English
Velociped anrufen
nachOben

Rundtour: Eine Region rundum kennenlernen, Start und Ziel am selben Ort

Sportliche Tour: Für aktive Radler mit normaler bis guter Kondition

Mosel-Rhein-Ahr-Kyll: sportliche Rundtour

Dauer:
10 Tage
Reiseart:
individuell
Level:
mittel
Preis:
ab 669,00 €

nicht buchbar

buchbar

buchbar (mit Saison-Abschlag)

buchbar (mit Saison-Zuschlag)

auf Anfrage möglich

aktuelle Auswahl

zurücksetzen
  • Bernkastel-Kues
  • Cochem
  • Bernkastel-Kues
  • Traben-Trarbach
  • Traben-Trarbach

Reisebeschreibung

Sportlich, sportlich: 4 Flüsse in 10 Tagen !

Eine Rad - Rundtour entlang der Mosel, dem Rhein, der Ahr und der Kyll.

 

Diese vielfältige Rundtour beginnt und endet in Koblenz und führt Sie auf bestens ausgebauten Radwegen sowohl durch die weinumrankten Täler von Mosel und Ahr als auch entlang dem majestätischen Rhein und der kleinen unbekannten Kyll. Die Route verläuft dabei meist flach direkt an den Flussufern, sie führt aber auch auf die Höhen der Eifel und mit einer langen Abfahrt zurück an die Mosel. Der landschaftliche Kontrast macht die Tour besonders abwechslungsreich und sie wird so zu einem sportiven Hochgenuss.

1. Tag Koblenz Anreise

In Koblenz beginnt und endet diese Fahrradreise. So können Sie ganz bequem anreisen und sofort Ihre erste Entdeckungstour starten: Das Deutsche Eck, das kurfürstliche Schloß, die Altstadt - los gehts!

2. Tag Koblenz - Bad Neuenahr/ Ahrweiler 57 km

Gleich zwei Flussläufe erwarten Sie heute! Zunächst radeln Sie ein schönes Stück auf dem Rhein-Radweg, dann biegen Sie ein in das sonnenverwöhnte Ahrtal. Mondän empfängt Sie Bad Neuenahr mit Kurpark und Spielbank und Ahrweilers schöner mittelalterlicher Stadtkern.

3. Tag Bad Neuenahr/ Ahrweiler - Nürburg 44 km

Das Ahrtal wird heute immer enger. Der Radweg jedoch folgt ganz komfortabel einer ehemaligen Bahntrasse, führt auch mal durch einen Tunnel und immer wieder an steilen Weinhängen entlang. Dabei gelangen Sie merklich in die "Hohe Eifel" und haben in Nürburg den höchsten Ort der Reise erreicht. Diese Etappe können Sie auch leichter gestalten und jederzeit einfach in den Linienbus umsteigen, der Sie mitsamt Rad auf die Höhe nach Nürburg bringt.

4. Tag Nürburg - Gerolstein 50 km

Bewaldete Hügel, kleine Eifeldörfer, herrliche Ausblicke - hier ist das Herz der Eifel und Sie mittendrin! Durch üppige Wiesen führt Ihr Radweg heute bis nach Gerolstein und so hinab ins nächste Tal, dem Kylltal. Ob Sie sich in Gerolstein am Abend mit dem berühmten Mineralwasser belohnen, oder doch etwas anderes wählen, bleibt Ihnen überlassen....

5. Tag Gerolstein - Bitburg 39 km

Heute rollen Sie komplett auf dem bestens ausgebauten und beschilderten Kylltal-Radweg. Unterwegs erwarten Sie erloschene Vulkane und reizvolle Seitentäler, majestätische Burgen hoch auf dem Berg und eine barocke Klosteranlage am Wegesrand. Viel Abwechslung hält also auch dieser Radeltag wieder für Sie bereit und am Ende lockt als Belohnung ein köstliches örtliches Getränk - auch wenn es kein Mineralwasser ist.

6. Tag Bitburg - Trier 40 km

Grüne Hügel und Wälder, herrliche Aussichten und eine rauschende Abfahrt im engen Kylltal werden Sie heute begeistern ehe Sie schließlich die Mosel erreichen und in Trier noch vielfältige Besichtigungen und Entdeckungen auf Sie warten. Da könnte dann auch ein Moseltröpchen dabei sein.

7. Tag Trier - Bernkastel-Kues 64 km

Ein echter Landschaftswechsel, ein neuer Wegbegleiter, denn jetzt sind Sie an der Mosel unterwegs. Ein Päuschen im Alten Fährturm, dann die Villa Rustica, das Römerweinschiff und die Kelteranlagen wollen besichtigt werden. Alles liegt fast direkt am Radweg und es rollt nur so dahin...

8. Tag Bernkastel-Kues - Cochem 76 km

Enge Windungen, sonnenverwöhnte Weinberge: hier wächst der "Kröver Nacktarsch". Bummeln Sie durch Enkirch, genießen Sie die Fahrt auf einem Moselschiff und auf dem herrlichen Radweg. Verpassen Sie aber nicht das schmucke Beilstein oder die Reichsburg über Cochem.

9. Tag Cochem - Koblenz 49 km

Die erhabene Burg Eltz im Seitental lockt zu einem kurzen hügeligen Abstecher. Auch im Moseltal reiht sich Burg an Burg, ein lauschiges Weinlokal ans andere. Fast zu schnell geht die letzte Etappe zu Ende und wenn die Festung Ehrenbreitstein vom Berg grüßt, trifft die Mosel auf den Rhein und Sie haben Ihr Ziel erreicht und die sportliche Rundtour vollendet.

10. Tag Koblenz / Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre erlebnisreiche Rad-Rundreise in Koblenz und Sie können mit vielen schönen Eindrücken und strammen Waden die Heimreise antreten.

 

Preise & Leistung

Reise
Mosel-Rhein-Ahr-Kyll: sportliche Rundtour
Reise-Nr:
00018
Reiseart:
Info

Individuelle Touren: Hier legen Sie selbst fest, wann und mit wem Sie fahren möchten. Sie erhalten von uns detaillierte Reiseunterlagen sowie praktische Tipps für Ihre Planung und genießen unterwegs unseren Rundum-Sorglos-Service mit separatem Gepäcktransport.

Geführte Touren: Hier können Sie sich einfach aufs Rad setzen und Ihren Urlaub in der Gruppe genießen (8–20 Teilnehmer). Um alles andere kümmert sich Ihr Reiseleiter und auch Ihr Gepäck wird separat transportiert.

individuell
Dauer:
10 Tage
Anreisetermine:
Level:
Info

Diese Übersicht zeigt Ihnen die Schwierigkeitsgrade unserer Touren:

+
leicht: ganz entspanntes Radeln in meist ebenem Gelände
++
leicht-mittel: leichtes Fahren, ab und zu eine Schiebestrecke
+++
mittel: für Menschen mit normaler Kondition, einzelne Etappen mit schwierigeren Wegeverhältnissen oder Schiebestrecken
++++
schwer: für aktive Radfahrer, mehrere Etappen in hügeligem Gelände
mittel
Info

Bei unseren original Velociped-Touren sind wir Reiseveranstalter. Diese Reisen organisieren und begleiten wir persönlich.

Damit Sie aus einem noch größeren Angebot wählen können, erschließen wir zusätzliche Routen in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. Bei diesen Velociped-Partner-Touren sind wir Reisevermittler.

Velociped-Tour Velociped-Tour
Preise (Pro Person)
im DZ:
Info

Kat.A: komfortable Mittelklassehotels

Kat.B: kleinere familiengeführte Gasthöfe und Hotels

Bei Rad & Schiffsreisen finden Sie Ausstattungsdetails zu Kabinen und Gemeinschaftsräumen in der Reisebeschreibung.

Preisangaben gelten pro Person.

Kat.A:
774,00 €
Kat.B:
669,00 €
im EZ:
Kat.A:
984,00 €
Kat.B:
849,00 €
Tourenrad:
60,00 €
Tandem:
120,00 €
Elektrorad:
160,00 €
 
Saison-Zuschlag:
13.05.2017 – 18.08.2017
Kat.A:
25,00 €
Saison-Zuschlag:
13.05.2017 – 18.08.2017
Kat.B:
20,00 €
Saison-Zuschlag:
19.08.2017 – 30.09.2017
Kat.A:
85,00 €
Saison-Zuschlag:
19.08.2017 – 30.09.2017
Kat.B:
60,00 €
Buchbare Zusatzleistungen (Pro Person)
Stadtführung in Trier (inkl. Innenbesichtigung der Kaiserthermen und Basilika; täglich möglich um 10.30 Uhr & 14.30 Uhr)
11,00 €
Buchbare Zusatznächte (Pro Person)
Koblenz im DZ Kategorie A
60,00 €
Koblenz im EZ Kategorie A
80,00 €
Koblenz im DZ Kategorie B
48,00 €
Koblenz im EZ Kategorie B
78,00 €
Reiseleistungen
Rundum-Sorglos-Service:
  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit D/Bad/WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service
Kinderermäßigungen
  • 25% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im Zimmer zweier Vollzahler
  • 15% Ermäßigung für Kinder unter 14 Jahren im eigenen Zimmer

Karte

Wissenswertes

Wissenswertes zur Moselradreise

Nachfolgend finden Sie konkrete Informationen zum Mosel-Radweg. Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Reise haben, so rufen Sie uns ganz einfach an: Tel.: 06421 - 886890.

Anreisemöglichkeit per Bahn

Koblenz ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels in Koblenz erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt.

Aktuelle Fahrplanauskünfte DB

Parkmöglichkeiten am Anreisehotel

Unsere Partnerhotels in Koblenz bieten immer eine gute Parkmöglichkeit für die gesamte Dauer Ihrer Fahrradreise. Für einige Hotels empfehlen wir eine Vorreservierung.

Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn.

Beschaffenheit der Radwege

Die Qualität der Radwege ist sehr gut. Unbefestigte oder schlecht befahrbare Wegstücke gibt es praktisch nicht. Die Route verläuft fast ausschließlich auf asphaltierten Wegen.

Ab Koblenz folgen Sie dem Rhein-Radweg, ab Sinzig dem Ahrtal-Radweg, in der Hocheifel radeln Sie über lokale Radwege, ab Gerolstein folgen Sie dem Kylltal-Radweg und ab Trier bis Koblenz dem Mosel-Radweg.

Verfügbare Leihräder

Wünschen Sie ein Velociped-Leihrad für die Tour, so bringen wir es zu Ihrem Starthotel und holen es an Ihrem Reiseziel selbst wieder ab. Zur Auswahl stehen Ihnen Damen- und Herrenräder entweder mit 7-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse oder 27-Gang-Kettenschaltung und Freilauf.

Alle Damenräder haben einen tiefen Durchstieg und Herrenräder stehen in verschiedenen Rahmengrößen zur Auswahl. Unsere Damenräder sind passend für alle Radfreunde ab 150 cm Körpergröße und die Herrenräder ab 165 cm. Ihren Radwunsch geben Sie ganz einfach bei der Buchung bekannt.

Die Velociped-Leihräder

Schifffahrten auf der Mosel

Von April bis Oktober verkehren auf der Mosel zahlreiche Personenschiffe in beide Richtungen. Schiffsanlegestellen sind fast in allen Orten vorhanden. Häufig werden Rundfahrten angeboten. Über die genauen Abfahrtszeiten informieren Sie vor Ort die Anschlagtafeln der Schifffahrtsgesellschaften.

Ein fahrplanmäßiger Linienverkehr existiert zwischen Trier und Treis Karden.

Fahrplan Moselschifffahrt

7 Tage Hotline Service

Wenn die Fahrradkette gerissen ist, Überschwemmungen die Weiterfahrt unmöglich machen oder sonstige böse Überraschungen auf Sie warten: Wir sind 7 Tage die Woche für Sie erreichbar und organisieren schnellstmöglich Hilfe.

Zusatznächte während der Radreise

Gern buchen wir für Sie Zusatznächte während Ihrer Radreise. Die Buchung von Zusatznächten ist in jedem regulärem Übernachtungsort möglich.

 

Die Zusatznachtpreise gestalten sich wie folgt:

 

Hotelkategorie A

 

EUR 60,- pro Person/ pro Nacht im Doppelzimmer

EUR 88,- pro Person/ pro Nacht im Einzelzimmer

 

Hotelkategorie B

 

EUR 52,- pro Person/ pro Nacht im Doppelzimmer

EUR 72,- pro Person/ pro Nacht im Einzelzimmer

Reisehighlights

Deutsches Eck

Das Deutsche Eck ist eine Landzunge an der Mündung der Mosel in den Rhein in Koblenz. Hier wurde 1897 ein monumentales Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. errichtet. Der Denkmalsockel diente von 1953 bis 1990 als Mahnmal der Deutschen Einheit.

Deutsches Eck

Kurfürstliches Schloss

Das Kurfürstliche Schloss in Koblenz war die Residenz des letzten Erzbischofs und Kurfürsten von Trier, Clemens Wenzeslaus von Sachsen, der das Schloss Ende des 18. Jahrhunderts erbauen ließ. Später residierte hier für einige Jahre der preußische Kronprinz (später Kaiser Wilhelm I.) als rheinisch-westfälischer Militärgouverneur.

Kurfürstliches Schloss

Reichsburg Cochem

Die Reichsburg Cochem ist eine Burganlage in der rheinland-pfälzischen Stadt Cochem an der Mosel. Sie ist ihr Wahrzeichen und steht auf einem weithin sichtbaren Bergkegel mehr als 100 Meter oberhalb der Stadt.

Reichsburg Cochem

Bernkastel Kues

Bernkastel-Kues ist ein bekanntes weinkulturelles Zentrum an der Mittelmosel. Die Stadt ist staatlich anerkannter Erholungsort. Sehenswert ist in Bernkastel der mittelalterliche Marktplatz mit seinen Giebelfachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert, unter denen das aus dem Jahre 1416 stammende schmale Spitzhäuschen besonders hervorsticht. Um den St. Michaelsbrunnen von 1606 gruppieren sich eine Reihe gut erhaltener Bauten und auch das Renaissance-Rathaus von 1608.

Bernkastel Kues

Kaiserthermen

Die Kaiserthermen in Trier sind die Überreste einer großflächigen römischen Badeanlage, die heute noch als eindrucksvolle Ruine besichtigt werden kann. Sie ist zusammen mit den anderen sehenswerten Bauwerken des römischen Trier zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden. Errichtet wurde die Anlage um und nach 300 n. Chr. als ein monumentaler Repräsentationsbau der Kaiser Constantius Chlorus und seines Sohnes Konstantin, die Trier zu ihrer Residenz gemacht hatten.

Kaiserthermen

Domkirche

Die Hohe Domkirche St. Peter zu Trier ist die älteste Bischofskirche Deutschlands und die Mutterkirche des Bistums Trier. Das bedeutende sakrale Bauwerk abendländischer Baukunst steht seit 1986 zusammen mit der unmittelbar benachbarten Liebfrauenkirche auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Mit einer Länge von 112,5 Metern und einer Breite von 41 Metern ist der Dom das größte Kirchengebäude der Stadt Trier.

Domkirche

Porta Nigra

Die Porta Nigra (lateinisch für Schwarzes Tor) in Trier ist ein ehemaliges römisches Stadttor. Es gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist ein bekanntes Wahrzeichen der Stadt. Der Name Porta Nigra stammt aus dem Mittelalter. Ein anderer Name im Mittelalter lautete Porta Martis (das Tor des Mars). Das Stadttor wurde um 180 n. Chr. als nördlicher Zugang zur Stadt Augusta Treverorum (Augustus-Stadt im Land der Treverer), dem heutigen Trier erbaut.

Porta Nigra

Bitburger Brauerei

Bekanntestes Unternehmen und Wahrzeichen der Stadt ist die Bitburger Brauerei. Die Bitburger Brauerei ist eine der größten Brauereien Deutschlands. Bedeutendste Dachmarke der Brauerei ist „Bitburger“. Neben dem traditionellen „Bitburger Premium Pils“ (seit 1931) werden die Sorten „Bitburger Light“ und „Bitburger alkoholfrei“ hergestellt.

Bitburger Brauerei

Nürburgring

Der Nürburgring ist eine Rennstrecke ,die am 18. Juni 1927 eingeweiht wurde. Die ursprünglich insgesamt bis etwa 28 km lange legendäre „Gebirgs-, Renn- und Prüfungsstrecke“ war in ihrer Ur-Form bis 1982 in Betrieb. 1984 wurde an gleicher Stelle die zum damaligen Zeitpunkt „modernste und sicherste Grand-Prix-Strecke der Welt“ eröffnet. In unmittelbarer Nähe der damals nur rund 4,5 km langen GP-Strecke liegt die noch 20,8 km lange Nordschleife.

Nürburgring

Festung Ehrenbreitstein

Die Festung Ehrenbreitstein ist eine seit dem 16. Jahrhundert bestehende, ursprünglich kurtrierische, später preußische Befestigungsanlage gegenüber der Moselmündung bei Koblenz. Seit 2002 ist die Festung Teil des UNESCO-Weltkulturerbes „Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal“. Das Vorgelände der Festung wird zur Bundesgartenschau 2011 in Koblenz Teil des Veranstaltungsraums sein.

Festung Ehrenbreitstein

Schifffahrt auf der Mosel

Die Mosel legt von ihrer Quelle am Col de Bussang in den Vogesen bis zu ihrer Mündung am Deutschen Eck in Koblenz insgesamt 520 Kilometer zurück – die Luftlinie zwischen Quelle und Mündung beträgt lediglich 278 Kilometer - und überwindet dabei ein Gefälle von 676 Höhenmetern. Als echter europäischer Fluss durchfließt sie auf einer Strecke von 278 Kilometern zunächst Frankreich, bildet dann über 36 Kilometer eine natürliche Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland, um nach 206 Kilometern in Rheinland-Pfalz in den Rhein zu münden. Die Mosel ist ab Thionville in Lothringen auf 392 Kilometern schiffbar, allerdings sind 15 Staustufen mit Schleusen nötig, um den Höhenunterschied auszugleichen. Die „Weiße Flotte“ im Moselland ermöglicht ganz besondere Erlebnisse: hinter jeder Biegung wartet ein neuer Ausblick auf steile Weinberge, romantische Dörfer und historische Sehenswürdigkeiten. Von der Rundfahrt über ausgiebige Tagesausflüge bis zur romantischen Abendfahrt mit Musik reicht das Spektrum der Dampfer und Ausflugsschiffe.

Schifffahrt auf der Mosel

Auswahl enthält 254 Reisen
Detailsuche