English
Velociped anrufen
nachOben

Sternradtour: Von einem Standort aus täglich neue Ziele entdecken

Sternradtour Piemont

Dauer:
7 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
mittel
Preis:
ab 539,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen

Reisebeschreibung

Italiens kulinarischer Geheimtipp.

Entdecken Sie auf dieser Sternradtour die charmante Region Canavese, gut erreichbar zwischen Lago Maggiore und Turin. Im Herzen des kleinen mittelalterlichen Ortes Romano Canavese liegt die aus dem 18 Jh. stammende Villa Matilde, die erst vor 7 Jahren von der Besitzerfamilie liebevoll zu einem stilvollen 4-Sterne Hotel umgestaltet wurde. Hier werden Sie sich wohlfühlen, denn die komfortablen Zimmer mit großzügigen Bädern lassen keine Wünsche offen. Durch die luxuriösen Aufenthaltsräume des Hotels, die mit Originalmöbeln ausgestattet sind, fühlt man sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Freuen Sie sich auf den alten Pferdestall. Dieser beherbergt heute ein ausgezeichnetes Restaurant mit leichter, typisch piemonteser Küche. Entdecken Sie im Fahrradsattel die Highlights der Region. Staunen Sie über historische Schlösser, über Turin mit seinem großartigen Bauwerken wie die Mole Antonelliana und der Kathedrale Duomo di San Giovanni mit dem Turiner Grabtuch. Genießen Sie abwechslungsreiche Radstrecken mit flachen und hügeligen Etappen zu Naturbelassene Seen sowie die Weinstraße „Strada Reale dei Vini“ und den Po-Radweg. Täglich meistern Sie 1-2 kürzere Steigungen und auf der gesamten Reise einmal auch einen Anstieg von ca. 4 km Länge. Freuen Sie sich anschließend auf den schön angelegten Pool Ihres Hotels, relaxen Sie in der Sauna oder im Dampfbad oder powern Sie sich noch mal richtig auf dem Tennisplatz aus. Wie auch immer Sie Ihre Urlaubstage gestalten, Ihr 4 Sterne Hotel umgeben von einem großzügigen Park wirkt wie eine Oase der Ruhe und Entspannung.

1. Tag Romano Canavese Anreise

Herzlich willkommen im Piemont und in Ihrer stilvollen Unterkunft. Ein Mitarbeiter des Hotels wird Ihnen heute weitere ausführliche Reiseunterlagen sowie Ihre Leihräder übergeben. Und schon kann Ihre Entdeckungsreise losgehen. Unternehmen Sie einen ersten gemütlichen Spaziergang durch den mittelalterlichen Ort und freuen Sie sich auf die piemontesische Küche.

2. Tag Auf zum Candia See 40 km

Auf schönen Wegen radeln Sie heute zunächst Richtung Süden entlang des Flusses Dora Baltea. Schon bald ist der wunderschön gelegene Candia See erreicht. Herrliche Bademöglichkeiten locken zu einer Abkühlung im klaren Wasser. Legen Sie eine gemütliche Pause ein, genießen Sie einen Capuccino am Seeufer oder ein leckeres Eis. Gut gestärkt meistern Sie anschließend die längere Steigung (4 km) auf die Moränenhügel. Belohnt werden Sie durch phantastische Ausblicke ins Umland. Entlang der königlichen Weinstraße rollen Sie wieder zurück zum Hotel.

3. Tag Die Seen von Ivrea 50 km

Durch Wiesen und Felder radeln Sie am Vormittag nach Ivrea. Staunen Sie über das alte Castello und über den Fluss Dora Baltea. Hier in Ivrea hat er sich ganz tief in sein Flussbett eingegraben und bietet spektakuläre Ansichten. Nach kurzer Rast im mittelalterlichen Stadtkern radeln Sie zu zwei Bergseen in unmittelbarer Nähe. Romantisch gelegen laden sie zum Baden sein. Zurück führt Ihre Radstrecke entlang des alten Franziskanerweges, der in der Geschichte für die Mönche eine wichtige Pilgerachse nach Rom darstellte.

