miramare

Schloss Miramare befindet sich auf einem Felsvorsprung wenige Kilometer vor Triest und ist von einem üppigen Park umgeben. Sie haben eine bezaubernde Aussicht, da sich das Schloss auf einer Felsenklippe über dem Meer befindet.

Schloß Miramare

Triest

Triest war von 1382 bis 1919, mit kurzen Unterbrechungen, unter habsburgisch-österreichischer Herrschaft und diese 500 Jahre haben im Stadtbild ihre Spuren hinterlassen. Während eines Spaziergangs durch das Zentrum könnte man manchmal auch vergessen, dass man in Italien ist, wenn einen nicht die Menschen und ihr typisch südländisches Flair daran erinnern würden. Die Architektur der Paläste im Zentrum ähnelt oft mehr der von Wien, Prag oder Budapest als der von Venedig, Rom oder Florenz. Die Blütezeit Triests war das 18. und 19. Jahrhundert, als die Stadt mit ihrem großen Hafen den einzigen Zugang Österreichs zum Mittelmeer darstellte.

Triest

Portoroz und Piran

Portorož und Piran liegen im Herzen eines verzaubernden Stückchens des Mittelmeeres. Der Urlaubsresort Portorož liegt in einer windgeschützten Bucht und weisst ein äußerst mildes Mittelmeerklima auf und ist für die langjährige Heilkunsttradition bekannt. Sein Nachbar, die altertümliche Stadt Piran, gehört zu den schönsten Städten im Mittelmeer und zu den am besten erhaltenen Altstädten Europas.

Portoroz und Piran

Porec

Pore?/Parenzo liegt auf einer schmalen Halbinsel, die durch die vorgelagerte kleine Insel Sveti Nikola/San Nicolo (St. Nikolai) geschützt wird. Es bildet zusammen mit angrenzenden und zum Teil eingegliederten Gemeinden das größte und vom Angebot her vielfältigste Touristenzentrum Istriens.

Porec

Porec, Euphrasius Basilika

Zweifellos ist die berühmte Basilika von Porec der Hauptanziehungspunkt, der wohl jeden Besucher der weitläufigen Riviera von Porec zumindest für eine Stippvisite in das zauberhafte Städtchen lockt. Die Euphrasius-Basilika ist zu Recht der Stolz des Ortes, deren prächtige Mosaiken und Verzierungen die Betrachter in ihren Bann ziehen. Der großzügig angelegte Basilikenkomplex umfasst neben der Kathedrale selbst das Atrium, die Taufkapelle und den ehemaligen Bischofspalast. Die im 6. Jahrhundert errichtete Kirche wurde als schönstes Beispiel byzantinischer Baukunst von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Porec, Euphrasius Basilika

Auswahl enthält 287 Reisen
Detailsuche