English
Velociped anrufen
nachOben

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Südtirol: Rundtour

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
599,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen
  • Bressanone
  • Schloss Sigmundskron
  • Bozen
  • Pustertal Mühlbacher Klause
  • Meraner Land © MGM / Frieder Blicke
  • Dom in Brixen
  • Brixen
  • ©Vinschgau Marketing – PhotoGrünerThomas
  • Bozen
  • Meraner Land © MGM / Frieder Blicke
  • Meraner Land © MGM / Mario Entero
  • ©Vinschgau Marketing – PhotoGrünerThomas
  • Brixen
  • Tourismusverein Kaltern am See Tiberi Sorvillo
  • Meran © MGM / Frieder Blicke
  • Meraner Land © MGM / Damian Pertoll
  • Schloss Trautmannsdorf
  • Meraner Land © MGM / Damian Pertoll
  • Kloster Säben auf der Strecke Brixen-Bozen
  • Bozen Obstmarkt
  • Tourismusverein Kaltern am See Helmuth Rier
  • Bruneck
  • Apfelernte Meraner Land © MGM / Jessica Preuhs
  • Pustertal Blick ins Antholzer Tal
  • Bruneck
  • St. Pauls Kalterer See

Reisebeschreibung

Zu Gast in Südtirol

Freuen Sie sich auf diese Rundreise durch Südtirol, auf hervorragend ausgebaute Radwege durch eine intakte Natur mit rauschenden Flüssen, auf sagenumwobene Berge und idyllische Seen. Lernen Sie all das kennen, was die Einzigartigkeit und das besondere Flair dieser Region ausmacht: gelebtes Brauchtum und Kultur in einem Land, dessen Geschichte zahlreiche Spuren hinterlassen hat, die vielgelobte Tiroler Gastfreundschaft, zünftige Brettljausen, ein guter Tropfen Südtiroler Wein sowie ein angenehmes Klima auf der Sonnenseite der Alpen. Entdecken Sie auf herrlichen Radwegen abseits vom Verkehr das östliche Pustertal, die Welt der Dolomiten, die Landeshauptstadt Bozen, den Kalterer See, die malerische Kurstadt Meran und den sonnenverwöhnten Vinschgau. Durch die Doppelübernachtungen in Brixen, Bozen und Meran wird diese Radrundreise zum wahren Hochgenuss.

1. Tag Brixen Anreise

Brixen, ist schnell erreicht! Freuen Sie sich auf eine sehenswerte Altstadt mit Laubengassen und beeindruckenden Dom.

2. Tag Ausflug Hochpustertal 65 km

Am Morgen Transfer hoch hinauf ins Hochpustertal, ins Herz der Dolomiten nach Toblach, wo die Tourenbesprechung stattfindet und Sie Ihre Leihräder erhalten (falls gebucht). Freuen Sie sich auf den gut ausgebauten Pustertal-Radweg. Sie radeln am bekannten Pragser Tal vorbei, am Olanger Stausee entlang und folgen dem Fluss Rienz bis Bruneck. Bummeln Sie durch die malerischen Gassen mit ihren farbenfrohen Fassaden und schmucken Geschäften, gönnen Sie sich ein leckeres italienisches Eis und staunen Sie über die altehrwürdige Burg auf dem Schlossberg, die heute ein Messner-Mountain Museum beherbergt. Schließlich fahren Sie durch das untere Pustertal hinüber ins Eisacktal. Kurz vor Brixen lohnt der Besuch des Augustiner Chorherrenstift Neustift, mit historischem Stiftsgarten und urigem Stiftskeller zum Einkehren. Im Klosterladen locken Südtiroler Speck, selbstgemachte Marmeladen, Kaminwurzen und heimische Käsesorten. Den Abend verbringen Sie wieder im wunderschönen Brixen.

3. Tag Brixen - Bozen 40 km

Heute folgen Sie dem Eisacktal-Radweg von Brixen bis Bozen. Die Weingärten des bekannten Weißweingebietes säumen den Weg und locken zu manchen Zwischenstopp. Doch das malerische Städtchen Klausen mit seinen Gassen und engen Häusern wartet auf Sie und natürlich Südtirols Landeshauptstadt Bozen. Schlendern Sie durch die Bozener Lauben, Sie kommen aus dem Schauen und Staunen nicht mehr heraus: Edle Boutiquen und hübsche Läden, Cafés, Feinkostgeschäfte und nette Bars reihen sich aneinander. Verweilen Sie auf dem berühmten Obstmarkt, besuchen Sie „Ötzi“, den „ältesten Tiroler“ im Archäologiemuseum oder genießen Sie ganz einfach nur einen Cappuccino in einem der zahlreichen Cafés am Waltherplatz.

4. Tag Rundtour Kalterer See 55 km

Heute starten Sie zu einer erlebnisreichen Rundtour zu Südtirols bekanntestem Weinanbaugebiet. Sie radeln vorbei an Schloss Sigmundskron auf einer alten Bahntrasse hinauf nach Eppan, der größten Weinbaugemeinde in Südtirol. Zahlreiche Weingärten, viele Burgen, Schlösser, Ansitze, Kirchen und Höfe prägen das heutige Bild. Wer möchte, kann bei St. Michael einen kurzen Abstecher zum idyllischen Montiggler See unternehmen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen, bevor das kleine Weinstädtchen Kaltern mit dem Südtiroler Weinbaumuseum zur Besichtigung lockt. Am idyllisch gelegenen Kalterer See entlang radeln Sie zum Etsch-Radweg, der Sie wieder zurück nach Bozen bringt.

5. Tag Bozen - Meran 35 bis 45 km

Entlang der „Weinstraße“ radeln Sie heute durch das größte Obstanbaugebiet Südtirols. Eine Plantage reiht sich an die nächste und überall wachsen herrlich duftende Äpfel. Die älteste Weinkellerei Südtirols in Andrian liegt auf Ihrem Weg ebenso wie die hübschen Orte Terlan und Nals. Staunen Sie in Lana über die Vielzahl an Kirchen, Kapellen und Klöster, die über das Gemeindegebiet verstreut liegen. Freuen Sie sich auf Meran, denn hier werden Sie von einem sanften, mediterranen Klima verwöhnt, das schon Kaiserin Sissi zu schätzen wusste. Blühende Parkanlagen und Promenaden mit exotischen Pflanzen, malerischen Laubengassen und zahlreichen Jugendstilbauten verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Wie schön, dass Sie hier 2 Nächte verbringen. So haben Sie viel Zeit auch für die sehenswerten Gärten von Schloss Trauttmansdorff etwas oberhalb von Meran. Alternativ können Sie auch über den komplett flachen Etschradweg am Fluss entlang direkt nach Meran radeln.

6. Tag Vinschgau Ausflug 60 km

Die Vinschgaubahn bringt Sie heute immer leicht bergauf von Meran nach Mals im Vinschgau. Da Sie Ihre heutigen Höhenmeter bereits gemacht haben, schwingen Sie sich wohlgelaunt auf Ihr Rad. Auf dem wunderbar durch Obstplantagen geführten Etsch-Radweg rollen Sie immer leicht abwärts durch das Etschtal zurück nach Meran. Legen Sie eine Pause ein in Glurns, die kleinste Stadt Südtirols, die voller Überraschungen und historischer Kostbarkeiten steckt sowie in Schlanders inmitten der sonnenverwöhnten Obstgärten.

7. Tag Meran - Jaufenpass/ Sterzing – Brixen 35 - 50 km

Hoch hinauf bringt Sie heute ein Transfer von Meran auf den Jaufenpass (2092 m) oder weiter nach Sterzing. Reizt Sie eine flotte Abfahrt? Dann steigen Sie schon am Jaufenpass auf Ihr Rad und sausen hinunter bis Sterzing. Sie können das herrliche Panorama bis Sterzing aber auch bequem im Transferbus genießen. Ab Sterzing radeln Sie über herrliche Radwege, die heute auch die eine oder andere Steigung bereithalten, vom oberen Eisacktal zur ehemaligen Zollstation nach Franzensfeste und weiter bis Brixen. Legen Sie am Nachmittag eine erfrischende Badepause am Vahrner See ein und freuen Sie sich auf Ihren letzten Abend in Brixen.

8. Tag Brixen Abreise

Heute endet Ihre Fahrradreise in der Südtiroler Bergwelt. Sie können natürlich auch noch Verlängerungstage buchen.

Preise & Leistung

Reise
Südtirol: Rundtour
Reise-Nr:
00380
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

14.04.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 599,00 €
EZ 748,00 €
 

Saison 2

15.04. – 06.07.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 719,00 €
EZ 868,00 €
 

Saison 3

07.07. – 29.09.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 768,00 €
EZ 917,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
75,00 €
 
Elektrorad
165,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Brixen Kat. A
DZ 69,00 €
EZ 84,00 €
 

Buchbare Zusatzleistungen

Halbpension Kat. A
145,00 €

Kinderermäßigungen

25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler

15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Reiseleistungen
  • Transfer Brixen - Hochpustertal
  • Transfer Meran - Mals
  • Transfer Meran - Jaufenpass/ Sterzing
  • Persönliche Toureninformation
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise in Südtirol

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise in Südtirol. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreise:

Mit dem Auto:

Fahren Sie über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol, über die österreichisch-italienische Grenze und weiter auf der SS49 durch das Pustertal nach Brixen.

 

Mit der Bahn:

Fahren Sie über Innsbruck und den Brenner oder über Spittal an der Drau durch das Drautal und das Pustertal nach Brixen.

Parken in Brixen:

Parkmöglichkeiten in Brixen beim Ausgangshotel:

Hotelgarage: ca. 45 Euro pro Woche, im August ca. 50 Euro pro Woche

Hoteleigener Parkplatz: ca. 18,00 Euro pro Woche

Keine Vorreservierung möglich; Zahlung vor Ort direkt im Hotel.

Streckencharakteristik

Eine Radreise für jedermann. In den letzten Jahren ist das Radwegenetz in Südtirols Tälern sehr gut ausgebaut worden. Obwohl Südtirol vor allem wegen seiner einzigartigen Bergwelt bekannt ist, finden Sie hier viele einfache, flache Tal-Radwege ohne große Steigungen. Lediglich auf den Fahrten das Pustertal hinab und das Eisacktal hinab von Sterzing nach Brixen sind einige Gegensteigungen zu bewältigen. Auch von Bozen nach Eppan geht es bergauf, aber auf einer alten Bahntrasse mit mäßiger Steigung. Diese Radreise ist auch für Familien mit Kindern ab 14 Jahren geeignet.

Falls Sie den Jaufenpass per Rad hinunterfahren möchten, ist ein wenig Vorsicht geboten! Es handelt sich um eine klassische Passabfahrt mit vielen Kehren, teilweise starkem Gefälle und 15 km Länge. Zudem herrscht je nach Jahreszeit und Wetter nicht unerheblicher Autoverkehr. Für geübte Abfahrer aber ein Riesenspass!

Verfügbare Mieträder:

21-Gang Damen- oder Herrenfahrrad

7-Gang Unisex Fahrrad mit Rücktritt

E-Bike (Unisex Modell, auf Anfrage, in begrenzter Anzahl)

Sondertermine

Ab einer Teilnehmerzahl von 5 Personen ist die Reise auch zu Sonderterminen buchbar.

Extrakosten

Kurtaxe, soweit fällig, ist vor Ort zu bezahlen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Brixen

Die Stadtgemeinde Brixen liegt im wahrsten Sinne des Wortes im Herzen von Südtirol und ist eingebettet in eine weite Talmulde.

Umgeben ist die Gemeinde von Weinreben und Obstgärten, die dank des milden Klimas des mittleren Eisacktales prächtig gedeihen. Brixen fasziniert doppelt – die historische Bischofsstadt hat ein reiches kulturelles Angebot aufzuweisen, die umliegenden Dörfer - und erst recht der Hausberg Plose - bieten hingegen ein herrliches Refugium, um sich dem Stadtleben auch einmal zu entziehen und in die Natur einzutauchen.

Brixen

Pustertal

Das grüne Pustertal ist einem langgezogenen Ost-West-Tal, das wie ein großer Graben zwischen dem Alpenhauptkamm und den hoch aufragenden Dolomiten liegt. Geheimnisvoll dunkle Waldschluchten und weite grüne Nadelwälder, über denen sich die weltbekannten „bleichen Berge“ wie steinerne Riesen erheben, geben dem Tal seinen besonderen Reiz.

Pustertal

Bozen

Südtirols Hauptstadt befindet sich mit über 100.000 Einwohnern etwa im Zentrum der Region, auf einer Meereshöhe zwischen 232 und 1.616 Metern. Bereits vor Jahrtausenden war der Bozner Talkessel besiedelt. Ursprünglich nannte man die erste Siedlung an diesem Ort “Bauzanum”, wahrscheinlich nach dem ersten Bewohner des Ortes, der sich “Bauzus” nannte. Im 12. und 13. Jahrhundert wurde dann die Stadt erbaut, wobei die mittelalterliche Stadtanlage bis ins 19. Jahrhundert unverändert blieb. Von da an stieg Bozen zum beliebten Fremdenverkehrsort auf.

Bozen

Kalterer See

Der Kalterer See ist der größte natürliche Badesee des an Seen allerdings armen Südtirols und der wärmste Alpensee überhaupt (Badezeit Anfang Mai bis September). Er ist ca. 1,8 km lang und 0,9 km breit, was ca. 155 ha entspricht. Seine Tiefe misst 4 m und er liegt 216 m über der Meereshöhe. Das Zentrum von Kaltern ist ca. 4 km entfernt. Im Jahr 2006 wurde der Kalterer See von der italienischen Umweltschutzvereinigung Legambiente, nach dem Sirio See im piemontesischen Ivrea, zum zweit-saubersten See Italiens ausgezeichnet.

Kalterer See

Meran, Tappeiner Weg

Der wohl bekannteste Spazierweg der Stadt verläuft auf dem Zenoberg auf einer mittleren Meereshöhe von 380 m längs der Ost-West-Achse der Passerstadt. Der Tappeinerweg beginnt in der Laurinstraße in Gratsch und endet vier Kilometer weiter in der Zenobergstraße, durch die der Weg mit der Gilfpromenade verbunden wird. Der windgeschützte und sonnige Weg ist eine von alpiner, mediterraner und exotischer Vegetation gesäumte Ruheoase, der zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter begangen werden kann.

Tapeiner Weg

Naturns, Kirche St. Prokulus

Einer der Kunstschätze in Meran & Umgebung ist sicher das St. Prokulus-Kirchlein bei Naturns aus dem 7. Jahrhundert. Die kleine Kirche gehört zu den ältesten frühchristlichen Kirchen Südtirols und Sie finden hier auch die ältesten, auf deutschsprachigem Boden gefundenen Fresken und gotische Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Ganz Nahe der St. Prokulus Kirche befindet sich außerdem das 2006 eröffnete Prokulus Museum. Der völlig unterirdisch angelegte Museumsparcours macht 1.500 Jahre Geschichte der Menschen dieser Region lebendig. Vier Raum-Zeit Stationen führen durch die Epochen Spätantike, Mittelalter und die frühe Neuzeit.

Naturns, Kirche St. Prokulus

Naturns, Kirche St. Prokulus

Jaufenpass

Die 31 km lange, landschaftlich abwechslungsreiche Scheitelstrecke über den Jaufenpass verbindet das Passeiertal mit dem Eisacktal. Sie ist die kürzeste Verbindung zwischen den südtiroler Touristenhochburgen Meran (325 m) und Sterzing (948 m). Der Jaufenpass ist der nördlichste inneritalienische Alpenpass und liegt somit im Herzen Südtirols. Im Norden ragen die mächtigen Ötztaler Alpen empor, im Süden die ebenso weitläufigen Sarntaler Alpen.

Jaufenpass

Sterzing

Mittelalterliches Flair und moderner Charme. So präsentiert sich Sterzing, die alte Fuggerstadt dem heutigen Besucher. Ein kleines Juwel inmitten einer großartigen Umgebung. Wiesen und Wälder, Almen und Gletscher, weitgehend unberührte Natur. Hier ergänzen sich Stadt und Land aufs Schönste.

Sterzing

Auswahl enthält 277 Reisen
Detailsuche