4. Tag Turin und Po-Radweg 60 km

Morgens fahren Sie ganz gemütlich per Bahn nach Turin, das zum Stadtbummel einlädt. Lassen Sie sich beeindrucken von der enormen Größe des Piazza Vittorio Veneto. Spazieren Sie durch kleine Gassen, entdecken Sie gemütliche Winkel, nette Geschäfte und besuchen Sie den Turiner Dom. Viel gibt es zu entdecken in dieser quirligen Stadt. Über den schönen Radweg am Po verlassen Sie Turin und radeln Richtung Norden. Legen Sie am Nachmittag eine lohnenswerte Pause im kleinen Ort Chiavasso ein. Die kleine Stadt am Po vermittelt mit ihren Straßencafés echte italienische Lebensfreude. Vorbei am Castello Mazze, von wo Jahrhunderte lang das Tal beobachtet wurde, radeln Sie zurück nach Romano Canavese.

5. Tag Seepromenade Viverone 40 km

Wer viel Kalorien abbauen möchte und sportlich fit ist, sollte heute Vormittag einen Besuch des beeindruckenden Castello di Masino einplanen (sehr steiler Anstieg für ca. 2 km). Wer es lieber gemütlicher mag radelt über sanfte Hügel und durch kleine Ortschaften mit historischen Kirchen und kleinen Schlössern nach Viverone. Freuen Sie sich auf die schönen Bademöglichkeiten an der Seepromenade. Nach einer genüsslichen Abkühlung oder Cafepause radeln Sie anschließend durch die landwirtschaftlich geprägte Region Richtung Hotel. Kiwis, Pfirsiche und Weinanbau werden dabei Ihre Wegbegleiter.

6. Tag Rundtour durch die Moränenhügel 35 km

Durch Maisfelder radeln Sie heute zum Castello Pavone. Staunen Sie über dieses verwinkelte herrlich anzusehende Schloss, das häufig auf Hochzeitsbildern zu sehen ist. Die ausgezeichnete Gastronomie im Schloss lockt sicherlich den einen oder anderen Radler zu einer längeren Pause. Anschließend erwartet Sie eine kurze Steigung auf die Moränenhügel. Genießen Sie die schönen Ausblicke ins Tal, die so manch kleine Steigung vergessen lässt. Entlang der königlichen Weinstraße radeln Sie am Nachmittag vorbei an vielen kleinen Burgen und Schlössern. Nach einer berauschenden Abfahrt erreichen Sie wieder Ihr Wohlfühlhotel in Romano Canavese.

7. Tag Romano Canavese Abreise

Viel zu schnell verging die Zeit. Wer möchte kann seinen Aufenthalt gerne noch verlängern, denn Piemont hat noch viel zu bieten.

Preise & Leistung

Reise
Sternradtour Piemont
Reise-Nr:
00392
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
7 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
539,00 €
im EZ:
Kat.A:
694,00 €
Tourenrad:
75,00 €
Elektrorad:
170,00 €
 
Saison-Zuschlag:
29.04.2017 – 26.05.2017
Kat.A:
50,00 €
Saison-Zuschlag:
27.05.2017 – 01.09.2017
Kat.A:
80,00 €
Saison-Zuschlag:
02.09.2017 – 29.09.2017
Kat.A:
50,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Halbpension mit 4 Gängen inkl. Wein, Wasser und Kaffee für 6 Abende
270,00 €
Halbpension mit 4 Gängen inkl. Wein, Wasser und Kaffee für 3 Abende
144,00 €
Reiseleistungen
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne- Relais Villa Matilde
  • Begrüßungs-„Aperitivo“
  • Kostenlose Nutzung des Wellnessbereichs (Pool ist ab 01.06. geöffnet)
  • 1 x Bahnfahrt Strambino – Turin inkl. Rad
  • auf Wunsch GPS Daten verfügbar
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Sternradtour Piemont

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Sternfahrt im Piemont. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Hotel SINA Matilde 4 Sterne

Das 4****L Hotel befindet sich im Herzen des kleinen mittelalterlichen Ortes Romano Canavese. Die aus dem 18 Jhd. stammende Villa ist umgeben vom eigenen Park mit vielen Rückzugsmöglichkeiten und bildet somit eine Oase der Ruhe und Entspannung. Erst vor sieben Jahren wurde die Villa von der Besitzerfamilie zum Hotel adaptiert und den Gästen zugänglich gemacht. Die stilvoll eingerichteten Zimmer mit großzügigen Bädern lassen keine Wünsche offen. Besonders charmant und luxuriös sind die Aufenthaltsräume des Hotels gestaltet. Alle noch mit dem originalen Mobiliar ausgestattet wird man in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Der alte Pferdestall beherbergt nun das ausgezeichnete Restaurant im dem leichte, typisch piemonteser Küche serviert wird. Für Abwechslung sorgen der schön angelegte Pool, Sauna, Dampfbad und für manche bestimmt auch der hauseigene Tennisplatz. Dies alles in Verbindung mit dem aufmerksamen Personal sorgt für einen rundum gelungenen Aufenthalt.

www.relaisvillamatilde.com

Anreise per Bahn

Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof Strambino. Von hier fahren Sie am besten mit dem Taxi ins Hotel (ca. 1,5 km, ca. 10 Euro). Bitte reservieren Sie das Taxi am besten im Hotel vor, da nicht immer Fahrzeuge am Bahnhof bereitstehen.

Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch im Internet.

Auskunft Deutsche Bahn

Auskunft Trenitalia

Anreise per Flugzeug

Sie fliegen entweder zum Flughafen Torino Caselle oder Milano Malpensa.
Der Flughafen Turin liegt ca. 40 km vom Hotel entfernt. Von dort fahren Sie per Flughafenbus zum Turiner Hauptbahnhof und per Bahn weiter nach Strambino. Die Fahrtzeit beträgt ca. 2,5 Stunden, die Kosten liegen bei ca. 15 Euro pro Person.
Der Flughafen Mailand-Malpensa ist etwa 100 km vom Hotel entfernt. Von dort fahren Sie per Bahn zum Bahnhof Mailand Porta Garibaldi und weiter nach Strambino. Die Fahrtzeit beträgt ca. 3,5 Stunden, die Kosten betragen ca. 25 Euro pro Person.

Parkmöglichkeiten am Hotel

Für die Dauer der Radreise stehen Ihnen kostenlose Hotelparkplätze zur Verfügung. Eine Reservierung ist nicht möglich und nötig.
Tiefgaragenplätze sind für 25 Euro pro Tag verfügbar.

Beschaffenheit der Radwege

Bei dieser Sternfahrt radeln Sie auf flachen und hügeligen Etappen. Täglich sind ein bis zwei kürzere Steigungen zu bewältigen, enmal ein längere Anstieg (ca. 4 km). Sie radeln überwiegend auf Neben- und Wirtschaftsstraßen, teilweise auf Radwegen, die hauptsächlich asphaltiert sind. Nur selten müssen Sie mit mehr Verkehr rechnen (in Städten und auf kurzen Verbindungsstücken).

Verfügbare Leihräder

Es sind 21 Gang Unisex - Tourenräder und Räder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse in verschiedenen Rahmenhöhen buchbar. Herrenräder sind nur auf Anfrage buchbar. Elektroräder stehen auf Anfrage ebenfalls zur Verfügung.

Kurtaxe

Bitte beachten Sie, dass die Kurtaxe nicht im Reisepreis enthalten ist. Bitte entrichten Sie diese vor Ort im Hotel.

7 Tage Holine Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Ivrea

Die Altstadt Ivreas mit Kastell, Dom und Bischofspalst ist malerisch auf einem Bergrücken gelegen, auch Teile der gotischen Stadtbefestigung sind noch erhalten. Ein Spaziergang hinauf auf den Altstadthügel lohn allein schon wegen des schönen Blicks, den man vom Castello über die Moränenlandschaft rund um Ivrea genießt.

In Ivrea wurde im Jahre 1908 die Firma Olivetti gegründet. Die wirtschaftliche und soziale Struktur der Stadt ist eng mit der Unternehmensgeschichte von Olivetti verflochten, das lange der größte und wichtigste Arbeitgeber der Stadt war. Die innovativen Ideen Olivettis in Bezug auf Kulturförderung und modernen Städtebau haben das Stadtbild maßgeblich mitgestaltet. Es entstand ein vom Bauhausstil geprägtes neues Stadtviertel mit Wohnhäusern für die Angestellten und kleinen Vilen für die leitenden Mitarbeiter. 2001 wurde ein interessanter, ca. 2 Kilometer langer Parcours eingerichtet, der an den wichtigsten Baudenkmälern von Olivetti vorbeiführt.

Bekannt ist Ivrea auch für seinen historischen Karneval, bei dem traditionellerweise eine „Orangenschlacht“ (battaglia delle arance) ausgetragen wird. Der Ursprung dieser Tradition geht zurück auf das Jahr 1808, in dem die damaligen napoleonischen Herrscher den Zusammenschluss der verschiedenen Karnevalsfeste zu einem einzigen beschlossen.

Ivrea

Turin

Turin ist in Deutschland hauptsächlich durch die Autofabrik Fiat und den Fußballverein Juventus bekannt. Aber Turin ist sehr viel mehr: nicht umsonst war sie im 19. Jahrhundert eine Zeit lang die Hauptstadt Italiens. Selbst anspruchsvolle Touristen kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Augen werden bestens bedient in Turin, denn die Stadt ist eine Barock-Schönheit mit vielen attraktiven Bauten und Plätzen. Den Titel "Barock-Schönheit" verdient Turin Dank der Savoyer, die die Stadt 1563 erstmalig zur Hauptstadt erhoben und in Oberitalien Jahrhunderte lang das Sagen hatten. Zahlreiche Paläste und Schlösser ließen sie sich in und um Turin errichten. Seit 1997 dürfen diese sich mit dem Welterbe-Titel der UNESCO schmücken.

 Spaziergang durch Turin

Turin

Das Turiner Grabtuch

Neben der Piazza Castello ragt der Dom empor, in dessen berühmter Kappelle sich das originale Grabtuchs Jesu Christo befindet, in dem Jesus seine letzte Ruhe gefunden haben soll. Bisher konnte noch kein eindeutiger wissenschaftlicher Beweis erbracht werden, ob das Tuch wirklich Jesus bedeckte oder später gewebt wurde. Im Jahr 1997 wütete ein Feuer in der Kappelle und das Grabtuch konnte in letzte Minute vor der Zerstörung gerettet werden Nur alle 25 Jahre wird das Tuch in einer feierlichen Prozedur ans Tageslicht geholt.

Das Turiner Grabtuch

Archeologisches Museum Turin

Das Museo Egizio in der Via Accademia delle Scienze Nr. 6 ist mit fast 200 Jahren das älteste seiner Art und gilt als die bedeutendste Sammlung außerhalb von Kairo. Nach fünf Jahren Umbauzeit ohne Öffnungsunterbrechung und von der Stadt Turin investierten Kosten von 50 Millionen Euro wurde das Museum zum geplanten Termin am 1. April 2015 wieder neu eröffnet.

Archeologisches Museum Turin

Castello di Masino

Der kleine Ort Masino,  nahe des Lago Viverone, wird von dem imposanten Schloss der Adelsdynastie Valperga überragt. Vom Schlosshof hat man einen überwältigenden Blick über die Hügellandschaft des Canavese, die Serra und die dahinter aufsteigende Hochgebirgskette.

Über zehn Jahrhunderte hatten Valperga ihren Familiensitz in Masino. Der heutige Gebäudekomplex mit großem Park entstand ab dem 1. Jahrhundert und gehört zu den besterhaltenen Adelsschlössern des Piemont. Im Inneren sind reich freskierte Salons, Spielzimmer und eine Bibliothek zu besichtigen. Besonders sehenswert das prächtige Schlafgemach der Madame Reale mit seinen original erhaltenen chinesischen Tapeten.

Castello di Masino

Viverone

Viverone liegt idyllisch eingebettet zwischen Weinbergen und zum Baden einladende Lago di Viverone. Der See zählt wegen des immer flachen und warmen Wassers und zu den schönsten Wasserski- und Wakeboardrevieren Europas.

Ganz außergewöhnlich für einen solch kleinen Ort sind die "noche latina", lateinamerikanische Nächte, die im Sommer jeden Mittwochabend Besucher aus ganz Piemont nach Viverone ziehen. An der Seepromanenade tummeln sich dann regelmäßig einige tausend Besucher.

Viverone

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche