Velociped anrufen
nachOben

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Schwarzwald: Rundtour ab Freiburg

Anreisetermin

Anreisetermin auf Anfrage

aktuelle Auswahl

nicht buchbar

zurücksetzen
Dauer:
7 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht-mittel
Preis ab:
499,00 €
Teilen
Reise-pdf Buchen
  • Freiburg
  • Wochenmarkt in Freiburg
  • Freiburg
  • Freiburg
  • Innenstadt Freiburg
  • Freiburg

Reisebeschreibung

Kuckuck, kuckuck ruft`s aus dem Wald

Schwarzwald Rundreise ab Freiburg

 

Freuen Sie sich auf diese abwechslungsreiche Radreise durch den Südschwarzwald. Sie starten in der sehenswerten alten Universitätsstadt Freiburg. Hoch hinauf geht es direkt am ersten Tag. Mit der Bahn erklimmen Sie gemütlich die Höhen des Hochschwarzwaldes. So rollen Sie anschließend zum Titisee und über den Bähnle-Radweg, eine ehemaligen Bahntrasse, radeln Sie dann stetig bergab bis an den Rand der Wutachschlucht. Entdecken Sie am Radweg entlang des Hochrheins prächtige Schlösser, staunen Sie über die Dreiländerstadt Basel und genießen Sie die herrlichen Radwege durch das weinreiche Markgräflerland, ehe Sie nach 7 erlebnisreichen Tagen in der historischen Altstadt von Freiburg ihre Radreise ausklingen lassen.

1. Tag Anreise Freiburg

Reisen Sie frühzeitig an, denn Freiburg hat viel zu bieten. Ganz gleich, ob Sie sich bei einem Bummel in der historischen Altstadt für die Kultur und Geschichte der Stadt begeistern, in einem der vielen Cafés und gemütlichen Kneipen verweilen oder sich von der badischen Küche und Gastlichkeit verwöhnen lassen.

2. Tag Freiburg - Bonndorf 40 km + Transfer/ Bahnfahrt

Heute radeln Sie zunächst durch das schöne Dreisam-Tal bis nach Kirchzarten. Dort steigen Sie in die Bahn (nicht inkludiert, ca. EUR 10,- inkl. Rad). Freuen Sie sich auf eine herrliche Bahnfahrt über das Himmelreich durchs enge Höllental hinauf nach Hinterzarten. Gemütlich rollen Sei anschließend per Rad bergab bis an den bekannten Titisee. Über Lenzkirch radeln Sie schließlich nach Bonndorf zu Ihrem Hotel.

 

3. Tag Bonndorf - Waldshut Tiengen 50 km

Der Hochrhein ist Ihr schönes Tagesziel von heute. Höhepunkt des Tages ist sicherlich die 20.000 Jahre alte Wutachschlucht. Der urige Fluss - die Wutach - begleitet Sie bis Waldshut, wo sie in den Hochrhein mündet.

4. Tag Waldshut Tiengen - Basel 50 km + Bahnfahrt

Ein schöner Radweg führt Sie heute geschwind durch Laufenburg mit historischer Altstadt zur Trompeterstadt Bad Säckingen. Bummeln Sie durch den historischen Ort und staunen Sie über eine der längsten gedeckten Holzbrücken Europas. Der junge Rhein begleitet Sie weiter bis Rheinfelden, wo Sie gemütlich in die Bahn steigen und so ganz bequem das schöne Basel erreichen. Freuen Sie sich auf die alte Bischofsstadt Basel mit ihrem geschlossenen mittelalterlichen Stadtbild.

5. Tag Basel - Badenweiler/ Müllheim 50 km

Was für ein Erlebnis. Heute passieren Sie die längste Radfahrer- und Fußgängerbrücke der Welt. Freuen Sie sich auf diese Brücke im 3-Länder-Eck am Rheinknie. Im Kurort Bad Bellingen locken die Thermen zu einer außergewöhnlichen Erfrischung, ehe Sie bei Neuenburg den Rhein verlassen. Über herrliche Radwege rollen Sie durch Weinberge, Wiesen und Täler. Eine prachtvolle, farbenfrohe Landschaft, voll von Früchten der Natur und von der Sonne verwöhnt, wartet auf Sie. Weinhänge und Obstplantagen säumen dabei Ihren Weg.

6. Tag Badenweiler/ Müllheim - Freiburg 45 km

Heute durchradlen Sie die Weinorte des berühmten Markgräflerlandes. Genießen sIe herrliche Ausscihten, rechts erhaebt sich majestätisch der Schwarzwald, links in weiter Ferne die Vogesen. Freuen Sie sich auf Freiburg, die als sonnigste und wärmste Stadt Deutschlands gilt, besichtigen Sie das sehenswerte Münster, ein architektonisches Meisterwerk der Gotik, und folgen Sie den Bächle, den kleinen Wasserrinnen, die die Altstadt durchziehen.

7. Tag Abreise Freiburg

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour durch den Südschwarzwald. Gern verlängern wir Ihren Aufenthalt in dieser herrlichen Stadt.

Preise & Leistung

Reise
Schwarzwald: Rundtour ab Freiburg
Reise-Nr:
00296
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
7 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht-mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise 2019

Preisangaben gelten pro Person.

Saison 1

27.04. – 24.05.2019

15.09. – 13.10.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 499,00 €
EZ 659,00 €
 

Saison 2

25.05. – 07.06.2019

23.06. – 12.07.2019

25.08. – 14.09.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 639,00 €
EZ 799,00 €
 

Saison 3

08.06. – 22.06.2019

13.07. – 24.08.2019

Info

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels

Kat. B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat. A
DZ 659,00 €
EZ 819,00 €
 

Fahrräder

Tourenrad
75,00 €
 
Elektrorad
175,00 €
 

Buchbare Zusatznächte

Freiburg Kat. A
DZ 60,00 €
EZ 80,00 €
 
Reiseleistungen
  • Bahnfahrt Rheinfelden-Basel inkl. Rad
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Schwarzwald Rundreise. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

 

Anreisemöglichkeit per Bahn

Freiburg ist von vielen Städten aus gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt. Aktuelle Fahrplanauskünfte und Preisinformationen finden Sie ganz praktisch unter www.bahn.de.

Bahnauskunft

Auskunft HVV

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Unsere Partnerhotels  bieten eine gute Parkmöglichkeit, manchmal sogar kostenlos, für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise. Es stehen immer ausreichend Parkplätze zur Verfügung, eine Vorreservierung ist nicht unbedingt notwendig. Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege

Sie radeln auf dem beschilderten Südschwarzwald-Radweg auf großteils ruhigen Landstraßen und verkehrsfreien Radwegen. Nur teilweise verläuft die Route auf Straßen mit mäßigem Verkehrsaufkommen und unbefestigten Wegen. Die Strecke läuft tendenziell bergab; wobei der ein oder andere Anstieg im Schwarzwald zu bewältigen ist. Eine Grundkondtition ist daher empfehlenwert.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 24-Gang-Kettenschaltung und Freilauf. Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Bahnfahrt bzw. Transfer von Kirchzarten nach Hinterzarten

Die Züge verkehren im 30-Minuten-Takt; die Fahrdauer beträgt ca. 25 Minuten (Fahrpreis pro Person inkl. Rad ca. EUR 10).

 

Bahnfahrt Kirchzarten - Titisee

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Extrakosten, die nicht im Reisepreis inbegriffen sind

Eine möglicherweise anfallende Kurtaxe ist nicht Bestandteil des Reisepreises und daher im Hotel vor Ort zu zahlen.

Reisehighlights

Historisches Kaufhaus Freiburg

Für die städtische Marktverwaltung errichtete Lienhart Müller zwischen 1520 und 1532 das Kaufhaus am Münsterplatz. Eine Reverenz an das Haus Habsburg stellen die Wappen und der Figurenschmuck der Hauptfassade von Hans Sixt von Staufen dar.

Historisches Kaufhaus Freiburg

Münster Freiburg

Jeden Besucher Freiburgs zieht es sofort zum Münster, sobald er über den Dächern der Altstadt die durchbrochene Pyramide des schlanken Turms erblickt. Dann steht er staunend vor dem schönsten Turm der Christenheit, wie ihn der bekannte Basler Historiker und Schriftsteller Carl Jakob Burckhardt genannt haben soll.

Münster Freiburg

Titisee-Neustadt

Titisee-Neustadt liegt an der Deutschen Uhrenstraße und ist ein Kneipp- und Heilklimatischer Kurort sowie ein bekanntes Wintersportzentrum.

Titisee-Neustadt

Die Wutachschlucht

Die Wutachschlucht ist ein Engtal im Verlauf der oberen Wutach mit drei schluchtartigen Abschnitten.

Die 60 bis 170 Meter tiefen Schluchten erstrecken sich über 33 Flusskilometer und sind touristisch stark frequentiert und spielten auch eine wichtige Rolle bei der Etablierung des Naturschutzgedankens im südwestlichen Deutschland.

Heute besuchen pro Saison zwischen 80.000 und 100.000 Wanderer die Schlucht. Die Wutachschlucht ist Ziel nicht nur Erholungsuchender, sondern auch von Amateurgeologen, -paläontologen und -botanikern, außerdem von Exkursionsveranstaltungen für Studenten und Schüler.

Die Wutachschlucht

Schloss Beugen

Die Ursprünge von Beuggen liegen im Dunkeln, jedoch lebte in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts auf der Burg Buckein ein Ritter Mangold. Er ist hoch verschuldet und muß seine Burg mit allen Rechten verkaufen. Neuer Besitzer wird ein Ritter Ulrich von Liebenberg, kaiserlicher Burgvogt auf der Feste des Steins (Burg der Habsburger) zu Rheinfelden. Im Jahr 1246 beschließt dieser, die Burg Buckein dem Deutschen Ritterorden zu übergeben, damit „dieser hier ein Ordenshaus errichten könne“. Im Mai 1246 wird die Schenkung im Beisein hoher weltlicher und geistlicher Herren auf Schloss Sausenburg nödlich des heutigen Lörrach beurkundet.

Schloss Beugen

Basler Münster

Das Basler Münster ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten und ein Wahrzeichen der Schweizer Stadt Basel. Das Münster prägt mit seinem roten Sandstein und den bunten Ziegeln, seinen beiden schlanken Kirchtürmen und den kreuzweise sich durchdringenden Hauptdächern das Stadtbild. Die ehemalige Bischofskirche, heute evangelisch-reformiert, wurde zwischen 1019 und 1500 im romanischen und gotischen Stil erbaut.

Basler Münster

Das Markgräfler Land

Die Region „Markgräfler Land“ ist geprägt von Weinbergen, Wiesen und Tälern.

Typischer Wein der Region ist der Gutedel. Dieser wurde um 1780 vom badischen Markgrafen Karl Friedrich von Baden aus dem schweizerischen Vevey ins Markgräflerland gebracht. Aufgrund des günstigen Klimas gedeihen aber auch Burgundersorten. Zur Tradition des Markgräflerlandes gehört die Tracht mit der markanten "Hörnerkappe". Heute wird diese Tradition noch in Trachtenvereinen gepflegt, die Tracht wurde jedoch noch bis etwa 1930 allgemein von der Landbevölkerung zu festlichen Anlässen getragen.

Das Markgräfler Land

Auswahl enthält 279 Reisen
Detailsuche