English
Velociped anrufen
nachOben

Geführte Gruppenreise: Nette Leute kennenlernen und gemeinsam mit dem Reiseleiter touren

Estland, Lettland, Litauen: geführt

Dauer:
12 Tage
Reiseart:
geführt
Level:
leicht-mittel
Preis:
ab 1.290,00 €

Reisebeschreibung

Bilden, Bummeln, Baden in Estland, Lettland und Litauen.

Haben Sie Lust auf Urwald, unberührte Seen und Landschaften, in denen stundenlang kein Auto zu sehen ist, auf Dörfer wie aus vergangenen Jahrhunderten oder auf barocke Pracht in restaurierten Städten? Ja? Dann kommen Sie mit! Gespickt mit hoch interessanten Führungen lernen Sie drei baltischen Länder kennen, ihre Menschen und ihre Geschichte.

1. Tag Anreise Tallinn / Estland

Individuelle Anreise nach Tallinn. Um 18.00 Uhr (Ortszeit) begrüßt Sie Ihre Reiseleitung im Hotel. Sie beginnen Ihre Radreise in der wunderschönen Altstadt von Tallinn mit einem estischen Abendessen und einem anschließenden Stadtrundgang zusammen mit Ihrem Reiseleiter.

2. Tag Lahemaa Nationalpark / Estland ca. 35 km (Bus 75 km)

Nach dem Frühstück bleibt genügend Zeit, um Tallinn auf eigene Faust zu entdecken. Nach einem Bustransfer können Sie sich auf die erste Radetappe durch den reizvollen Lahemaa Nationalpark freuen, eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee. Was für ein herrlicher Radweg durch dichte Wälder und entlang von Seen. Diese Landschaft ist auch ein Paradies für eine einzigartige Tierwelt. Sie übernachten im Nationalpark.

3. Tag Tartu / Estland ca. 50 km (Bus 150 km)

Nach dem Frühstück geht es per Bustransfer nach Mustvee. Anschließend erwartet Sie eine herrliche Radtour nach Varnja am Peipussee entlang, einem der größten Seen Europas. Am Abend erreichen Sie wieder per Bus das heutige Etappenziel Tartu.

4. Tag Tartu / Estland - Riga / Lettland, ca. 30 - 40 km (Bus 205 km)

Freuen Sie sich am Morgen auf die sehenswerte historische Altstadt von Tartu. Nach einem Bustransfer schwingen Sie sich auf die Räder. Die Radwege führen über kleine Straßen durch die sogenannte estnische Schweiz (Höhenunterschiede bis 280 Meter) Richtung Lettland. Der Bus bringt Sie schließlich in die lettische Hauptstadt Riga.

5. Tag Riga / Lettland (heute keine Radtour)

Nach dem Frühstück lernen Sie bei einer ausführlichen Stadtführung Riga kennen. Riga, das "Paris des Nordens" beeindruckt mit 800 restaurierten Jugendstilhäusern, eleganten Prachtstraßen, kleinen verwinkelten Gassen und viel Lebenslust. Nach dem gemeinsamen Mittagessen (inkl.) haben sie den ganzen Nachmittag zur freien Verfügung. Ihr Hotel liegt in der Altstadt.

6. Tag Liepaja / Lettland ca. 35 km (Bus 220 km)

Am Morgen fahren Sie per Bus in Richtung Ostsee. Bei Lielupa geht es auf die Räder. Meist auf einem Radweg wird Jurmala, ein schon seit ca. 150 Jahren bekanntes und von Letten wie Russen gerne besuchtes Ostseebad erreicht. Nach dem Picknick und einer Badepause an einem einsamen Ostseestrand streben Sie dem Tagesziel, dem bedeutenden Seehafen Liepaja entgegen. An diesem Abend essen Sie außerhalb des Hotels in einem lettischen Restaurant.

7. Tag Klaipeda / Litauen ca. 40 km (Bus 65 km)

Mit dem Bus geht´s schon bald über die lettisch - litauische Grenze nach Sventoji, wo die heutige Radtour beginnt. Auf einem traumhaft schönen Radweg an der Ostsee entlang radeln Sie nach Klaipeda. In Palanga dem bekannten Ostseebad Litauens, legen Sie eine Pause ein und flanieren durch die Fußgängerzone des Badeortes. Nach der Ankunft in Klaipeda erwartet Sie eine Stadtführung. Der Tag klingt mit dem Abendessen in einem gemütlichen Restaurant in der Altstadt aus.

8. Tag Nida, Kurische Nehrung / Litauen ca. 55 km

Gleich nach dem Frühstück bringt Sie eine Fähre in wenigen Minuten über das Kurische Haff auf die wunderschöne 68 Kilometer lange Landzunge der Kurischen Nehrung. Hier gibt es unter anderem eine bis zu sechzig Meter hohe Dünenlandschaft zu bestaunen, weshalb die Nehrung auch den Beinamen "Litauische Sahara" trägt. Nach einem Zwischenstopp in Juodkrante (Schwarzort), wo Ihnen die bizarren Schnitzereien auf dem Hexenberg die litauische Sagenwelt näherbringen, führt Ihr Radweg immer an der Ostsee entlang bis in die ehemalige Künstlerkolonie Nidden, heute Nida.

9. Tag Nida, Hohe Düne / Litauen, ca. 10 km

Heute erkunden Sie die Umgebung von Nida mit dem Rad. Am Morgen radeln Sie auf die höchste Düne der Kurischen Nehrung, von wo Sie einen phantastischen Blick über das Haff und die Ostsee haben. Danach besuchen Sie das Sommerhaus von Thomas Mann (heute ein Museum). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und bietet natürlich die Möglichkeit, am Strand zu baden.

10. Tag Kurische Nehrung, Kaunas / Litauen 30 km (Bus 205 km, Schiff ca. 20 km)

Per Schiff (20 km, zweistündige Überfahrt zurück zum Festland und weiter auf dem Fluss Minija) und Rad erreichen Sie das wasserreiche flache Memel-Delta, ehe der Bus Sie am späten Nachmittag nach Kaunas, der ehemaligen Hauptstadt Litauens bringt.

11. Tag Vilnius / Litauen ca. 31 km (Bus 100 km)

Nach einem Bustransfer starten Sie mit den Rädern im Seenland von Litauen, fahren durch eine sanfte Hügellandschaft und erreichen schließlich den Galve See. Zwischem all dem Blau des Wassers und dem Grün vieler kleiner Inseln leuchten die roten Backsteine der eindrucksvollen gotischen Inselburg Trakai aus dem 15. Jahrhundert. Nach der Besichtigung der Burg trennen Sie nur noch ca. 30 km Busfahrt von Vilnius, dem Endpunkt ihrer Radtour. Mit dem Stadtrundgang durch die Altstadt mit ihren wundervollen Bauten aus Barock und Klassizismus und dem feierlichen Abschiedsessen in einem Altstadtrestaurant, das für litauische Spezialitäten sehr bekannt ist, erwarten Sie zwei letzte Höhepunkte auf Ihrer Radreise.

12. Tag Vilnius / Abreise

Falls Sie sich nicht für eine Verlängerungsnacht entschieden haben, endet Ihre Radreise nach dem Frühstück und es folgt die individuelle Rückreise.

Bitte beachten Sie:

Velociped kann die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (12 Personen) bis 21 Tage vor Reisebeginn absagen.

Preise & Leistung

Reise
Estland, Lettland, Litauen: geführt
Reise-Nr:
00053
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

geführt
Dauer:
12 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Mind. Teilnehmer:
Info

Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
Velociped kann von der Reise bis zum einundzwanzigsten Tag vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sie werden im Falle einer Absage sofort informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Velociped Ihnen selbstverständlich unverzüglich zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

12
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
1.290,00 €
im EZ:
Kat.A:
1.520,00 €
Tourenrad:
70,00 €
Elektrorad:
130,00 €
 
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Picknickservice (außer in Riga, Palanga, Nida und Trakai)
48,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Tallinn im DZ Kategorie A
48,00 €
Tallinn im EZ Kategorie A
87,00 €
Vilnius im DZ Kategorie A
40,00 €
Vilnius im EZ Kategorie A
59,00 €
Reiseleistungen
  • 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Frühstück
  • 11 x Abendessen
  • Führungen in Tallinn, Tartu, Riga, Klaipeda, Trakai und Vilnius (inkl. Eintritte)
  • Besichtigung Thomas Mann Museum
  • Schifffahrt Kurisches Haff
  • Begleitbus
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • kostenloses Mineralwasser während der Radtouren
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Fahrradreise im Baltikum

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur geführten Fahrradreise in den baltischen Ländern. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

An- und Abreise

Flüge nach Tallinn: Direktflüge von und nach Deutschland bietet folgende Fluiggesellschaften an.

www.airbaltic.com

www.lufthansa.com

www.flysas.com

www.airberlin.com

www.lot.com

Vom Flughafen zum Hotel St. Barbara sind es ca. 5 km. Sie erreichen das Hotel am einfachsten mit dem Taxi. Wie empfehlen die Taxigesellschaft Tulika Takso, die weiße Opels fährt. Die Taxifahrt dauert ca. 15 - 20 Minuten je nach Verkehrslage und kostet etwa 10 Euro pro Fahrt. Eine Busfahrt kostet etwa 2,- Euro.

