Velociped anrufen
nachOben

Reise per Rad und Schiff: Radtouren mit Übernachtung auf dem Hotelschiff

Brüssel - Brügge: Rad & Schiff mit der MS Quo Vadis

Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht
Preis:
ab 925,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen
  • Brüssel Atomium

Reisebeschreibung

Pralinen und Kultur pur

Individuelle Rad und Schiffsreise Brüssel - Brügge oder umgekehrt.

Überraschend nah und überraschend schön! Lassen Sie sich verzaubern von beeindruckenden Naturlandschaften, kulinarische Freuden und kulturellen Highlights in historischen Gemäuern und bedeutenden Museen. Genießen Sie auf dieser Radtour flache Radelstrecken zwischen Seen, Feldern, Kanälen und Dünen, gespickt mit der reichen Architektur von Kirchen, Schlössern und Mühlen in sehenswerten Kulturstädten. Die schönsten Kunststädte Flanderns stehen im Mittelpunkt der Reise: Brüssel, Mechelen, Antwerpen, Gent und Brügge. Verbinden Sie abwechslungsreiche Radtouren und interessante Ausflugsmöglichkeiten mit einem angenehmen Aufenthalt an Bord Ihres „schwimmenden Hotels“. Genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre, an Bord des Komfortschiffes MS Quo Vadis.

MS Quo Vadis:

Mit Ihren 2 Decks zeigt sich die erst im April 2006 in Dienst gestellte MS Quo Vadis komfortabel und gleichzeitig auch sehr gemütlich. Die 12 Außenkabinen (ca. 9 m²) mit Du/WC, Föhn, Safe, zwei ebenerdigen Einzelbetten und Klimaanlage (Kabinenfenster nicht zu öffnen) bieten viel Raum zum Wohlfühlen. Lassen Sie sich verwöhnen im geschmackvoll gestalteten Salon mit großen Fenstern und Sitzecke, im Restaurant, an der kleinen Bar oder auf dem Sonnendeck unter dem Sonnensegel. Regelmäßig Live-Musik (es gibt eine Gitarre und ein Klavier an Bord). Es erwarten Sie interessante Radtouren und herzliche Gastlichkeit. Der Kapitän Rendert Jan und seine Besatzung freuen sich auf Sie.

1. Tag Brüssel Anreise

Wer frühzeitig anreist, kann sich noch einfangen lassen vom multikulturellen Charme der Stadt mit seinen Plätzen, Fassaden, Galerien und Gässchen. Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte Altstadt der Hauptstadt Belgiens, am Gotischen Rathaus und an den schönen Zunfthäusern am Großen Markt entlang und am „Männeken Pis“ vorbei. Zwischen 15 Uhr und 17 Uhr heißt die Besatzung Sie im Hafen von Brüssel herzlich willkommen.

2. Tag Willebroek, ca. 40 km

Während des Frühstücks schippern Sie nach Vilvoorde. Hier geht es auf die Räder und schnell ist Mechelen erreicht. Vielleicht haben Sie Glück und werden mit Glockenspiel empfangen, denn Mechelen ist berühmt für seine Königliche Glockenspielschule und natürlich für seine Glockenspiele. Im Mittelalter war Mechelen Zentrum der Glockengießerei und bereits im 17. Jahrhundert wurden hier Glockenspielwettbewerbe ausgetragen. Die 49 Glocken des Sint-Rombouts Turm ertönen heute nicht nur viertelstündlich, denn nur in Mechelen gibt es das "Mechels halfke", einen zusätzlichen Glockenschlag in der Mitte jeder Viertelstunde. Aber nicht nur die Glocken sind bemerkenswert, sondern auch die Dichte von mehr als 300 denkmalgeschützten Gebäuden, darunter acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern. Nach dieser lohnenswerten Pause radeln Sie weiter durch grüne, sanfte Hügellandschaften, vorbei an verträumten Dörfern und herrschaftlichen Landsitzen bis nach Willebroek. Ihr Schiff fährt unterdessen den Willebroek-Kanal entlang bis zu Ihrem Etappenziel. Bei Interesse und genügender Beteiligung wird an Bord eine Bierprobe (gegen Entgelt) organisiert.

3. Tag Antwerpen, ca. 50 km

Heute radeln Sie über Lier nach Antwerpen, der berühmten Hafenstadt an der Schelde. Freuen Sie sich auf das Weltzentrum der Diamantenverarbeitung, auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das reich verzierte Rathaus im Renaissancestil, den historischen Grote Markt, die siebenschiffige Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche Burg Steen. Bummeln Sie am Nachmittag durch eine der bedeutendsten Kunststädte Europas und lassen Sie sich verzaubern vom Reichtum und vom Flair der Stadt.

4. Tag St. Amands / Dendermonde, ca. 50 km

Ein interessanter Tag erwartet Sie heute. Sie folgen dem Gezeitenfluss Schelde landeinwärts bis Rupelmonde, rollen von hier, wo die Rupel in die Schelde mündet, entlang des kleinen Flüsschens bis in den Ort Niel, am Naturreservat Walenhoek. Hier, zwischen Niel und Boom, liegt ein historisches Ziegelbrennereigebiet, wo seit dem Mittelalter bis heute Backsteine produziert werden, die in ganz Belgien verbaut werden. Anschließend überqueren Sie den Brüssel-Rupel-Kanal, bewundern den Wasserturm am Ortsrand von St. Amands. Falls in Dendermonde übernachtet wird, folgen auf dem Scheldedamm bis in das hübsche Städtchen. Eine Kaffeepause auf dem wunderschönen flämischen Grote Markt ist hier ein Muss, ehe Sie hier an Bord gehen.

5. Tag Gent, ca. 48 km

Die Schelde ist heute Ihr Wegbegleiter, denn größtenteils folgen Sie den Ufern auf flachen, gut ausgebauten Radwegen leicht und ungestört Ihrem Ziel Gent entgegen. Ihr kleines Zuhause erwartet Sie schon im Vorort Merelbeke. Von hier aus haben Sie in nur 15 Minuten das historische Zentrum Gents per Rad schnell erreicht. Staunen Sie über die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten: die St. Nikolauskirche, den alten Hafen mit den Zunfthäusern, den Belfried mit dem Glockenturm und die St.-Bavo-Kathedrale. Sicherlich werden Sie feststellen wie viele Sehenswürdigkeiten und architektonischen Reichtum sich die Stadt, die im Mittelalter nach Paris zeitweise die zweitgrößte Stadt Europas war, bis heute erhalten hat.

6. Tag Brügge, ca. 40 km

Am Morgen schippern Sie zunächst nach Vinderhoute, wo Ihre heutige Radstrecke beginnt. Wieder auf flachen Wegen radeln Sie durch die flämische Ebene am Gent-Oostende-Kanal entlang nach Brügge. Freuen Sie sich auf diese Stadt, denn sie gilt als westflämische Puppenstube und wurde wegen des geschlossenen mittelalterlichen Stadtbildes in die Liste der Unesco-Weltkulturerben aufgenommen. Dieses „Venedig des Nordens“ ist europaweit als Kunst- und Museumsstadt bekannt. Nutzen Sie die Zeit für einen romantischen Bummel oder nehmen Sie teil an einer der vielfach angebotenen Grachtenrundfahrten. Schnell werden Sie begeistert sein und Brügge in Ihr Herz schließen.

7. Tag Rundtour zur Nordsee, ca. 55 km

Genießen Sie Ihre letzte Fahrradtour dieser Reise. Sie radeln entlang eines ruhigen, pappelgesäumten Kanals durch eine attraktive Polderlandschaft mit netten, kleinen Höfen. Über das kleine Städtchen Damme („Geburtsort“ Till Eulenspiegels) führt Ihr Radweg bis ins Seebad Blankenberge an die Nordseeküste. Ein langer, feiner Sandstrand, zahlreiche Cafés und die reizvolle Dünenlandschaft von „Het Zwin“, einem einzigartigen und sehenswerten Naturschutzgebiet, bieten reichlich Abwechslung zur Mittagszeit. Durch den zu den Niederlanden gehörenden kleinen Ausflugsort Sluis radeln Sie anschließend zurück nach Brügge.

8. Tag Brügge Abreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Ausschiffung in Brügge bis 9:30 Uhr. Wer zurück nach Brüssel muss, kann die Hauptstadt Belgiens per Zug bequem in einer Stunde erreichen.

Bitte beachten Sie:

Zu folgenden Terminen befährt die MS Quo Vadis die Route in der Gegenrichtung, also von Brügge nach Brüssel:

06.05.2017, 20.052017., 03.06.2017, 17.06.2017, 01.07.2017, 15.07.2017/ 29.07.2017 und

12.05.2018/ 26.05.2018/ 09.06.2018/ 23.06.2018/ 07.07.2018/ 21.07.2018/ 04.08.2018/ 18.08.2018.

Genauere Informationen senden wir Ihnen gerne zu.

Preise & Leistung

Reise
Brüssel - Brügge: Rad & Schiff mit der MS Quo Vadis
Reise-Nr:
00310
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
925,00 €
im EZ:
Kat.A:
1.388,00 €
Tourenrad:
70,00 €
Elektrorad:
165,00 €
 
Reiseleistungen
  • 7 Übernachtungen in Außenkabine
  • Vollpension (7 x Frühstück, 6 x Lunchpaket für Radtouren, Kaffee und Tee am Nachmittag, 7 x Drei-Gang-Abendessen)
  • Kaffee und Tee am Nachmittag
  • Bettwäsche und Handtücher (Handtuchwechsel auf Wunsch täglich)
  • tägliche Kabinenreinigung
  • Begrüßungsgetränk und Informationsgespräch am ersten Abend
  • Reiseleitung (niederländisch-, deutsch- & englischsprachig) mit täglichen Vorbesprechungen der Radtouren
  • Reiseleitung auf dem Rad (es kann auch individuell gefahren werden)
  • detailliertes Kartenmaterial und Routenbeschreibungen
  • Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Rad & Schiff Fahrradreise

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Rad & Schiff Fahrradreise in Holland. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Wichtige Hinweise

Eventuelle, notwendige Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund von Wind-, Wetter- und nautischen Besonderheiten bleiben dem Skipper als Kapitän des Schiffes jederzeit vorbehalten!

 

Für alle Rad & Schiffstouren gelten gesonderte Stornobedingungen die Sie in unseren AGB finden.

Stornobedingungen

Anreisemöglichkeit per Bahn

Es gibt von Frankfurt über Köln eine ICE-Verbindung nach Brüssel sowie mehrere IC-Verbindungen aus Süddeutschland und der Schweiz. Die Fortbewegung innerhalb des Landes ist durch das dichte Schienennetz ebenfalls bequem mit dem Zug möglich. Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys (hoher Zuschlag) fährt mehrmals täglich von Köln über Aachen und Lüttich nach Brüssel.

Anrreise bis Brüssel Noord / Gare du Nord. Vom Bahnhof aus gibt es zwei Möglichkeiten, zur Liegestelle zu gelangen:

a) mit dem Taxi: ca. 10 min Fahrt, Kosten ca. 15 – 20 Euro

b) mit der Straßenbahnlinie 3 Richtung Esplanade, Ausstieg Haltestelle Van Praet, anschließend ca. 10 min Fußweg zur Anlegestelle. Fahrschein sind vorne in der Tram am Automaten erhältlich und kosten ca. 2 Euro. Achtung: Häufig sind hier Taschendiebe unterwegs!

 

Die Anlegestelle in Brüssel befindet sich außerhalb des Stadtzentrums zwischen Vorhaven 1 und Haven Centrum; ca. 200m hinter dem „Brussels Royal Yacht Club“ am Quai de Heembeek / Heembeekkaai.

 

Bei Anreise nach Brügge liegt die MS Magnifique am Bargeweg am Katelijnepoort / Jachthafen im Süden der Stadt (ca. 400m vom Bahnhof entfernt.

Sie kommen Sie in Brügge am Stationsplein, dem Hauptbahnhof, an. Von dort ist die Liegestelle nicht mehr weit!

Vom Stationsplein aus haben Sie folgende Möglichkeiten, zur Anlegestelle zu gelangen:

a) zu Fuß, ca. 750 m

b) mit dem Taxi, 4 Minuten, Kosten ca. 8 - 10 Euro

c) mit dem Bus: Linie 12 – Haltestelle Bargeplein

Taxiunterrnehmen in Brügge: Brugge Taxi Service 0032 (0)50 – 33 44 55

 

Genaue Informationen zur Lage des Schiffs erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen spätestens zwei Wochen vor Reisebeginn.

Bahnverbindungen:

Anreise per PKW

Wir empfehlen bei Tourbeginn in Brüssel die Anreise mit dem Auto nach Brügge und anschließend die Fahrt mit der Bahn zurück nach Brüssel. Die Fahrtzeit mit dem Zug beträgt ca. 1,5 Std. Die Züge verkehren nahezu alle 30 Minuten. Die Kosten liegen bei ca. 15,00 Euro pro Person. Die Bahntickets sind nicht vorab buch- und ausstellbar, sondern müssen vor Ort bezahlt werden.

Wenn Sie nach Brügge anreisen, so empfehlen wir, zuerst zum Schiffsanleger zu fahren und dort Ihr Gepäck und ggf. ihre Fahrräder abzugeben. Anschließend empfehlen wir die Nutzung der angegebenen Parkmöglichkeit.

 

In Brügge liegt die MS Magnifique am Bargeweg am Katelijnepoort / Jachthafen im Süden der Stadt (ca. 400m vom Bahnhof entfernt).

 

Die Anlegestelle in Brüssel befindet sich außerhalb des Stadtzentrums zwischen Vorhaven 1 und Haven Centrum; ca. 200 m hinter dem „Brussels Royal Yacht Club“ am Quai de Heembeek / Heembeekkaai.

Vom Nordbahnhof (Gare du Nord / Noord Station) kostet eine Fahrt mit dem Taxi zur Anlegestelle ca. 15 bis 20 Euro.

 

Genaue Informationen zur Lage des Schiffs erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen spätestens zwei Wochen vor Reisebeginn.

Parken in Brügge und Brüssel

Parkmöglichkeit Brügge:

Stationsplein am Hauptbahnhof, ca, 20 Minuten zu Fuß zum Anleger. Ein Parkplatz kostet ca. Euro 4 pro Tag. Die Parkplätze sind überwacht. Vom Stationsplein (Hauptbahnhof) aus haben Sie folgende Möglichkeiten, zur Anlegestelle zu gelangen:

a) mit dem Bus: Linie 12 – Haltestelle Bargeplein

b) mit dem Taxi: Kosten ca. 11,- Euro.

Wir empfehlen folgendes Taxiunternehmen: Brugse Taxi Service, Tel.: 0032 (0)50 – 33 44 55

Parkmöglichkeit Brüssel: Bewachter P+R–Parkplatz am Bahnhof Gare Du Nord, ca. € 15 pro Tag, ca. 4,5 km vom Anleger entfernt. Keine Reservierung möglich. Fahrt zur Anlegestelle mit dem Taxi (ca. 10 min), ca. € 15.

Verfügbare Leihräder

Als Leihräder stehen sogenannte Unisex-Räder der marke VSF FahrradManufaktur bereit (für Herren und Damen geeignet). Sie haben alle die 7-Gang-Nabenschaltung, teilweise mit, teilweise ohne Rücktrittbremse und sind in verschiedenen Rahmenhöhen verfügbar. Bitte geben Sie daher bei Buchung Ihre Körpergröße bekannt. Auf Anfrage können auch Elektroräder zur Verfügung gestellt werden.

Decksplan Quo Vadis

Aufenthaltsraum Quo Vadis

Salon und Aufenthaltsraum Quo Vadis

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Brüssel

Die besondere Atmosphäre der belgischen Hauptstadt zieht Besucher schnell in ihren Bann. Die bekannten Sehenswürdigkeiten wie das Atomium, das Manneken Pis oder die wunderschöne Grand'Place gehören natürlich zum Besuchsprogramm. Es gibt aber auch beeindruckende Museen und besondere Architektur zu Entdecken.

Die Highlights in Brüssel liegen nah beieinander und können an einem Wochenende bequem erkundet werden:

Im historischen Zentrum wartet der Marktplatz mit seinen stolzen Barock- und Zunfthäusern und dem imposanten Rathaus.

Die großen Museen der belgischen Hauptstadt konzentrieren sich auf dem Kunstberg, der Brüsseler Museumsmeile.

Nicht weit davon entfernt laden die königlichen Sankt-Hubertus-Galerien zum Stöbern in einer ganz besonderen Atmosphäre ein.

Am Rand der Stadt glänzt das Atomium, das Wahrzeichen der Stadt.

Brüssel

Brüssel Atomium

Das Atomium wurde zum Anlass der Weltausstellung von 1958 in Brüssel gebaut, und ist heute noch die touristische Hauptattraktion und das Wahrzeichen der Stadt.

Acht Ebenen verteilt auf 5 Kugeln sind dem Publikum zugänglich.

Das "Panorama" in der obersten Kugel bietet eine wunderschöne 360° Aussicht über Brüssel und Umgebung, bei schönem Wetter trägt die Sicht bis Antwerpen.

Brüssel Atomium

Mechelen

Gleich 4x hat es Mechelen auf die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO geschafft.

Über 300 denkmalgeschützte Gebäude, darunter acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern: Mechelen gleicht einem Freilichtmuseum der Renaissance. Das Wahrzeichen der Stadt, der St. Rombouts-Turm, heißt Sie schon von weitem willkommen.

Mechelen

Antwerpen

Antwerpen – Scheldestadt, Rubensstadt, Diamantstadt, Modestadt, Hafenstadt, ... Die vielen Facetten machen Antwerpen zu einer Stadt, wie sie sein sollte: eine brausende, gastfreundliche Metropole, gemütlich und herzerwärmend, mit erquickender Natur und ruhigen Orten. Eine Kulturstadt, wie sie im Buche steht, die stolz ist auf ihre beeindruckende Architektur und ihre prächtigen Kunstwerke. Mit Geschäften ihrer eigenen weltweit gerühmten Designer ist Antwerpen überdies ein richtiges Shoppingparadis. In den Gaststätten werden die besten Biere serviert und in den vielen Restaurants können Liebhaber einer guten Küche die herrlichsten traditionellen und multikulturellen Gerichte genießen.

Antwerpen

Antwerpen, Rubenshaus

Peter Paul Rubens ist einer der bedeutendsten Maler seiner Zeit. Kaum ein anderer Künstler prägte die Nachwelt in den Niederlanden und Belgien so stark wie Rubens. In seinem Nachlass befinden sich mehr als 1500 Gemälde, die teils von ihm persönlich, viele aber auch von seinen Schülern erschaffen wurden. Obwohl Ruben nicht in Antwerpen geboren wurde, wohnte und arbeitete er den größten Teil seines Lebens in der Stadt. Sein damaliges Wohnhaus, das gleichzeitig sein Atelier war, wurde nach dem Kauf des Gebäudes durch die Stadt zu einem Museum umgebaut. In diesem werden das Leben und die Arbeit von Ruben gezeigt. Neben der Ruben-Ausstellung ist vor allem auch das imposante Haus sehenswert. Dieses wurde persönlich von Ruben gestaltet und ist im Renaissancestil errichtet worden.

Antwerpen, Rubenshaus

Antwerpen, Kathedrale

Die Liebfrauenkathedrale (nied.: Onze-Lieve-Vrouwekathedraal) ist die Domkirche sowie das Wahrzeichen der Stadt. Gleichzeitig ist sie die größte Domkirche Belgiens. Die heutige Kirche hat im Laufe ihrer Geschichte zahlreiche Umbauarbeiten erleben müssen. Bereits im 10. Jahrhundert stand an der heutigen Stelle eine kleine Marienkapelle. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde diese Grundkirche immer weiter ausgebaut und vergrößert. 1352 wurde schließlich beschlossen, eine neue Kirche im gotischen Stil zu erbauen. Die Bauarbeiten dauerten bereits über 150 Jahre an, als ein Baustopp veranlasst wurde. In den Jahrhunderten danach wurde die Kathedrale mehrmals stark beschädigt. Dabei wurden zahlreiche, einzigartige Kunstwerke entweder entwendet oder zerstört. Heutzutage ist vor allem der große Turm mit der goldenen Uhr prägend für das äußere Erscheinungsbild der Liebfrauenkathedrale. Der Innenraum ist schlicht gehalten und wird vom hohen Säulengang dominiert. Im Inneren befinden sich zudem vier wertvolle Gemälde des bekannten Barockmalers Peter Paul Rubens.

Antwerpen, Kathedrale

Gent

Gent ist eine kompakte, authentische Stadt, in der Vergangenheit und Gegenwart in perfektem Einklang stehen. Ein Spaziergang durch die Stadt ist mit einer Zeitreise vergleichbar: Sie biegen um eine Ecke und gelangen mit einem Mal vom vierzehnten ins einundzwanzigste Jahrhundert. In Gent schlägt das junge Herz einer kulturellen Stadt voller Musik, Theater, Film und bildender Kunst.

Gent

Naturschutzgebiet Het Zwin

Das Zwingebiet ist in doppelter Hinsicht reich – reich an Geschichte, reich an Natur. Im 11. und 12. Jahrhundert entstand durch Ansteigen des Meeresspiegels eine vier Kilometer breite Rinne, die weit in das Land hineinreichte. Städte wie Damme, Aardenburg, Sluis und St. Anna ter Muiden erlebten durch die somit mögliche Schifffahrt eine wirtschaftliche Blüte – jedoch nur von kurzer Dauer, denn der Meeresarm versandete zunehmend. Im Achtzigjährigen Krieg (1568 – 1648) bildete Het Zwin die Frontlinie zwischen Holländern und Spaniern. Heute stellt das Gebiet die Grenze zwischen Belgien und den Niederlanden dar – und ist ein besonderes Naturschutzgebiet. Denn Het Zwin oder t’Zwin ist ein sogenanntes Gezeitengebiet – zwei Mal am Tag strömt bei Flut eine grosse Menge Meerwasser in das Gebiet und überflutet das Land. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für besondere Naturbedingungen und schafft ein einmaliges Biotop aus Schlick und Salzwiesen.

Naturschutzgebiet Het Zwin

Brügge

Als Hauptstadt der Provinz Westflandern ist Brügge ein touristisches Zentrum der Region und wird von seinen Einwohnern aufgrund der vielen Kanäle und Brücken auch liebevoll "Belgiens Venedig" genannt. Besucher der Stadt erwarten gastfreundliche Einwohner, ein mittelalterlicher Stadtkern und Sehenswürdigkeiten so weit das Auge reicht. Wer nach Brügge reist, macht eine Zeitreise zurück ins Mittelalter, denn im historischen Stadtkern sind zahlreiche Gebäude aus dem Mittelalter erhalten geblieben und können besichtigt werden. Kunstschätze, die berühmten belgischen Pralinen und Pferdekutschen sind Eindrücke, die Sie nie wieder vergessen werden.

Brügge

Brügge, Grote Markt

Wenn Sie einen Trip nach Brügge machen, werden Sie am Grote Markt nicht vorbei kommen. Und das sollten Sie auch gar nicht versuchen, denn er ist einer der schönsten Plätze der Stadt, viele sagen sogar von ganz Belgien.

Brügge, Grote Markt

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche