Velociped anrufen
nachOben

Sternradtour: Von einem Standort aus täglich neue Ziele entdecken

Sternradtour Elbe-Radweg

Dauer:
8 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
leicht
Preis:
ab 436,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen
  • Dresden
  • Pillnitz
  • Meißen
  • Radlergruppe
  • Dresden
  • Auf dem Radweg
  • Meißen

Reisebeschreibung

Kunst und Kultur entdecken.

Sternradtour Elbe-Radweg.

 

Reisen Sie nach Dresden und freuen Sie sich auf das Parkhotel, das vor knapp 15 Jahren im italienischen Stil vor den Toren von Dresden in Radebeul neu erbaut wurde. Star-Architekten konzipierten dieses Spitzenhotel nur wenige Meter vom Elbe-Radweg entfernt. Das Hotel bietet einen großzügigen Wellnessbereich, der rund 1000 m2 umfasst. Genießen Sie das herrliche Schwimmbecken (25 m x 8 m), Saunen, Whirlbecken, Fitnessraum, Solarien, Ruhe- und Massageräume und das Hamam-Bad. Was gibt es schöneres als nach einem Radeltag zu entspannen. Sie übernachten in geschmackvollen Komfortzimmern mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Safe, Minibar, Sat-TV mit Radio, Balkon oder Terrasse, z. Teil Klimaanlage und WLAN. Stärken Sie sich auf der Frühstückterrasse ehe Sie den spannenden Radeltag beginnen. Die Strecken führen von Bad Schandau durch die Sächsischen Schweiz, über Dresden und Meißen bis Strehla. Das Bergland mit prächtigen Felsformationen, wie der Bastei oder das reizvolle Wechselspiel von Weinhängen und Wiesen nahe Meißen und die weite Landschaft mit kleinen Seen, Wäldern und großen Feldern lassen eine abwechslungsreiche Radwoche entstehen. Viele Kulturschätze bieten sich zur Besichtigung an.

1. Tag Radebeul Anreise

Anreise ins Karl-May-Städtchen Radebeul vor den Toren Dresdens. Allen Anhängern von Karl May und seinen Werken bietet sich im Karl-May-Museum ein eindrucksvoller Einblick in dessen Welt und die der Indianer Nordamerikas. Am Nachmittag Ausgabe der Leihräder und Toureninformation. Am Hotel können Sie je nach Verfügbarkeit kostenlos parken oder auch einen Tiefgaragenplatz (zahlbar vor Ort) in Anspruch nehmen.

2. Tag Radausflug Dresden, 26 km

Gemütlich beginnen Sie Ihre Radwoche. Über den flachen Elbe-Radweg rollen Sie direkt ins Zentrum von Dresden. Freuen Sie sich auf die wieder aufgebaute Frauenkirche, den berühmten Zwinger, die Semper Oper, die Brühlschen Terrassen ? Am Nachmittag kehren Sie mit dem Rad zum Hotel in Radebeul zurück.

3. Tag Ausflug Moritzburg, 30 km + 6 km Bahnfahrt

Vom Hotel radeln Sie zum nahen, technisch interessanten „Lößnitzdackel“, eine der schönsten Regionalbahnen Deutschlands! Mit dieser Bahn schaukeln Sie das Tal zum Schloss Moritzburg hoch. August der Starke, König von Polen und Kurfürst von Sachsen, hat hier auf den Mauern eines ehemaligen Renaissancebaus dieses repräsentative Jagd- und Lustschloss errichten lassen. Kostbare Porzellane, Möbel und Gemälde zeugen noch heute eindrucksvoll von der höfischen Wohn- und Tafelkultur des 18. Jahrhunderts. Großformatig bemalte und verzierte Ledertapeten verwandeln die Säle des Schlosses in ein wahres Bilderbuch antiker Mythologie. Eine der größten Trophäensammlungen Europas erinnert an die Jagdlust der wettinischen Herrscher und ihrer Gäste. Ein weiterer Höhepunkt ist neben dem wiedereröffneten Porzellanquartier das legendenumwobene Moritzburger Federzimmer mit dem Paradebett Augusts des Starken – ein Meisterwerk aus fast zwei Millionen farbiger Federn. Wir empfehlen Ihnen eine lohnenswerte Innenbesichtigung. Am Nachmittag rollen Sie mit dem Rad zurück zum Parkhotel.

4. Tag Ausflug Sächsische Schweiz, 52 km + 49 km Bus/Bahn

Per Bus oder Bahn fahren Sie heute ohne Umsteigen von Radebeul direkt bis nach Bad Schandau. Freuen Sie sich auf das kleine Örtchen am Rande von Deutschland. Eine herrliche Radstrecke erwartet Sie heute. Sie rollen über den flachen Elbe-Radweg durch die imposante Sächsische Schweiz, sehr schön vorbei an Königstein mit seiner hoch auf dem Berg liegenden Festung und vorbei an der berühmten Bastei. Wer möchte kann sein Rad abstellen und eine Wanderung zur Aussichtsplattform unternehmen. Über Pirna und das Blaue Wunder radeln Sie zurück nach Dresden Radebeul zum Hotel.

5. Tag Ausflug Meißen, 30 km

Heute radeln Sie ins nahe Meißen. Freuen Sie sich auf die über tausendjährige Stadt. Es erwartet Sie neben der ersten europäischen Porzellan-Manufaktur eine historische Stadtkulisse, in der noch der Hauch der Vergangenheit zu spüren ist. Neben dem kostbaren von Böttger geschaffenen Porzellan mit den blauen Schwertern, sollten Sie auch die bekannte Frauenkirche mit ihrem Porzellanglockenspiel sowie die weithin sichtbare Albrechtsburg mit dem Dom besichtigen. Legen Sie eine gemütliche Pause ein auf dem imposanten Markt mit Bürgerhäusern aus der Renaissancezeit und dem historischen Rathaus, ehe Sie zum Parkhotel zurückradeln.

6. Tag Riesa, 40 km + 31 km Bahn

Heute führt Sie Ihre Radtour entlang traditioneller Weindörfer, allen voran Diesbar-Seußlitz. Zahlreiche Weingüter laden an der Strecke zum Verweilen und Verkosten ein. Nachdem Sie die Sportstadt Riesa passiert haben, wird es wieder ländlich. In Strehla laden Schloss, Stadtkirche und Tiergarten zum Besuch ein, ehe Sie per Bahn am Nachmittag gemütlich nach Radebeul zurückkehren.

7. Tag Ausflug Schloss Pillnitz, 42 km

Auf dem Elbe-Radweg rollen Sie vorbei an den Brühl´schen Terrassen zum Schloss der Könige von Sachsen und Polen mit dem 1. Palmenhaus der Welt sowie einem zauberhaftem Schlosspark. Staunen Sie über die herrliche Schlossanlage, sie ist ein außergewöhnliches Ensemble aus Architektur und Gartengestaltung, eingefügt in die Flusslandschaft vor den Weinbergen des Elbtals. Freuen Sie sich auf eine Führung durch das Schlossmuseum sowie eine Führung durch Park und Pavillon. Anschließend radeln Sie per Rad zurück zum Hotel.

8. Tag Dresden/ Radebeul Abreise

Viel zu schnell verging die Zeit. Doch sehr, sehr viel haben Sie in wenigen Tagen entdeckt. Wer noch einige Zeit im schönen Parkhotel verbringen möchte, kann selbstverständlich noch Zusatznächte buchen.

Preise & Leistung

Reise
Sternradtour Elbe-Radweg
Reise-Nr:
00244
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
8 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
leicht
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Partner-Tour Velociped-Tour
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
436,00 €
im EZ:
Kat.A:
566,00 €
Tourenrad:
50,00 €
Elektrorad:
120,00 €
 
Saison-Zuschlag:
24.06.2017 – 27.08.2017
Kat.A:
32,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
HP-Zuschlag inkl. je 2 Getränke pro Abendessen
154,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Zusatznacht Radebeul im DZ Kategorie A
47,00 €
Zusatznacht Radebeul im EZ Kategorie A
68,00 €
Reiseleistungen
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffett
  • Tiefgaragenplatz am Hotel
  • Führung Schloss Pillnitz & Eintritt Schlosspark/Palmenhaus
  • Bahntransfer Radebeul – Bad Schandau
  • Bahnfahrt Riesa - Radebeul
  • Bahnfahrt Lößnitzdackel nach Moritzburg
  • Infopaket mit Tourenkarte
  • Transfers jew. inklusive Rad (ohne Transporthaftung)
  • Extrakosten: diverse kleine Fähren zahlbar vor Ort, ca. 2,50 Euro
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Reise Sternradtour Elbe ab Radebeul

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zur Fahrradreise Sternradtour Elbe ab Radebeul. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn

Hauptbahnhof Dresden in 7 km Entfernung. Weiterfahrt per Taxi oder S-Bahn bis zur Haltestelle „Radebeul-Ost“. Straßenbahnlinie 4 mit Haltestelle „Schildenstraße“ nur 200 m entfernt.

Bahnauskunft

Parkmöglichkeit an Anreisehotel

Parkmöglichkeit direkt beim Hotel in der Tiefgarage (Inklusivleistung).

Beschaffenheit der Radwege

Geradelt wird am einheitlich markierten Radweg entlang der Elbe, in kurzen Abschnitten verläuft diese Route auch auf Neben- und Verbindungsstraßen. Ebener Routenverlauf – zu 90 % asphaltiert

Kinderermäßigung

Bis 12 Jahre im Zimmer zweier Vollzahler 100% (nur 1 Kind) auf den Grundreisepreis

Verfügbare Leihräder

Es stehen 7-Gang Damen- und Herrenräder bzw. auf Wunsch auch 21-Gang Damen- und Herrenräder zur Verfügung. Eine beidseitige Satteltasche (1 Stück pro Zimmer) wird ebenso zur Verfügung gestellt.

Extra Kosten

Diverse kleine Fährfahrten, ca. 2,50 Euro.

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Reisehighlights

Radebeul

Radebeul, das Herzstück der Sächsischen Weinstraße, schmiegt sich eindrucksvoll an die Weinhänge der Lößnitz und dehnt sich bis hin zu den Auen der Elbe aus. Das Stadtbild ist geprägt durch üppiges Grün, sehenswerte Architektur, durch Kunst, Kultur und genussvollen Charme. Für Weinliebhaber ein Muss ist der Besuch des Weingutmuseums Hoflößnitz ebenso, wie der des Schloss Wackerbarth, wo sich für Sie der Begriff "Genuss" neu definiert.

Radebeul

Die Kirche Strehla

Die Kirche Strehla hat ihren Ursprung sicher im 15. Jahrhundert. Sie wurde als dreischiffige spätgotische Halle mit vier Jochen mit lang gestrecktem Chorhaus und mächtigem Turmsockel zwischen Langhaus und Chor begonnen. Strehlas Stadtkirche "Coporis Christi" (Zum heiligen Leichnam), konnte im Mittelalter nicht vollendet, sondern erst in der Barockzeit ohne Gewölbe zum Abschluss gebracht werden, wovon die flachen Decken des Inneren sowie das steile Satteldach über dem Schiff und die laternenbekrönte Turmhaube zeugen.

Die Kirche Strehla

Die Kirche Strehla

Dom, Meißen

Mit seinem markanten Türmen prägt der Meißner Dom die unverwechselbare Silhouette der Stadt. Mit dem Bau des rein gotischen Bauwerkes wurde 1250 begonnen. Seine Vollendung fand er um 1400.

Dom, Meißen

Porzellan Manufaktur, Meißen

Die Meissener Porzellan-Manufaktur wurde 1710 in der Albrechtsburg zu Meißen als erste Einrichtung ihrer Art in Europa gegründet. In den Jahren 1863 bis 1865 erfolgte die Verlegung in die neu errichtete Produktionsstätte nach Meißen-Triebischtal.

Porzellan Manufaktur, Meißen

Albrechtsburg, Meißen

Die spätgotische Albrechtsburg erhebt sich hoch über dem malerischen Elbtal auf einem Felssporn am linken Elbufer. Sie gilt als erster Schlossbau der deutschen Baugeschichte.

Albrechtsburg

Sächsische Schweiz

Sandsteinnadeln und bizarre Felsriffe mit skurrilen Kiefern, urwüchsige Buchenwälder und tiefeingeschnittene Wildbäche sind seit 1990 als Nationalpark geschützt. Gemeinsam mit einer geschützten Landschaft aus weiten Ebenheiten mit Wäldern, Wiesen und Feldern, majestätischen Tafelbergen und der sich windenden Elbe bildet er die Nationalparkregion Sächsische Schweiz.

Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz

Jagdschloss Moritzburg

Inmitten des wildreichen Friedewaldes ließ Herzog Moritz von Sachsen von 1542 bis 1546 auf einer Granitkuppe ein Jagdschloss errichten, welches stets zu den beliebtesten Jagdaufenthalten der sächsischen Kurfürsten und Könige gehörte. Die Schlosskapelle aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zählt zu den eindrucksvollen Bauten des Frühbarocks in Sachsen.

Jagdschloss Moritzburg

Semperoper

Dresdens Operntradition reicht bis in die Renaissance zurück. Sie war zunächst eng mit dem kurfürstlichen Hof verbunden, der verschiedene Spielstätten nutzte. 1838 erhielt der Architekt Gottfried Semper den Auftrag, ein repräsentatives Opernhaus am Theaterplatz zu errichten, das jedoch bereits 1869 abbrannte.

1871 bis 1878 entstand der zweite Bau unter Leitung von Sempers Sohn Manfred im Stil der italienischen Renaissance.

Nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Oper zwischen 1977 und 1985 in originalgetreuer Form wieder aufgebaut und erhielt ihre bildkünstlerische Dekoration und Ornamentik zurück.

Semperoper

Zwinger

Dresdens schönstes barockes Bauwerk befindet sich im Zentrum der Altstadt. Es zählt zu den bedeutendsten Bauten des Spätbarock in Europa. Das Kronentor mit der vergoldeten Haube ist zu einem der Dresdner Wahrzeichen geworden.

Die Bezeichnung »Zwinger« rührt von der ursprünglichen Lage zwischen äußerer und innerer Festungsmauer her.

Die Anlage präsentiert sich heute mit ihrem weiten Innenhof, den verschiedenen Pavillons, den Bogengalerien und dem Galeriebau als harmonische Einheit.

Zwinger

Frauenkirche

Seit dem 30. Oktober 2005 überragt die Dresdner Frauenkirche wieder das Dresdner Stadtpanorama. Der Wiederaufbau der Frauenkirche ist ein eindrucksvolles Symbol internationaler Versöhnung nach dem zweiten Weltkrieg.

Frauenkirche

Das Schloss Strehla

Auch dieser Gebäudekomplex entspricht heute nicht dem ursprünglichen Aussehen. Zunächst wird eine Sicherungsanlage zum Schutz der Elbefurt bestanden haben. Später war Strehla ein Glied in der Kette von Burgwarten gegen die Slawen, ohne den Schutz des Elbübergangs zu vernachlässigen.

Erst im 15. Und 16. Jahrhundert lassen sich Veränderungen zum Ausbau des jetzigen Schlosses nachweisen.

Das Schloss Strehla

Termine 2018

Jetzt schon für 2018 buchen?

Sie möchten nicht länger warten und am liebsten schon jetzt Ihre Reise für 2018 buchen? Auf Anregung unserer Gäste veröffentlichen wir an dieser Stelle schon vor der Fertigstellung unseres Katalogs Termine und Konditionen für die Reisesaison 2018.

...

Diese neuen Termine sind so frisch, dass sie noch nicht in unserem Online-Buchungssystem verfügbar sind, aber jetzt schon über unser PDF-Buchungsformular 2018 gebucht werden können.

Bitte füllen Sie dazu das hier zum Download bereitgestellte Formular aus und senden es uns als E-Mail-Anhang (bzw. per Post oder Telefax) zu.

PDF-BUCHUNGSFORMULAR 2018

Auswahl enthält 255 Reisen
Detailsuche