 

Die Hotels, die in Vilnius gebucht werden, sind ca. 0,5 km vom Bus- bzw. Hauptbahnhof entfernt. Wir empfehlen, ein Taxi zu nehmen. Die Fahrt kostet ca. 5 - 6 Euro.

Die Taxifahrt bis zum Flughafen in Vilnius kostet ca. 50 Litas / ca. 15 Euro.

Obwohl die Entfernung nicht groß ist, kann die Fahrt wegen Staus sogar bis zu 1 Stunde dauern. In der Regel sind es aber ca. 15 – 20 Min.. Fragen Sie an der Rezeption des Hotels: Im Hotel kann man den Transfer zum Bahnhof / Flughafen bestellen.

Beschaffenheit der Radwege

Die Haupt- und Landstraßen Lettlands und Litauens sind ohne Kopfsteinpflaster und zumeist auch ohne Schlaglöcher. Dafür gibt es viele staubige Sand- und Schotterstrecken.

Die Mehrzahl der Straßen ist zwar asphaltiert, aber rau, da sie nach der letzten Asphaltschicht oft mit grobem Rollsplitt abgedeckt werden. Nachdem in den letzten Jahren zunächst viele der vorhandenen Asphaltstraßen ausgebessert wurden, werden inzwischen wichtige Verbindungsstraßen verbessert.

Dichten Verkehr gibt es mittlerweile in Großstädten und ihrem unmittelbaren Umland.

Die Radtour ist überwiegend flach, beinhaltet aber auch kleinere Steigungen. Sie fahren auf asphaltierte Nebenstrassen aber auch auf einigen Wald- unnd Schotterwegen.

Verfügbare Mieträder

Es stehen 7-Gang Damenräder mit Rücktritt und 6-Gang Herrenräder mit Kettenschaltung zur Verfügung.

Elektro-Räder (Pedelecs): Giant LaFree, Radgröße 26 Zoll

Ein Tandem (auf Anfrage), Kinder- und Jugendräder (begrenzte Anzahl).

Alle Fahrräder sind mit Gepäcktasche ausgestattet.

 

Sonstiges

Klima:

Warme Sommer, der Frühling und Herbst sind relativ mild. Der Niederschlag ist relativ gleichmäßig über das Jahr verteilt. Beste Reisezeit: Mai bis September.

 

Plagegeister:

Zecken: Warngebiet! Impfung empfohlen!

Mücken: An den Seen in den drei Ländern können in den wärmsten Monaten des Jahres reichlich Mücken auftreten. Dagegen ist es direkt an der Ostsee wegen der beständig leichten Briese meist angenehm mückenarm.

 

Währung:

Estland: Euro

Lettland: Euro

Litauen: Euro

In allen Städten und größeren Orten gibt es mittlerweile Geldautomaten ("Bankomat"), bei denen man mit einer EC-Karte oder mit Kreditkarten (Eurocard/Mastercard, Visacard) Geld abheben kann. Kreditkarten akzeptieren neben Banken und großen Hotels auch mehr und mehr die größeren Geschäfte. Die Öffnungszeiten der Banken: Mo-Fr 10-16 Uhr, manchmal auch länger.

 

Sprache:

Jedes Land hat seine eigene Sprache. Das Estnische ist dem Finnischen sehr ähnlich. Lettisch und Litauisch bilden eine eigene indoeuropäische Sprachgruppe, haben jedoch einige Lehnwörter aus dem Deutschen und Russischen. Russisch können zwar die meisten Leute, es ist aber im Allgemeinen (außer Gegenden mit russischstämmiger Bevölkerung) eher unbeliebt und wird von jungen Menschen zumeist nicht mehr in der Schule gelernt. Mit Deutsch oder Englisch hat man, vor allem in Estland und zunehmend auch in Lettland und Litauen, meist mehr Erfolg. Doch gibt es genügend Situationen, in denen schon geringe Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes weiterhelfen.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Altstadt Tallinn

Die berühmte mittelalterliche Altstadt von Tallinn befindet sich im Herzen des Stadtteils Toompea (Domberg) im Südwesten, auf einem 50 Meter hohen Kalkhügel. Etwa 80 Prozent der Gebäude und Kopfsteinstraßen stammen noch aus dem 11. Jahrhundert, weshalb die Altstadt 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Altstadt zeichnet sich durch verschlungene Gassen mit eisernen Straßenlampen, gotische Türme, mittelalterliche Märkte und halb versteckte Innenhöfe aus. Mit den farbenfrohen Giebelhäusern und dem Aussichtsplateau ist sie eine der meist besuchten Touristenattraktionen Tallinns. Das Plateau ist auch ein beliebter Treffpunkt, auf dem sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf die ganze Stadt, die weitere estnische Landschaft und die Ostsee bietet. Gerade abends, wenn die Sonne untergeht, werden die Türme der Unterstadt in ein romantisches Licht getaucht. Die Altstadt umgibt eine Stadtmauer, die zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Sie ist fast zwei Kilometer lang, besitzt 26 Türme sowie zahlreiche Bastionen und ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlagen in Europa.

Altstadt Tallinn

Altstadt Tallinn

Lahemaa Nationalpark

Der Nationalpark Lahemaa befindet sich etwa 70 Kilometer östlich der Hauptstadt Tallinn. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 72.500 Hektar (einschließlich 25.090 Hektar auf dem Meer). Der Park wurde 1971 als erster Nationalpark der Sowjetunion gegründet, um die nordestnische Landschaft, das dortige Ökosystem und die Artenvielfalt als „estnisches Erbe“ zu erhalten. Hier haben einige vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Fischadler, Steinadler, Seeadler, Moorschneehuhn, Schwarzstorch und Nerz eine Zuflucht gefunden. Im Nationalpark leben unter anderem auch ca. 150 Elche, 10-15 Luchse und Biber, die an den zahlreichen Bachläufen und kleinen Seen ein ideales Revier finden

Lahemaa Nationalpark

Riga

Ein Großteil der touristischen Sehenswürdigkeiten von Riga befindet sich in der zum Weltkulturerbe der UNESCO erhobenen Altstadt. Diese Attraktionen können dank der geringen Entfernungen problemlos zu Fuß erkundet werden. Sehenswürdigkeiten rund um den Rathausplatz sind das Schwarzhäupterhaus, die Figur des Roland und das Okkupationsmuseum. Ganz in der Nähe ist die Petrikirche eine Besichtigung wert und vom Kirchturm hat man einen schönen Ausblick über die Stadt. Zahlreiche historische Gebäude in der Altstadt wie etwa die "Drei Brüder", Große und Kleine Gilde, Pulverturm, Schwedentor, der Dom, die Nationaloper und das Rigaer Schloß lohnen eine Besichtigung. Die hervorragend erhaltenen Jugendstilfassaden der Neustadt faszinieren nicht nur Kunst- und Architekturkenner.

Riga

Neustadt Riga, Jugendstil

Die besondere Bedeutung des Jugendstils in Riga resultiert einerseits aus dem hohen Anteil dieses Architekturstils an der Gesamtbebauung zur damaligen Zeit als auch an der Erhaltung großer Teile über die beiden Weltkriege hinaus. So steht Riga in einer Reihe mit anderen Metropolen des Jugendstils in Europa wie etwa Wien, Paris oder Budapest. Auch in Rigas Altstadt finden sich einige Jugendstil-Häuser, das Zentrum dieses Architektur-Stils ist jedoch der Stadtteil Neustadt. Die Rigaer "Schule" des Jugendstils wurde zunächst von entsprechenden Gebäuden in Wien und in einigen deutschen Städten inspiriert. Später kamen auch finnische Einflüsse hinzu, die zu einem nordischen Jugendstil geführt haben.

Neustadt Riga, Jugendstil

Ostseebad Jurmala

Die besondere Attraktivität gewinnt die 10 Kilometer südöstlich von Lettlands Hauptstadt am Rigaischen Meerbusen der Ostsee gelegene Stadt Jurmala durch ihren 32 km langen, weißen und breiten Sandstrand. Entlang dieses mit Kiefernwälder bewachsenen Küstenstreifens bilden mehrere Ortschaften gemeinsam die fünftgrößte Stadt Lettlands. Der Name Jurmala bedeutet auf Deutsch "Strand".

Ostseebad Jurmala

Liepaja

Liepaja befindet sich im Südwesten Lettlands. Die Stadt liegt auf den Dünen der Ostseeküste und im Küstentiefland zwischen Ostsee und den Seen Liepaja und Tosmare. Die Gesamtfläche der Stadt beträgt 60,4 km², davon 35% Parkanlagen und Gewässer.

Liepaja

Klaipeda

Klaipeda ist die drittgrößte Stadt in Litauen mit etwa 183.000 Einwohnern und unbestritten Wirtschaftszentrum und Kulturzentrum von Westlitauen. Der Hafen von Klaipeda ist der nördlichste eisfreie Hafen an der Ostküste der Ostsee und eine der Attraktionen der Region. Er ist die wichtigste Transportverbindung zwischen Ost und West. Jährlich laufen hier mehr als 7000 Schiffe aus 45 Ländern ein und es werden weit über 30 Millionen Tonnen Fracht geladen.

Klaipeda

Klaipeda

Juodkrante, Hexenberg

Der Hexenberg (Raganu kalnas) von Juodkrante ist unbedingt einen Besuch wert. Hier wird der Spaziergänger auf einem Rundweg in die litauische Märchenwelt entführt: 82 hölzerne Figuren entlang des Pfades verkörpern Sagen- und Märchengestalten und machen den Spaziergang zu einem zauberhaften Erlebnis.

Juodkrante, Hexenberg

Nida, Hohe Düne

Man glaubt, in der Sahara zu sein, beschrieb schon Thomas Mann sein Sommerdomizil in Litauen. Die Hohe Düne auf der Kurischen Nehrung ist eine der größten Europas, die Halbinsel selber in ihrer Art einzigartig.

Nida, Hohe Düne

Nida, Hohe Düne

Kaunas

Kaunas ist mit ca. 355.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Litauen. Kaunas liegt am Zusammenfluss von Nemunas (deutsch: Memel) und Neris etwa 100 km westlich der Hauptstadt Vilnius. Eine Stadt, die sich nicht damit zufrieden gibt, die zweite Stadt Litauens zu sein, und die nicht vergisst, dass sie zwischen den beiden Weltkriegen die provisorische Hauptstadt des Staats Litauen war.

Kaunas

Inselburg Trakai

Die Inselburg und die historische Stadt Trakai sind die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Litauens. Stadt und Burg sowie deren Geschichte stehen für den Freiheitskampf des alten und jungen Litauen. Die Burg war früher die Residenz der großen Litauer Fürsten. Die Wasserburg ist der Stolz aller Litauer und wurde im 19. und 20. Jh. mehrfach, umfassend und originalgetreu restauriert. Für jeden, der Litauen besucht, ist es eigentlich Pflicht, diesen historischen Ort zu besichtigen.

Inselburg Trakai

Vilnius

Seit vielen Jahrhunderten lebten und leben in Vilnius Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen. Die Stadt öffnet sich ihnen, um die Geheimnisse des Mittelalters, des Vilniusser Barocks und die Schätze der Neuzeit zu offenbaren.

Die Altstadt von Vilnius ist durch schmale, mittelalterliche Gassen, gemütliche Hinterhöfe und eine Vielzahl von Kirchen und Burganlagen geprägt. Aufgrund der Echtheit der vorhandenen Bausubstanz und ihrer künstlerischen Werte wurde die Altstadt von Vilnius 1994 in die UNESCO-Liste des schützenswerten Weltkulturerbes aufgenommen.

Vilnius

Termine 2018

Jetzt schon für 2018 buchen?

Sie möchten nicht länger warten und am liebsten schon jetzt Ihre Reise für 2018 buchen? Auf Anregung unserer Gäste veröffentlichen wir an dieser Stelle schon vor der Fertigstellung unseres Katalogs Termine und Konditionen für die Reisesaison 2018.

...

Diese neuen Termine sind so frisch, dass sie noch nicht in unserem Online-Buchungssystem verfügbar sind, aber jetzt schon über unser PDF-Buchungsformular 2018 gebucht werden können.

Bitte füllen Sie dazu das hier zum Download bereitgestellte Formular aus und senden es uns als E-Mail-Anhang (bzw. per Post oder Telefax) zu.

PDF-BUCHUNGSFORMULAR 2018

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche